Auflistung für das Stichwort ‘KLANGGALERIE’

HERR LOUNGE CORPS & CADAVEROUS CONDITION – The Breath Of A Bird

Freitag, 3. August 2018

7 lange Jahre sind nun schon seit dem letzten Album „Burn Brightly Alone“ der österreichischen Death Metal-Institution CADAVEROUS CONDITION vergangen und in der Zwischenzeit gab es nur eine One-Track-Ausstellungs-CD-R für Cyril Helnwein, Gastgesang bei einer THE SISTERS OF MERCY-Coverversion der türkischen Martial Metal-Band KARA CEPHE und eine einseitig bespielte Kollaboration-Picture-Vinyl-Single mit dem aktuellen DEATH IN JUNE-Mitglied Miro Snejdr bzw. HERR LOUNGE CORPS namens „The Garden And Graves“. Ähnlich wie mit DEATH IN JUNE reduzierte sich dabei das Klangbild durch den slowakischen Musiker auf dezent-elegischen Klavierspuren, über die das Reibeisen-Organ von Wolfgang Weiss wie gewohnt röhrte. Das Album „The Breath Of A Bird“ knüpft jetzt daran natürlich an, führt den Sound jedoch überraschend in die Breite. (weiterlesen…)

RAPOON – Un Flic

Mittwoch, 25. Juli 2018

Robin Storey (Ex-ZOVIET FRANCE) gilt mit seinem Solo-Projekt RAPOON ja als „Meister des Loops“ und eifert inzwischen auch in Sachen Quantität dem ähnlich agierenden wie längst verstorbenen, aber immer noch omnipräsenten MUSLIMGAUZE nach. Mir persönlich war der monotone Rhythm-Ethno-Ambient-Sound von RAPOON jedoch in der Vergangenheit meist zu langweilig und seine gepriesenen Loops irgendwie unscharf bzw. holzig. Inzwischen scheint hier aber etwas Abwechslung einzukehren und vermehrt halten sphärisch-melancholische Ambient-Flächen, wie Einflüsse aus Krautrock und Jazz Einzug. Selbst Experimente mit Gitarren und Gesang gab es zuletzt und 2017 veröffentlichte RAPOON neben dem 5. Teil der Doppel-CD-Compilation-Serie „Seeds In The Tide“ ja „nur“ zwei digitalen Alben, ein Tape und drei reguläre CD-Alben. (weiterlesen…)

V.A. – From Vienna With Love

Samstag, 2. Juni 2018

Dieses Jahr feiert das österreichische Label Klanggalerie 25. Geburtstag und aus diesem Anlass veranstaltet Walter Robotka am 15. und 16. Juni ein kleines feines Festival in Wien. Dabei erhält man die seltene Gelegenheit, neben THIGHPAULSANDRA, RAPOON und NON TOXIQUE LOST, auch einige obskure Acts der Experimental/Industrial-Szene Live zu erleben, wie u.a. RENALDO & THE LOAF, ZAHGURIM, TABOR RADOSTI oder Simon Crab von BOURBONESE QUALK und Ron Wright von HULA! Die Compilation „From Vienna With Love“ ist zwar nun schon vor einiger Zeit bei Klanggalerie veröffentlicht worden, passt aber auch ganz gut zum Jubiläum, da diese als aktuelle Label-Schau fungiert, aber auch eine Hommage an den legendären „From Brussels With Love“-Sampler von Les Disques De Crepuscule ist. (weiterlesen…)

INSTITUTION D.O.L. – Caeremonia Inferna Vindobonae

Sonntag, 1. Oktober 2017

Erst im letzten Jahr begeisterte INSTITUTION D.O.L. mit dem nihilistischen wie modernen Power Electronics-Album „Exzess“, dem inzwischen eine weitere CD gefolgt ist, die ein dunkler-morbider Bastard aus Live- und Studio-Aufnahme ist. Grundlage für „Caeremonia Inferna Vindobonae“ stellt dabei ein geheimer Live-Auftritt von INSTITUTION D.O.L. in einem Gewölbe im Wiener Untergrund dar, welcher im Studio von Alexander Jöchtl noch einmal meisterlich nachbearbeitet wurde, so dass das Endergebnis gleich als ein neues Album durchgehen könnte. (weiterlesen…)

