Auflistung für das Stichwort ‘JOY DIVISION’

SECTION 25 – Elektra

Montag, 1. April 2019

SECTION 25 waren ja neben JOY DIVISION, A CERTAIN RATIO und DURUTTI COLUMN ein Urgestein des legendären Factory-Labels aus Manchester und deren erste Single wurde sogar noch mit Ian Curtis und Rob Gretton, wie das Debüt-Album von Martin Hannett produziert. Ähnlich wie der JOY DIVISION-Nachfolger NEW ORDER gingen SECTION 25 den Weg vom Post Punk zum Dancefloor und der Song „Looking From A Hilltop“ wurde ihr „Blue Monday“, wenngleich natürlich im wesentlich kleineren Rahmen. Leider starb das Band-Ehepaar Cassidy viel zu früh, aber da SECTION 25 schon immer ein Familienbetrieb war, wird die Band inzwischen von den Kindern und der Verwandtschaft der beiden weitergeführt. (weiterlesen…)

FTR – Manners

Donnerstag, 7. März 2019

Wie geil ist das denn?! Ein eröffnender giftig-zischender „Zahnarzt“-Feedbacksound, welcher aber sofort von einer groovig hämmernden Drum-Box und flankierenden JOY DIVISION-Bass überlagert wird, wie eine schneidende Gitarre immer wieder dazwischen grätscht und sich leicht dem treibenden Rhythmus unterordnende Gesang das Ganze abrundet. Das erinnert mich nicht nur an die frühen THE JESUS AND MARY CHAIN oder A PLACE TO BURY STRANGERS in ihrer mittleren Phase, sondern spielt sofort in der gleichen Liga! (weiterlesen…)

IKON – As Time Goes By

Montag, 27. August 2018

Die australische Dark Wave-Band IKON agiert nun schon seit Beginn der 90er Jahre (Anfangs noch unter dem Banner DEATH IN THE DARK) und ihre Diskografie ist über diese Zeit recht umfangreich angewachsen. Leider steht dagegen ihr Bekanntheitsgrad in keinem Verhältnis, zumal IKON von Anfang an Qualität mit einer charismatischen Mischung aus Post Punk, Dark Wave, Synth Pop und Neo Folk ablieferten. Mit der Compilation „As Time Goes By“, welche 2007 schon mal bei Equinoxe Records veröffentlicht wurde, gehen IKON jetzt zurück zum Anfang der Bandgeschichte. (weiterlesen…)

LEBANON HANOVER – Let Them Be Alien

Montag, 23. April 2018

Niedergeschlagenheit, Melancholie und Todessehnsucht sind noch immer die dominierenden Themen von LEBANON HANOVER. Unglaublich hingegen, wie groß die beiden Musiker mit ihrem abseitigen Konzept mittlerweile geworden sind!

(weiterlesen…)

EDITORS – Violence

Mittwoch, 7. März 2018

Die einzig wahren JOY DIVISION-Erben. Die NEW ORDER für die neue Generation. Besser als INTERPOL! Die Superlative und Referenzen überschlagen sich, wenn es um die britischen Indie-Waver EDITORS geht. Doch kann die talentierte Combo um den charismatischen Frontmann Tom Smith  auf ihrem sechsten Album gänzlich überzeugen? (weiterlesen…)

KALTFRONT – Wenn es dunkel wird

Donnerstag, 28. Dezember 2017

KALTFRONT aus Dresden waren der Soundtrack meiner „anderen“ Jugend im Osten, welche nach ihrer Reunion im Jahre 2005 wieder aktiv sind und erst 2011 mit „Zwischen allen Fronten“ ihr offizielles Debüt-Album veröffentlichten. Zuvor wurde aber ihre Kassetten-Diskografie aus der DDR mit zwei Compilation und einem Live-Album aufgearbeitet bzw. archiviert und auch „Zwischen allen Fronten“ enthielt neben 9 aktuellen Songs noch 6 Neueinspielungen alter Hits. Ihre Vergangenheit lässt die inzwischen an der Gitarre und den Drums deutlich verjüngten Band auch auf ihrem zweiten Album nicht ganz los und so bietet „Wenn es dunkel wird“ jetzt nur 4 neue Songs, denen 9 alte Klassiker im neueingespielten Gewand gegenüber stehen. (weiterlesen…)

