Auflistung für das Stichwort ‘MOLOKO PLUS’

ZIGURI – Howgh Howgh Howgh

Dienstag, 24. August 2021

Mal wieder etwas Kraut-Rock aus deutschen Landen gefällig? Dann dürfte man mit dem aktuellen Album „Howgh Howgh Howgh“ von ZIGURI richtig liegen, zumal hier mit Günter Schickert ein Veteran des Genres federführend ist. Dieser hat ja schon auf den einschlägigen Labels Brain und Sky Records veröffentlicht, wie war bei den Bands und Projekten GAM, NO ZEN ORCHESTRA und STRANGE FRUIT & CO beteiligt. (weiterlesen…)

WINTERBERG – Am Hain von Romowe

Montag, 22. März 2021

WINTERBERG ist ein gebürtig aus Stralsund stammender freischaffender Komponist, der für Theater-, Film- und Tanz-Musik im bildenden Kunst-Bereich tätig ist und sich über die Stationen Leipzig und Berlin seit längerem schon in Dresden niedergelassen hat. Komischerweise ist er mir dort noch nie über den Weg gelaufen, obwohl ich zumindest seinen Remix für das leider nicht mehr existierende Dresdner All-Star-Projekt TIJUANA MON AMOUR BROADCASTING INC. aus dem Jahre 2004 inzwischen durch Discogs wieder auf dem Schirm habe. Ansonsten gab es bisher von WINTERBERG nur zwei Digital-Download-Veröffentlichungen und Moloko Plus machte seine Vertonung einer Radio-Lyrik-Lesung von Gregor Kunz namens „Nach Arkadia. Zoom“ von 2012 erst jetzt vor zwei Jahren auf CD zugänglich. Sein aktuelles Werk, welches Dank Moloko Plus ebenfalls physisch erhältlich ist, hört auf den poetischen Namen „Am Hain von Romowe“ und bezieht sich thematisch auf die heidnischen Wurzeln der Prußen im sogenannten Alt- und Ostpreußen. (weiterlesen…)

HERBST IN PEKING – Panik

Sonntag, 17. Januar 2021

Wie fast alle Künstler und Musiker sind auch HERBST IN PEKING von der aktuellen Covid-19-Pandemie bzw. dem daraus resultierenden Lockdown betroffen, denn die meisten der geplanten Konzerte zum letzten Album „Kismet Radio“ fielen dieser Schutz-Maßnahme zum Opfer. Das altgediente wie stets wandelbare ostdeutsche Projekt jammert jedoch nicht, sondern nutzt die Zeit zur Produktion von neuem Material, welches bald auf dem kommenden Album „Schwarze Milch“ zu hören sein wird. Im Vorfeld dessen stimmt uns erst einmal die EP „Panik“ ein und legt ganz im Sinne von „Die Panik des Menschen ist unantastbar“ (Kai Pohl) brandaktuell den Finger in die Wunde der allgegenwärtigen Corona-Hysterie. (weiterlesen…)

V.A. – A Taste Of Moloko Plus / 1996-2016

Montag, 26. September 2016

taste_frontMoloko Plus ist ein kleines feines Label aus Sachsen-Anhalt bzw. der Nähe von Magdeburg (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen engstirnigen West Punk-Magazin), welches nun schon seit 20 Jahren mehr oder weniger konstant ausgewählte Tonträger (und seit einiger Zeit auch Literatur) veröffentlicht. Labelinhaber Ralf Friel geht es mit MOLOKO PLUS überhaupt nicht ums Verkaufen, sondern ist eher mehr ein Mäzen für befreundete Künstler und Musiker, denen er mit seinen privaten Mitteln ihre Veröffentlichungen ermöglicht. Über die nun schon 20 Jahre sind dabei 88 Veröffentlichungen zusammen gekommen und die Bandbreite reicht von Rock, Blues, Dub, Electronica, Dada, Cut Up bis hin zum Industrial. (weiterlesen…)

HERBST IN PEKING – Splitter der Schöpfung

Sonntag, 19. Juni 2016

herbst_in_peking_coverDa ist noch nicht mal Sommer (und es wird wohl auch keiner werden) und schon steht der Herbst vor der Tür. Genauer gesagt HERBST IN PEKING und mit ihnen DAS Album des Jahres 2016! Seit einigen Jahren ist die Band aus der ehemaligen DDR in verschieden Besetzungs-Konstellationen wieder richtig aktiv und hat inzwischen neben Rex Joswig als unbestrittener Kopf des Projektes, zusammen mit Thor Sten Beckmann und King Snow an den Gitarren sogar eine gewisse Kontinuität erreicht. Das dieses Trio nicht nur Live sehr gut harmoniert, bewies ja schon die großartige „The Tyger & The Fly“-EP im Jahre 2014, der nun endlich ein komplettes Album folgt. (weiterlesen…)

JÜRGEN PLOOG – Tapes von unterwegs 1971-1976

Samstag, 16. April 2016

juergen_ploog_tapes_1Jürgen Ploog ist so etwas wie das deutsche Gegenstück zu William S. Burrougs und widmet sich seit den 70er Jahren in seiner Freizeit der sogenannten Beat-Literatur bzw. wendet dabei auch die Cut-Up-Methode an. Beruflich war er dagegen 35 Jahre als Pilot der Lufthansa weltweit unterwegs und hat auf seinen Reisen mit einem portablen Kassettenrecorder auch viele Feldaufnahmen gesammelt. Einen verdichteten Ausschnitt dieser Fieldrecordings aus den Jahren 1971 bis 1976 bietet jetzt die Platte „Tapes von unterwegs“, welche durch Robert Schalinski von COLUMN ONE editiert wurde, die ja in der Vergangenheit auch schon mit Jürgen Ploog zusammengearbeitet haben (unter anderem bei der „Simulation“-Box) und ja so etwas wie Brüder im Geiste sind. (weiterlesen…)