Auflistung für das Stichwort ‘NEW ORDER’

JOHNNY MARR – Spirit Power: The Best Of

Dienstag, 5. Dezember 2023

Johnny Marr war der Gitarrist & Songschreiber von THE SMITHS und eigentlich sollte das schon für den Legenden-Status (und Rentensicherung) fürs Leben reichen! (weiterlesen…)

OMD – Bauhaus Staircase

Freitag, 3. November 2023

Das ORCHESTRAL MANOEUVRES IN THE DARK ist immer noch nicht bereit für die Rente und das, obwohl man schon seit Ende der 70er Jahre aktiv ist und in den 80ern mit „Maid Of Orleans“ einen ewigen Klassiker dieses großen Jahrzehnt geschaffen hat. Nach ihrer Pause zwischen den Jahren 1996 und 2007 startete die Band bzw. Andy McCluskey und Paul Humphreys dann wieder richtig durch. Im Gegensatz zu vielen ihrer alten Kollegen ruhten sich OMD dabei allerdings nicht auf den alten Erfolgen aus, sondern veröffentlichten drei neue Studio-Alben, welche zwar an ihre früheren elektronischen Werke angelehnt waren und trotzdem recht modern klangen. Mit „Bauhaus Staircase“ setzt man jetzt zum vierten Mal diesen Trend fort und liefert gleichzeitig das am meisten politisch motivierte Album ihrer Karriere ab. (weiterlesen…)

THE SMASHING PUMKINS – Atum

Sonntag, 23. Juli 2023

Da schäumen mal wieder Kritiker und alten Fans über die aktuelle „Rockoper in drei Akten“ namens „Atum“ von THE SMASHING PUMKINS. Inzwischen scheint man sich einig, dass ihr Band-Kopf Billy Corgan völlig irre und größenwahnsinnig geworden ist und die restliche Band (immerhin inzwischen wieder zwei von der Original-Besetzung dabei) im Studio gar nicht mehr zum Zuge kommt! (weiterlesen…)

JOHNNY MARR – Fever Dreams Pts 1-4

Dienstag, 29. März 2022

Der legendäre Musiker der Smiths ist seit der Auflösung der Band 1987 also seit vielen Jahren schon solo unterwegs. Sein neuester Streich liegt hier in Form seines aber erst vierten Studioalbums vor. Damit führt er uns musikalisch auch zurück zu seinem Anfang, in die 80er, was man dem Ausgangspunkt für diese Fieberträume, dem Lied „Spririt, Power & Soul“ deutlich anhört.  Laut Marr gibt es keinen expliziten Zusammenhang zwischen den Teilen bzw. Träumen. Es sei nur eine gute Strukturmaßnahme gewesen. (weiterlesen…)

SPECTRES – Hindsight

Montag, 27. Dezember 2021

2020 war das Album „Nostalgia“ der kanadischen Post Punk-Band SPECTRES meine unangefochtene Nummer 1 des Jahres. Das dem schon ein Jahr später laut Label und Presse-Ankündigung ein neues Werk folgen sollte, hatte mich aber doch etwas verwundert, jedoch eben auch gefreut. (weiterlesen…)

BOBBY GILLESPIE & JEHNNY BETH – Utopian Ashes

Samstag, 23. Oktober 2021

Wow, was für eine Kombination! Die Kollaboration aus dem Kopf von PRIMAL SCREAM und der Sängerin von den SAVAGES hat schon was! (weiterlesen…)

JOE STRUMMER – Assembly

Sonntag, 6. Juni 2021

Es war der 08.06.2002 und ich weilte gerade mit meinem besten Freund in London, um am darauf folgenden Tag das exklusive NEW ORDER-Konzert im Finsbury Park zu besuchen. An jenem Tag fand aber zufällig auch schon das London Fleadh-Festival an eben jener Stelle statt und gesponsert durch die irische Biermarke Magners sollten als Headliner die (für uns absolut überraschend) wiedervereinigten THE POGUES mit ihrem alten Sänger Shane MacGowan auftreten. Das war für uns natürlich wie ein Geschenk des Himmels und das Wochenende in London nicht schon Abenteuer genug, wäre die Details um unseren Ticket-Deal auf dem Schwarzmarkt alleine schon eine Geschichte wert, aber darum soll es hier nicht gehen. (weiterlesen…)

A CERTAIN RATIO – ACR Loco

Montag, 12. Oktober 2020

A CERTAIN RATIO sind ein Factory Records-Urgestein der ersten Stunde und immer noch musikalisch aktiv bzw. veröffentlichen dieser Tage nach 12 Jahren endlich auch wieder ein komplett neues Album. Seit einigen Jahren ist die Band, die leider immer etwas im Schatten von JOY DIVISION stand, bei Mute Records unter Vertrag, wo inzwischen ein großer Teil des Backkataloges auf Vinyl und CD wieder zugänglich gemacht wurde. Die 10 neuen Songs auf „ACR Loco“ vereinen jetzt ein weiteres Mal Jazz, Dance, Disco, Rave, Post Punk, Blues, Soul und Funk zu einem schwül-köchelnden Schmelztiegel, welcher mit dem Prädikat „Groovy & Catchy“ bestens umschrieben ist. (weiterlesen…)

STOLEN – Fragment

Donnerstag, 2. Juli 2020

Mark Reeder war ja damals seines Zeichens der Mann von Factory Records in Berlin, Musiker bei DIE UNBEKANNTEN und SHARK VEGAS, Gründer des legendären Trance Techno-Labels MFS und ist in den letzten Jahren durch seinen großartigen Essay-Doku-Film „B-Movie (Lust & Sound)“ erst wieder so richtig in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Dieser Mann hat natürlich seit jeher ein feines Gespür für neue musikalische Strömungen und Talente, so dass er vor einigen Jahren in China fündig wurde bzw. dort die Band STOLEN entdeckte. Extra für diese reanimierte er sein altes Label MFS wieder und veröffentlichte dort deren Debüt-Album „Fragment“, welches er zusammen mit Micha Adam natürlich gleich produziert hat. (weiterlesen…)

Jon Savage: Sengendes Licht, die Sonne und alles andere – Die Geschichte von JOY DIVISION

Montag, 11. Mai 2020

Als Anfang 1987 im Rahmen der „Parocktikum“-Sendung auf DT64 die ersten Songs von JOY DIVISION über den Äther in die DDR gehen, war es um mich geschehen und ich wusste sofort: Das ist es! Dieser Sound, der Name und vor allem dieser Bass hatten es mir angetan und ich war seit dem der Band verfallen. Ich weiß auch noch ganz genau, als Lutz Schramm (der John Peel des Ostens) am 18.08.1988 die komplette „Substance“-Compilation gesendet hat und ich spät Abends das „Rummachen“ mit meiner damaligen Freundin unterbrechen musste, um die Aufnahme auf Kassette zu starten! Nach dem Mauerfall war dann natürlich meine erste gekaufte Platte eine von JOY DIVISION bzw. die Doppel-LP „Still“ und welche ich bis heute in Ehren gehalten habe, auch wenn ich inzwischen eine seltene Original-Ausgabe mein eigen nennen darf. Am oberen Falz des rauen grauen Kartons vom FOC kann man heute immer noch die Verfärbung von meiner braunen Thälmann-Lederjacke erkennen, da ich die Platte so fest wie einen Schatz an mich gepresst, zurück über die Grenze nach Ostberlin getragen habe. Weitere einleitende Worte zum Alleinstellungsmerkmal von JOY DIVISION erspare ich mir jetzt aber, denn jeder Leser dieser Seiten hier wird dazu die Grundkenntnisse haben. (weiterlesen…)