Auflistung für das Stichwort ‘REZIS’

DAMIAN MARHULETS – Lilith’s Lullabies

Mittwoch, 9. Januar 2019

Der aus Weißrussland stammende studierte Musiker und Komponist Damian Marhulets hat zusammen mit seiner Partnerin Marina Baranova (veröffentlicht ebenfalls auf Neue Meister) eine gemeinsame Tochter. Durch diesen Umstand beschäftigte er sich mit der Geschichte der Schlaflieder für Kinder und stieß dabei auf die Figur Lilith, welche in der jüdischen Mythologie als die Mutter aller Dämonen gilt und später aber auch eine Symbolfigur des Feminismus wurde. Der Legende nach soll damals zum Schutz der Kinder vor Lilith das Schlaflied erfunden worden sein und Damian versetzte sich jetzt in die Psyche des weiblichen Dämonen, die vielleicht auch gerne selbst Schlaflieder gehabt hätte. So entstand das Konzept für sein aktuelles Album, welches nun 14 relativ kurze Schlaflieder enthält, die den Zustand an der Schwelle zwischen Schlaf und Wachsein begleiten sollen. (weiterlesen…)

KONSTRUKTIVIST – Last Moments Of 1923

Mittwoch, 2. Januar 2019

„Last Moments Of 1923“ war im Jahre 1982 das Debüt-Tape von Glenn Michael Wallis neuen Projekt namens KONSTRUKTIVITS auf dem Label Flowmotion, nachdem seine alte Krautrock-Band HEUTE sich aufgelöst hatte. Gegenüber dem, bei den später erschienenen ersten zwei richtigen KONSTUKTIVITS-Alben („A Dissembly“ und „Psykho Genetika“) wieder deutlich präsenten Krautrock-Einfluss, war „Last Moment Of 1923“ ein rein elektronisch-instrumentales Werk und klar dem damaligen Industrial-Genre zuzuordnen. (weiterlesen…)

HAUS ARAFNA – Blut – Trilogie des Blutes I Nachblutung

Freitag, 28. Dezember 2018

Momentan wird im allgemeinen Vinyl-Hype ja alles nach gepresst, was irgendwie geht und auch Veröffentlichungen, die damals gar nicht als Vinyl, sondern nur im CD-Format erschienen sind. Vieles davon ist jedoch dafür gar nicht vorgesehen oder konzipiert gewesen und so machen für mich zum Beispiel BIOSPHERE-Ambient-Alben auf Vinyl überhaupt keinen Sinn. Lobenswerte Ausnahme jetzt die Reissue vom Debüt-Album „Blut“ des Industrial Angst Pop-Duos HAUS ARAFNA, welches 1995 in streng limitierter Ausgabe als CD erschien und auf Grund der großen Nachfrage im Jahre 2006 mit drei Bonus-Tracks und in unbegrenzter Auflage wieder verfügbar gemacht wurde. (weiterlesen…)

VROMB – Noize Melodia

Sonntag, 23. Dezember 2018

In den letzten Jahren hat sich der Kanadier Hugo Girard mit seinem Projekt VROMB recht rar gemacht und das letzte Lebenszeichen war 2015 die CD „Choegraphie“ bei Ant-Zen. Drei Jahre später nun endlich ein neues Album und dieses ist wieder sehr typisch für das einzigartige Projekt ausgefallen. (weiterlesen…)

AH CAMA-SOTZ – I Believe

Sonntag, 23. Dezember 2018

Nachdem mich im vorigen Jahr Herman Klapholz mit seinem Techno-Projekt GATTO NERO bzw. dem Album „A_DRUM“ regelrecht begeistern konnte, legt er nun auch mit seinem Haupt-Projekt AH CAMA-SOTZ ein neues Album vor. Bei dem größten Teil der insgesamt 11 Tracks auf „I Believe“ scheint jetzt ebenfalls der flirrende Techno-Einfluss von GATTO NERO voll durchzuschlagen, denn so technoid pumpend wie treibend hatte ich AH CAMA-SOTZ bisher nicht in Erinnerung. (weiterlesen…)

XABEC – From The Archives 1999-2009

Sonntag, 23. Dezember 2018

Seit 2008 ruht nun schon das Experimental Sound-Projekt XABEC von Manuel G. Richter und die zuletzt 2013 im Eigenverlag veröffentlichte Live-CD mit dem besagenden Titel „Close The Circle“ schien das angedeutete Ende zu bestätigen. In der Zwischenzeit widmete sich Manuel G. Richter der Arbeit für andere Künstler in seinem LeafAudio-Studio, wurde einer der vielen temporären musikalischen Partner von Anne Clark bzw. wirkte auf deren „The Smallest Acts Of Kindness“-Album als Song-Schreiber mit, war Teil des Synth Pop-Duos UNDERWATER PILOTS und tauchte zuletzt im Umfeld von HAUJOBB auf. „From The Archives 1999-2008“ ist jetzt auch kein neues Lebenszeichen von XABEC, sondern bietet, wie der Titel schon sagt, altes Archiv-Material zwischen Field Recordings, sogenannten konkreten Geräuschen und atmosphärischen Drones. (weiterlesen…)

