Auflistung für das Stichwort ‘RAMMSTEIN’

EMIGRATE – Silent So Long

Sonntag, 23. November 2014

oo8Richard Kruspe ist als Gitarrist von RAMMSTEIN weltberühmt und gilt selbst als der extrovertierteste Musiker aus dem Ostberliner Kollektiv. Deshalb ging er auch schon 2007 mit dem Solo-Projekt EMIGRATE „fremd“, um ein musikalisches Ventil neben RAMMSTEIN zu haben. Leider war der Tech-Metal seines Debüt-Albums wenig gehaltvoll und auch wenn es sich im Fahrwasser seiner Hauptband ordentlich verkaufte, konnte man dem arg bemühten Material kaum Nachhaltigkeit attestieren. Vor allem war der Gesang doch recht „schwach auf der Brust“ und der Schatten von RAMMSTEIN wohl noch zu groß. So war ich dann doch etwas überrascht, als mit „Silent So Long“ jetzt ein Nachfolger angekündigt wurde und mittels einer illustren Schar von Gastsängern schien Richard Kruspe diesmal auf Nummer Sicher gehen zu wollen. (weiterlesen…)

OST+FRONT – Olympia

Freitag, 14. Februar 2014

Als vor einigen Jahren OSTFRONT in der Szene auftauchte, ernteten die ersten Gehversuche meist nur ein müdes Lächeln und abwinken. Denn das von einem bekannten ehemaligen Mittelalter-Musiker ins Leben gerufene Projekt war einzig allein auf Provokation ausgerichtet und im Sound ganz klar dem großen Vorbild RAMMSTEIN verhaftet. Durch ein nicht unerhebliches Maß an Ausdauer, gewisse musikalischen Fähigkeiten und ein optisch auffallendes Erscheinungsbild blieb man aber am Ball und das Debüt-Album „Ave Maria“ enterte sogar mittlere Chartplätze. (weiterlesen…)

MAERZFELD – Fremdkörper

Samstag, 1. Februar 2014

Sie nennen sich VÖLKERBALL, FEUERENGEL, BRANDSTEIN, WEISSGLUT (nein, nicht die „böse“ Band aus München) und STAHLZEIT und ihr musikalisches Dasein ist ausschließlich nur der erfolgreichsten deutschen Rockband RAMMSTEIN gewidmet. Reine Cover- & Tribute-Bands sind meiner Meinung nach ja so ziemlich das ärmste was es gibt, aber scheinbar besteht genügend Bedarf danach, denn eingangs genannte Kapellen füllen inzwischen selbst größere Hallen. Zumindest STAHLZEIT haben aber darüber hinaus noch ernsthaftere musikalische Ambitionen, denn mit MAERZFELD betreiben sie eine zweite Band mit eigenen Kompositionen. (weiterlesen…)

IN EXTREMO – Kunstraub

Montag, 7. Oktober 2013

Man kann ja wahrlich nicht behaupten, ich wäre über all die Jahre den Mittelalter-Rockern von IN EXTREMO nicht gewogen gewesen, denn schließlich spielt da der Basti von DIE VISION seit vielen Jahren Gitarre und so was verbindet alte Ostler eben. Jedoch muss ich anlässlich des aktuellen 11. Albums der Band inzwischen konstatieren, dass sich gewisse Abnutzungserscheinungen in dieses Verhältnis eingeschlichen haben. (weiterlesen…)

KISS – Monster

Montag, 22. Oktober 2012

Die wohl kommerziell erfolgreichste Band der Welt nach THE BEATLES und THE ROLLING STONES meldet sich mit einem neuen Album namens „Monster“ zurück, welches mit dem Slogan „No Filler, No Ballads – Just Full-Throttle Rock’n Roll“ beworben wird. Das hat aber ja erst mal nicht viel zu bedeuten, denn für die einen ist diese lächerlich-jämmerliche kostümierte Ami-Combo einfach nur schmieriger Glam Hard Rock und für die anderen fast schon so etwas wie eine Religion. (weiterlesen…)

RUMMELSNUFF – Himmelfahrt

Samstag, 23. Juni 2012

Hatte ich gerade mit einem alten Freund auf einer Autofahrt die Diskussion, dass Roger alias RUMMELSNUFF nie den ganz großen Erfolg haben wird, da er viel zu menschlich ist, titelt die BILD-Zeitung einen Tag später: „Muskelprotz ist Berlins neuer Popstar“! Wahrscheinlich können sich viele verschiedene Leute in den (Arbeiter-)Texten mitten aus dem Leben wiederfinden und eventuell ist dies ja auch das Indiz für den Erfolg quer durch alle Bevölkerungsschichten. So langsam aber sicher werden wir uns dann also doch mit der immer größer werdenden Popularität unseres Käpt’n anfreunden müssen und sein inzwischen schon drittes Album namens „Himmelfahrt“ ist ein weiterer Baustein auf diesem Weg. (weiterlesen…)

IN EXTREMO – Sterneneisen Live

Freitag, 8. Juni 2012

Laut sind wir und nicht die Leisen“ lautet der Untertitel der nun schon vierten Live-DVD von IN EXTREMO und inzwischen scheint sich hier ein verlässliches Muster in die Veröffentlichungspolitik der bekannten Mittelalter-Rocker geschlichen zu haben. So folgt seit Jahren einem erfolgreichen (zuletzt meist Nummer 1) Album im Anschluss eine nicht weniger erfolgreiche Tour, die im Nachgang dann auch noch digital aufgearbeitet wird. Dem geneigten Fan soll es recht sein, denn kann er so das berühmt-berauschende Konzertereignis jederzeit zu Hause wiederholen. (weiterlesen…)