NEW ORDER – NOMC15

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Das letzte bzw. erste NEW ORDER-Album ohne Bassisten Peter Hook war mit insgesamt vier Singles, die übrigens auch alle physisch veröffentlicht wurden, ein großer Erfolg und selbst bei mir vom Team Hooky zündete „Music Complete“ nach einigen Anlaufschwierigkeiten so richtig durch! Im November 2015 präsentierte die Band an zwei ausverkauften Abenden in der Londoner Brixton Acadamy dann ihr neues Album dem enthusiastischen Publikum, wobei der zweite Abend durch die Experten von Live Here Now mitgeschnitten wurde. Vor einigen Jahren wäre daraus sicher eine Live-DVD geworden, aber Dank hochauflösender Kamera-Handys und YouTube ist dieses Format wohl leider nicht mehr rentabel. Dafür erlebt das klassische Live-Album wieder eine Reanissance und so erscheint jetzt „NOMC15“ als Doppel-CD und Dreifach-Vinyl, wobei beide Formate mit insgesamt 18 Songs jeweils das komplette Konzert bieten. (weiterlesen…)

GOLDEN APES – M A L V S

Dienstag, 14. März 2017

GoldenApesEhrlich gesagt waren die GOLDEN APES für mich bisher immer nur eine Gothic Rock-Band aus Berlin, die sanft im Fahrwasserschatten der DREADFUL SHADOWS usw. zuckelte. Mit ihrem 8. Studio-Album hat sich das (zumindest bei mir) jetzt schlagartig verändert, denn „M A L V S“ nimmt mich sofort mit dem atmosphärisch-melancholischen Opener „Cedars Of Salt“ gefangen. Das folgende grummlich-flotte „Ignorance“ treibt mich dann endgültig in die Arme der GOLDEN APES, die auf „M A L V S“ ein absolut stimmiges wie abwechslungsreiches Album aufgenommen haben, welches einerseits homogen wirkt, jedoch auch weit über den „Tellerrand“ des Gothic Rocks darüber hinaus seine Fühler ausstreckt. (weiterlesen…)

PAUL YOUNG – Good Thing

Sonntag, 19. Juni 2016

PaulYoungWer in den 80er Jahren groß geworden ist, kennt sicher noch Paul Young, denn „Come Back And Stay“ und „Love Of The Common People“ sind die Hits, mit dem dieses wichtige Jahrzehnt der Popmusik unter anderen ewig verknüpft sein wird. Auf seinem ersten Solo-Album „No Parlez“ aus dem Jahre 1983 waren damals auch zwei Cover-Versionen vertreten, die für reichlich Furore sorgten. Zum einen war das „I Lay My Hat (That’s My Home)“ von Marvin Gaye, welches Paul Young zum Nummer 1-Hit machte und zum anderen „Love Will Tear Us Apart“ von JOY DIVISION, mit der er für reichlich Unmut in der Indie-Szene sorgte. Zu frisch war wohl noch der Tod von Ian Curtis, aber wenn man sich heute jedoch seine Soul-Interpretation anhört, muss man anerkennend feststellen, das diese überhaupt nicht schlecht ist und damals halt einfach ihrer Zeit voraus war. Es wäre also eigentlich mal wieder an der Tagesordnung, Paul Young neu zu entdecken und passend dazu veröffentlicht er nach vielen Jahren der Stille jetzt ein neues Album. (weiterlesen…)

SERENE FALL – „Silent World“

Dienstag, 5. Januar 2016

R-7544442-1443693767-6114.jpegSERENE FALL ist eine Post Punk-Band aus dem Umfeld von EA80, welche seit Anfang der 90er Jahre aktiv ist und sich seit dem jeglicher Weiterentwicklung bzw. anderer Einflüsse jenseits des eingeschlagenen Pfades verweigert. Nach gerade mal drei Alben und einer Single in über 20 Jahren liefert jetzt die Band eine Mini-LP im 10“-Vinyl-Format ab, die es in sich hat. (weiterlesen…)