Auflistung für das Stichwort ‘LINA BABY DOLL’

DER BLUTHARSCH – The Cosmic Trigger Retriggered

Sonntag, 16. Februar 2020

Das vierte Album von DER BLUTHARSCH mit dem Anhängsel AND THE INFINITE CHURCH OF THE LEADING HAND war damals 2013 nicht nur optisch das bisher farbenprächtigste Werk der Band, sondern auch musikalisch das am meisten psychedelische. Den Hauptgesang übernahm dabei Lina Baby Doll von DEUTSCH NEPAL und mit u.a. Didi Kern (FUCKHEAD, WIPEOUT), Edward Ka-Spel (THE LEGENDARY PINK DOTS), Matt Howden (SIEBEN) und Geoffroy Delacroix (DERNIERE VOLONTE) waren einige prominente Gastmusiker mit von der Partie. Der limitierten Erstauflage von „The Cosmic Trigger lag damals eine Bonus-CD mit einem Remix des kompletten Materials durch den beliebten französischen Military Pop-Posterboy Geoffroy D. bei, welcher das Album mit pluggernden Drumcomputer und orgeln Synths in eine völlig andere Richtung führte. (weiterlesen…)

V.A. – Homo Strepitus

Montag, 30. Dezember 2019

CD-Compilations im Industrial-Genre sind ja ziemlich aus der Mode gekommen und die Planung der vorliegenden Sammlung mit Beiträgen befreundeter Künstlern von DEUTSCH NEPAL reicht ja inzwischen schon fast 10 Jahre zurück. Lina Baby Doll hatte dafür verschiedenen Projekten rohes Ausgangs-Sound-Material von DEUTSCH NEPAL zur Verfügung gestellt, mit dem diese dann völlig frei verfahren konnten. Insgesamt 8 Formationen haben seit dem ihre Arbeiten bei Entartete Musikk in Schweden abgeliefert und bis auf die relativ unbekannten HORSE GIVE BIRTH TO FLY und KOLLAPS, war die Teilnahme der Szene-Veteranen BRIGHTER DEATH NOW, TREPANERINGSRITUALEN, RAISON D’ETRE, REUTOFF und MORTHOUND irgendwie erwartbar. (weiterlesen…)

DEUTSCH NEPAL – Vintage Musikk

Sonntag, 27. Oktober 2019

Lina Baby Doll bringt nach den beiden Teilen seiner „Dystopia Partycollection“, welche Single-Veröffentlichungen, Kollaborationen und Compilation-Beiträge der 2000’er Jahre bündelten, weiter Ordnung in seine Diskografie. „Vintage Musikk“ widmet sich jetzt seinen Vinyl-Veröffentlichungen aus den 90er Jahren und vereint auf einer CD hier die LP „The Very Top Of Lina Baby Doll“ von Noise Museum + zwei zusätzliche Outtake-Tracks aus dieser Session, die Picture Disc-Single „Environment“ auf Ant-Zen und die beiden Tracks von der „2/3“-Compilation bei Hands Productions. (weiterlesen…)

REUTOFF & DEUTSCH NEPAL – Eating The Dust

Montag, 19. November 2018

Die sowjetische Industrial-Formation REUTOFF und der schwedische Lina Baby Doll von DEUTSCH NEPAL sind ja schon viele Jahre freundschaftlich verbunden, woraus auch schon 2009 die Kollaboration-Split-Veröffentlichung „Kreuzung Vier“ hervor gegangen ist. Das Material für die aktuelle Zusammenarbeit entstand in den letzten 10 Jahren und es überrascht schon ein wenig, wie homogen letztendlich die insgesamt 9 Tracks auf „Eating The Dust“ wirken. Offiziell wird die Kollaboration ja als „Bubblegum Industrial Music“ bezeichnet und das trifft es auch ganz gut, denn ich empfinde das Album als das bisher eingängigste Werk jeweils beider Projekte. (weiterlesen…)

DEUTSCH NEPAL – Dystopian Partycollection II

Mittwoch, 3. August 2016

Deutsch-Nepal-Dystopian-Partycollection-II-300x300Für das aktuelle Album „Alcohology“ hat Lina Baby Doll alias DEUTSCH NEPAL ja sein eigenes Label Entartete Musikk wieder reaktiviert, was sicher nicht die schlechteste Entscheidung Angesichts der aktuellen Lage auf dem Tonträgermarkt sein dürfte. Gleich im Anschluss folgt jetzt der zweite Teil seiner „Dystopian Partycollection“, deren erste Ausgabe ja noch 2008 beim legendären schwedischen Cold Meat Industry-Kult-Label erschien. Teil 2 enthält wieder rare Compilation-Beiträge, Remixe, Kollaborationen und bisher unveröffentlichtes Material aus dem schwedischen Generalstab von DEUTSCH NEPAL und das Ganze kann man trotz der relativ großen Zeitspanne von 2009 bis 2016 überraschend sehr gut am Stück hören. (weiterlesen…)

JASTREB – Orient And Occident

Mittwoch, 3. August 2016

jastreboaoMit „Orient And Occident“ legt das gemeinsame Projekt von Niko Potocujak (SEVEN THAT SPELL) und Albin Julius (DER BLUTHARSCH AND INFINITE CHURCH OF THE LEADING HAND) bereits seinen dritte Veröffentlichung vor und scheint sich inzwischen ja auch zu einer recht ernsthaften Band zu mausern. Auf der aktuellen EP wirken jetzt neben den schon genannten Musikern diesmal noch Blake Fleming (Ex-THE MARS VOLTA) an den Drums, Gordan Tomic (COJONES) am Bass und Ausnahmsweise mal nicht der omnipräsente Geiger Matt Howden, sondern Adam Cadell an der Violine mit. Den Gesang bei allen 4 Songs übernimmt dann niemand geringeres als Lina Baby Doll von DEUTSCH NEPAL und hebt somit den bisher instrumentalen Stoner Rock-Sound von JASTREB auf ein neues Level. (weiterlesen…)