Auflistung für das Stichwort ‘THE CURE’

BILLY IDOL – Rebel Yell 40th Anniversary

Donnerstag, 2. Mai 2024

Ich gebe offen zu, dass ich Billy Idol früher als BRAVO-Punk belächelt habe und es witzig fand, als damals Anfang der 80er Lol Tolhurst von THE CURE Backstage in seine Cowboystiefel uriniert hatte. Seit einigen Jahren habe ich jedoch diese Meinung revidiert, denn seine Songs sind einfach zeitlos und fetzten auch heute noch bzw. lassen mich regelmäßig bei unserer Berufsjugendlichen-Disko über die Tanzfläche zappeln. (weiterlesen…)

THE CURE – Paris

Dienstag, 12. März 2024

Das schon lange angekündigte neue Album von THE CURE lässt weiter auf sich warten, aber dafür dreht sich der Wiederveröffentlichungsreigen munter weiter, wenn auch mit einigen fragwürdigen Entscheidungen. So wurde zum Beispiel das erste offizielle Live-Album „Concert“ damals bei den ersten Schwung der Deluxe-Editionen nicht mit berücksichtigt (eventuell weil es „Killing An Arab“ enthält?), dafür jedoch „Entreat“ mit in das „Disintegration“-Set integriert. Im vorigen Jahr dann die Wiederauflage des dritten Live-Albums „Show“ auf Vinyl, aber komischerweise nicht im CD- und DVD-Format. Dem folgt jetzt der seiner Zeit parallel mit „Show“ veröffentlichte Live-Mitschnitt „Paris“ als Doppel-LP und diesmal aber eben auch wieder auf CD. (weiterlesen…)

KLEZ.E – Erregung

Samstag, 9. März 2024

Als 2016 die deutschsprachige Diskurs-Indie-Pop-Band KLEZ.E mit dem Album „Desintegration“ bzw. einer augen- wie ohrenscheinlichen Hommage an THE CURE um die Ecke kam, war ich mir nicht sicher, ob das jetzt ernst gemeint oder nur eine Verarsche war?! Beim damalig veröffentlichenden Label Staatsakt wäre das auch nicht ganz so abwegig gewesen, aber 8 Jahre und ein Live-Album später scheint die Sache nun doch verdammt ernst zu sein. (weiterlesen…)

THE CURE – Show

Mittwoch, 13. September 2023

Ein neues THE CURE-Album? Fehlanzeige und obwohl seit Jahren angekündigt, wird es wohl auch in diesem Jahr nicht mehr erscheinen. Dafür geht es aber in der Wiederveröffentlichungs-Reihe des Back-Kataloges weiter und nach der wunderbaren Deluxe-Ausgabe von „Wish“ folgt nun das Live-Album „Show“. (weiterlesen…)

Sascha Lange & Dennis Burmeister: Our Darkness – Gruftis und Waver in der DDR

Samstag, 26. November 2022

Dieses Buch war verdammt noch mal längst überfällig! 33 Jahre nach dem Mauerfall schien alles aufgearbeitet, was seinerzeit in der DDR als Subkultur passierte und über den Ostrock ja sowieso. Filme, Dokus und Bücher über die „Blueser“, „Heavys“, „akrobatische Volkstänzer“ (Breakdancer), Skater, DEPECHE MODE-Fans, Schwulen-Szene und allen voran die Punks gibt es inzwischen genügend, aber dabei kamen bis jetzt die sogenannten „Gruftis“ höchstens nur am Rande vor. Sascha Lange und Dennis Burmeister haben sich daher endlich diesem dunklen Thema angenommen und mit „Our Darkness“ gleich ein bleibendes Standard-Werk darüber abgeliefert! (weiterlesen…)