INSTITUTION D.O.L. – Exzess

Freitag, 14. April 2017

gg223mNach dem das österreichische Power Noise-Projekt INSTITUTION D.O.L. mit der CD „17 Shameless Years“ 2015 einen äußerst kurzweiligen Rückblick auf den bisherigen Werdegang gelegt hat, folgte ein Jahr später das neue Album „Exzess“. Im Gegensatz zur Eingangs erwähnten Best Of, welche hauptsächlich mit charmanten Old School-Industrial-Sound aufwartete, sind die 7 Tracks von „Exzess“ jetzt wesentlich moderner und irgendwie auch digitaler ausgerichtet. (weiterlesen…)

HOPE AND HARROW – Blue Electric

Sonntag, 19. Februar 2017

gg219mPeter Hope (THE BOX) und David Harrow (Anne Clark) hatten ja schon 1985 mal zusammen gearbeitet und das Ergebnis war damals die „Sufferhead“-12“. Gut 30 Jahre später gibt es jetzt eine Fortsetzung der Kollaboration und wenn auch das neue Album „Blue Electric“ musikalisch nicht unbedingt an den rabiaten Industrial Electro White Funk Rock der „Sufferhead“-EP anschließt, sind trotzdem Parallelen zur Vergangenheit auszumachen. (weiterlesen…)

THE BOX – Muscle Out +

Donnerstag, 25. August 2016

gg205Nachdem Klanggalerie schon mit der CD „@Doublevision“ die beiden Maxis „Muscle In“ und „Muscle Mix“ + Bonusmaterial von THE BOX wieder zugänglich gemacht, folgt jetzt das legendäre Live-Album „Muscle Out“ erstmals im CD-Format. Im Original als LP im Jahre 1985 auf dem CABARET VOLTAIR-Label Doublevision mit 12 Live-Tracks von einem Auftritt in Sheffield im Januar eben jenen Jahres erschienen, bietet die CD jetzt insgesamt 21 Songs bzw. somit wohl das komplette Konzert der Band um Peter Hope und den ehemaligen CLOCK DVA-Resten. (weiterlesen…)

THOMAS LEER – From Sci-Fi To Barfly

Montag, 16. Mai 2016

ThomasLeerThomas Leer ist ein schottischer Musiker, der 1979 zusammen mit seinem Landsmann Robert Rental das legendäre Album „The Bridge“ auf dem THROBBING GRISTLE-Label Industrial Records veröffentlicht hat. Diese Platte gilt nicht zu Unrecht als ein Klassiker der experimentellen elektronischen Musik und wurde 1992 via The Grey Area/Mute auch im CD-Format wieder zugänglich gemacht. Im Gegensatz zu seinem Kollegen Robert Rental war Thomas Leer im Anschluss wesentlich produktiver, wenn auch eher in poppig-eingängigeren Gefilden. Höhepunkt dieser Entwicklung war sicherlich das gemeinsame Projekt ACT, zusammen mit PROPAGANDA-Sängerin Claudia Brücken, das 1987/88 ein paar Singles und ein Album veröffentlichte, das allerdings floppte und Thomas Leer danach erst einmal in der Versenkung verschwand. (weiterlesen…)

RAPOON – Blue Days / Seeds In The Tide Volume 04

Sonntag, 24. Januar 2016

R-7843628-1453283832-2280.jpegRobin Storey (Ex-ZOVIET FRANCE) gilt mit seinem Solo-Projekt RAPOON ja als „Meister des Loops“ und scheint inzwischen auch in Sachen Quantität dem ähnlich agierenden wie inzwischen verstorbenen MUSLIMGAUZE zu folgen. Allein im Jahre 2015 hat er insgesamt 4 Vollzeit-Alben abgeliefert und „Blue Days“ auf dem polnischen Label Zoharum ist eines davon. (weiterlesen…)

CAROLINE K – Now Wait For Last Year

Dienstag, 29. Dezember 2015

gg1272kleinCaroline Kaye Walters war die Freundin und spätere Frau von Nigel Avers, Mitglied bei seinen Projekten NOCTURNAL EMISSIONS und THE PUMP, sowie Mitbegründerin der Labels Sterile Records und Earthly Delights. Vor allem ihre Beiträge zum „Songs Of Love And Revolution“-Album von NOCTURNAL EMISSIONS und insbesondere der Minimal-Synth-Track „Never Give Up“ sind seit dem Kult. Diese Frau, welche 2008 viel zu früh an Leukemie starb, hat also Industrial-Kultur-Geschichte geschrieben und uns 1987 mit „Now Wait For Last Year“ auch ein Solo-Album hinterlassen, welches in der Original-Vinyl-Ausgabe inzwischen ein gesuchtes wie teures Sammler-Objekt ist. (weiterlesen…)