Auflistung für das Stichwort ‘SHOEGAZE’

THE UNDERGROUND YOUTH – Nostalgia’s Glass

Donnerstag, 16. November 2023

Nun ist es endlich da, das neue Album von The Underground Youth. Einige Stücke wurden schon auf der Bühne vorgestellt und ließen hoffen, dass sich wieder eine gute Zeit mit dem neuen Tonträger machen lässt. Und ja, das könnte klappen. (weiterlesen…)

HAMMOCK – Love In The Void

Samstag, 28. Januar 2023

Was will man über Hammock schreiben, ohne nicht die ganze Zeit Superlativen zu schwängern. In Sachen Post Rock, Ambient, Soundtrack-Athmosphären, verknüpft mit dieser hochwertigen Visualität in ihren Videos, das ist emotional zu 100 Prozent Kost für die Seele, die Ohren und das Herz. Das Duo lässt schon immer tief blicken, es greift die Synapsen an, der driftende Sound, welcher auch gern die Grenze zum schwebenden Shoegaze streift, ist in jeder Sekunde cineastisch, visuell, durch und durch in Angriffsmodus auf jegliche sensitive Faser des Hörers. (weiterlesen…)

MOLLY – Picturesque

Montag, 23. Januar 2023

Das Debüt „All that ever could have been“ war durchweg höchster Ohrenschmaus zwischen schönstem Shoegaze, Dreampop und Postrock Epik und kam wie aus dem Nichts! Man hatte nur das Gefühl, das über die Österreicher kaum jemand sprach und schrieb-trotz dieser offensichtlichen Qualität. Zwischen den schwebenden Dynamiken von Slowdive und der introvertierten Verspieltheit Sigur Ros´s balancierte dieses Debüt durch schönste schwebende Klangräume-und das aufs Beste vollmundig produziert. (weiterlesen…)

SOFT KILL – Canary Yellow

Dienstag, 15. November 2022

Die Amis von Soft Kill schafften mit ihrem letzten Album „Dead Kids R.I.P. City“ den Absprung von ihrem doch eher festgefahren düsteren Wave Rock hin zu mehr offenen Indie Rock mit Shoegazer Einflüssen. Definitiv eines meiner Jahres-Alben seinerzeit, wussten sich Melancholie und viel Licht die perfekte Waage zu halten. Das neue Album geht unbeirrt und konsequent weiter diesen Weg, die Jungs wissen aktuell mit noch mehr luftigen Elementen (The Cure in ihrer eher leichten Variante) zu gefallen. (weiterlesen…)

HOLY FAWN – Dimensional Bleed

Freitag, 9. September 2022

Der Vorgänger „Death Spells“ aus dem Herbst 2018 beinhaltete Songs, welche mir seinerzeit das Herz aus der Brust rissen, es an die Wand schmetterten, so es einfach nur irreparabel in 1000 Einzelteilen darniederlag. Somit war die Vorfreude die Tage neben der aktuellen Crippled Black Phoenix gross, ob die Amis diese Flutwellen-artige Schwere/emotionale Kraft erneut erzeugen könnten. Holy Fawn bleiben nach mehrmaligen Hören ihrer Rezeptur treu, der Mix aus vielen schwebenden, dann wieder massiv an die Wand drückenden Akkorden gelingt erneut grandios. (weiterlesen…)

DEAFHEAVEN – Infinite Granite

Dienstag, 28. September 2021

Es deutete sich an mit dem letzten Studio-Album „Ordinary..“, das Deafheaven immer mehr an Einflüssen aus Shoegaze/Postrock/Dreampop in ihren ursprünglich Blackgaze/Metal-lastigen Sound einfließen lassen. Das es sich dann tatsächlich in fast heroischer Konsequenz beim neuen Output „Infinite Granite“ um ein fast lupenreines Shoegazer-Pop Album handeln würde, hatte ich zwar zu hoffen gewagt, aber nicht wirklich dran glauben wollen. (weiterlesen…)

MOGWAI – As The Love Continues

Montag, 22. Februar 2021

Mogwai feiern Jubiläum. „As The Love Continues“ ist das 10. Studioalbum der Schotten, die gleichzeitig vor 25 Jahren ihre erste Single und damit ihr erstes Lebenszeichen veröffentlicht haben. Von daher erscheint mir der romantische Titel der neuen Platte doch recht passend.  1995 in Glasgow gegründet, machen sie bis heute ernste Gitarrenmusik und gehören zurecht zu den Wegbereitern des Post-Rock. Überlange Titel jenseits vom Radio, anschwellende Sounds, kaum Gesang – und wenn dann nur verfremdet – dazu oft orchestrale Arrangements. (weiterlesen…)

SEASURFER – Zombies

Sonntag, 17. Januar 2021

Meine Begeisterung für die Dream Popper/Shoegazer von SEASURFER (Dirk Knight aus Hamburg, ehemals DARK ORANGE), die übrigens in der Klangausrichtung wie die genialen CHANDEEN von Harald Löwy rüber kamen, begann mit der ersten Platte „Dive in“ und hat sich fortgesetzt mit der 2. Veröffentlichung „Under the Milky Way….who cares“. Diese zwei Scheiben plus zwei EP`s mit jeweils verschiedenen Sängerinnen hatten es mir angetan, die nebelverhangenden Sound-Kosmen waren für mich die geradezu ideale Herbstplatten für Spaziergänge in verlassenen Parks. (weiterlesen…)

XTR HUMAN – Interior

Freitag, 22. Mai 2020

Die Berliner Jungs veröffentlichen ihre 2. Platte. Als Mischung aus Coldwave, Shoegaze und PostPunk ausgerufen, kann man dies so mehr oder weniger stehen lassen. „Interior“ steht sicher für PostPunk, wenn aber von seiner sehr gemütlichen, fast poppigen Seite. Es schwingt in vielen der 10 Songs ein angenehmer 80s-Touch mit, viel New Wave, zum Teil sogar funkige Elemente geben der Veröffentlichung einen durchaus optimistischen Touch. (weiterlesen…)

PENCEY SLOE – Don´t Believe, Watch Out

Freitag, 27. September 2019

Mastermind Neige von Alcest spoilerte als ausgewiesener DreamPop Fan bereits nur gutes zu diesem Newcomer-Projekt seiner Landsleute Pencey Sloe. Und ja, ein Ohrenschmeichler ist diese Platte für Freunde des Shoegaze, Slow DreamPop mit kleinen feinen Spuren von kantiger doomiger Schwere allemal. (weiterlesen…)