THE CURE – Wish – 30th Anniversary Edition

Mittwoch, 23. November 2022

Aktuell befindet sich das dunkelbunte Flaggschiff des Dark Wave Gothic Rock auf Welttournee, die gefühlsmäßig einem Abschied gleich kommt, zumal das lange angekündigte ominöse neue Album wieder mal nicht veröffentlicht wurde. Daher müssen wir uns (auch mal wieder) bezüglich von Tonträgern in die Vergangenheit von THE CURE begeben. (weiterlesen…)

PLOHO – Когда душа спит

Dienstag, 15. November 2022

Seit 2013 agierte das Trio PLOHO immer etwas im Schatten ihrer sowjetischen Landsleute von MOTORAMA, die ja damals in Russland die sogenannte Doomer-Szene angestoßen haben. Dieser „New Wave der russischen Musik“ mit seinen Wurzeln aus dem dunklen Post Punk, Cold Wave und Synth Pop hat neben MOTORAMA und MOLCHAT DOMA letztendlich aber auch PLOHO über die Landesgrenzen bekannt gemacht und ihnen internationale Plattenverträge eingebracht. (weiterlesen…)

SOFT KILL – Canary Yellow

Dienstag, 15. November 2022

Die Amis von Soft Kill schafften mit ihrem letzten Album „Dead Kids R.I.P. City“ den Absprung von ihrem doch eher festgefahren düsteren Wave Rock hin zu mehr offenen Indie Rock mit Shoegazer Einflüssen. Definitiv eines meiner Jahres-Alben seinerzeit, wussten sich Melancholie und viel Licht die perfekte Waage zu halten. Das neue Album geht unbeirrt und konsequent weiter diesen Weg, die Jungs wissen aktuell mit noch mehr luftigen Elementen (The Cure in ihrer eher leichten Variante) zu gefallen. (weiterlesen…)

Ian Gittins: THE CURE – Dunkelbunte Jahre

Samstag, 25. September 2021

THE CURE waren in den 80er Jahren für viele Jugendliche weltweit ein „Türöffner“, eine Zwischenstation oder eine Liebe für immer. Für mich war und ist die britische Band um Robert Smith genau das alles gewesen bzw. immer noch, aber der Reihe nach: (weiterlesen…)

Nick Cave: Stranger Than Kindness

Dienstag, 13. April 2021

Es war Sommer 1987 in der DDR und zu später Stunde schickte Lutz Schramm in seiner Sendung „Parocktikum“ auf dem Jugendradiosender DT64 Ausschnitte aus dem damals aktuellen Album „Your Funeral… My Trial“ von NICK CAVE & THE BAD SEEDS hinaus in den Äther. Da diese Sendung im tiefsten Osten und bei uns im „Tal der Ahnungslosen“ (Sachsen) die einzige Möglichkeit war an „schräge“ Musik zu kommen, wurde sie immer gehört und meist auch komplett mitgeschnitten. Die für mich mich so ungewohnt schwer-schlingernden, wie dunkel-düsteren Klängen waren dann völlig anders, als man es von den schon bekannten Dark Wave-Combos wie THE CURE, THE SISTERS OF MERCY, BAUHAUS etc. gewohnt war. Trotzdem oder gerade faszinierten sie mich mit ihrer unruhig-gefährlichen Atmosphäre sofort. Nach dem Mauerfall standen dann natürlich die Platten von Nick Cave und seinen THE BAD SEEDS mit ganz oben auf meinem Einkaufszettel, was im Nachhinein vom Investment-Gesichtspunkt ebenfalls eine gute Entscheidung war. Insbesondere ist „Stranger Than Kindness“ vom Erstkontakt bis heute mein ewiger Lieblings-Song geblieben, dessen Text übrigens von seiner längst verflossenen Geliebten Anita Lane und die Musik von Blixa Bargeld stammt. Genau diesen Titel trägt jetzt ebenso das neue Buch von Nick Cave, welches gleichzeitig auch als Katalog für seine aktuelle Ausstellung in Kopenhagen fungieren kann. (weiterlesen…)