THE (LAW-RAH) COLLECTIVE – Innovation

Sonntag, 23. Dezember 2018

Das niederländische THE (LAW-RAH) COLLECTIVE um Bauke Van Der Wal ist nun schon seit rund 18 Jahren aktiv und auch in Sachen ihrer Diskografie sehr fleißig. Ihre inzwischen bisherigen 20 Veröffentlichungen waren in der Vergangenheit unter anderem als „Incarnation“, „Isolation“, „Inspiration“ oder „Invocation“ betitelt und diese Linie wird jetzt mit dem aktuellen Album „Innovation“ fortgesetzt. Den Titel kann man in dem vom THE (LAW-RAH) COLLECTIVE beackerten Dark Ambient-Genre allerdings inzwischen leider nicht mehr anwenden, denn dort ist seit Jahren schon alles gesagt worden! Das THE (LAW-RAH) COLLECTIVE punktet dafür mit Erfahrung und Qualität beim dronig-dunklem Sound-Design, was die 7 Tracks von „Innovation“ zu einem intensiven Trip ins „innere Kino“ machen. (weiterlesen…)

HULA – Murmur

Samstag, 22. Dezember 2018

Als Walter Robotka im Jahre 2014 ein verschollenes Tape einer Jam-Session namens „Tenement Noise“ von Stephen Mallinder (CABARET VOLTAIRE) zusammen mit Ron Wright (HULA) unter dem Banner KULA veröffentlichte, wurde auch die Hoffnung genährt, dass ebenfalls der Backkatalog von HULA in der Klanggalerie wieder zugänglich gemacht wird. HULA waren nämlich eine wichtige Band des sogenannten „Sounds Of Sheffield“ (CLOCK DVA, CABARET VOLTAIRE, THE BOX, THE HUMAN LEAGUE, HEAVEN 17 etc.) und diese hatten ihren legendären „15 Minutes Of Fame“-Höhepunkt 1986 als Vorband für DEPECHE MODE im Wembley Stadion! Ihre Veröffentlichungen lagen damals ja nur im Vinyl-Format vor und wurden seit den 80er Jahren auch nicht wieder neu aufgelegt. Eine Ausnahme bildet dabei das zweite Album „Murmur“, welches 2013 bei französischen Desire Records noch mal auf Vinyl gepresst wurde, die Qualität dieser limitierten Neuauflage allerdings sehr zu wünschen übrig lies. Inzwischen hat die österreichische Klanggalerie jedoch die Lizenz-Rechte mit Red Rhino Records klären können und einer geordneten Wiederveröffentlichung des HULA-Kataloges auf CD steht daher nichts mehr im Wege. (weiterlesen…)

EMIGRATE – A Million Degrees

Montag, 17. Dezember 2018

Richard Kruspe dürfte als einer der beiden Gitarristen von RAMMSTEIN mehr als bekannt sein und jene Band löste ja mit der Ankündigung eines neuen Albums und einer in wenigen Minuten ausverkauften Stadion-Tour für 2019 gerade eine regelrechte Hysterie aus. Da ist die Veröffentlichung des dritten Albums seines Solo-Projektes EMIGRATE im Vorfeld dieser Ereignisse sicher etwas unglücklich gewählt, aber ein Wasserschaden in seinem Studio verhinderten ein früheres Timing dessen. Letztendlich war dies vielleicht auch gut so, denn eigentlich war eine Fortsetzung des Vorgängers „Silent So Long“ mit wieder reichlich prominenten Gastsängern geplant, jedoch durch die Studio-Havarie musste Richard noch einmal bei Null anfangen und hat so das eigentliche Konzept verworfen. (weiterlesen…)

JEAN-MICHEL JARRE – Equinoxe Infinity

Montag, 3. Dezember 2018

Neben TANGERINE DREAM, VANGELIS und KRAFTWERK war Jean-Michel Jarre einer der ersten Superstars der elektronischen Musik und sein „Oxygene“ ein absoluter Welthit. Nach einigen visionären Alben stellte sich allerdings Mitte der 80er Jahre bei ihm ein gewisser „James Last-Effekt“ ein und eine neue Generation junger Musiker übernahm das Ruder der Innovation. Zwar veröffentlichte Jean-Michel Jarre seit dem konstant weiter neue Musik, aber Aufsehen erregte er inzwischen nur noch mit seinen monumentalen Live-Projekten (China, Housten, Hong Kong). 2015 und 2016 überraschte der inzwischen 70jährige (der übrigens aussieht wie 50 und daher deutlich besser, als zum Beispiel manches DEPECHE MODE-Mitglied) mit den beiden Kollaboration-Alben „Electronica 1 & 2“, auf welchen der Altmeister absolut kollegial zusammen mit alten und jungen Musikern der elektronischen Musik (u.a. BOYS NOIZE, YELLO, AIR, TANGERINE DREAM, MOBY, PET SHOP BOYS, Gary Numan, THE ORB, Vince Clark usw.) musiziert. Das Ergebnis überzeugte Kritiker wie Fans gleichzeitig und Jean-Michel Jarre war wieder zurück im Spiel! (weiterlesen…)