Auflistung für das Stichwort ‘IN EXTREMO’

FAUN – Luna

Sonntag, 21. September 2014

Faun_Album-150x150Die Mittelalter-Band FAUN hatte seit ihrer Gründung Anfang 2000 eine Ausnahmestellung in der Szene inne und war neben OMNIA maßgeblich für das Genre bzw. Prädikat Pagan Folk verantwortlich. Zwar konnten sich FAUN in Szene-Kreisen einen sehr guten Namen machen, der große Erfolg ihrer Kollegen IN EXTREMO, SCHANDMAUL oder SUBWAY TO SALLY blieb ihnen dabei aber leider verwehrt. Deshalb sollte dieser wohl vor einiger Zeit regelrecht erzwungen werden und FAUN passten sich massiv dem Massengeschmack an, welcher im Moment durch erfolgreiche Bücher und TV-Produktionen zum Thema Mittelalter sowieso gerade recht offen ist. (weiterlesen…)

IN EXTREMO – Kunstraub

Montag, 7. Oktober 2013

Man kann ja wahrlich nicht behaupten, ich wäre über all die Jahre den Mittelalter-Rockern von IN EXTREMO nicht gewogen gewesen, denn schließlich spielt da der Basti von DIE VISION seit vielen Jahren Gitarre und so was verbindet alte Ostler eben. Jedoch muss ich anlässlich des aktuellen 11. Albums der Band inzwischen konstatieren, dass sich gewisse Abnutzungserscheinungen in dieses Verhältnis eingeschlichen haben. (weiterlesen…)

OMNIA – Live On Earth

Sonntag, 4. November 2012

Die holländischen OMNIA gelten ja als die Pioniere des Pagan Folk, der damals aus der boomenden Mittelaltermusik-Szene hervorgegangen ist und einen ruhenden Gegenpol zu den Rock-Bands (IN EXTREMO, SUBWAY TO SALLY) des Genres darstellt. Bei uns in Deutschland wird der Pagan Folk insbesondere durch das Label Screaming Banshee und die Formation FAUN repräsentiert, mit denen OMINA nicht nur eine langjährige Freundschaft, sondern inzwischen auch die Plattenfirma verbindet. (weiterlesen…)

IN EXTREMO – Sterneneisen Live

Freitag, 8. Juni 2012

Laut sind wir und nicht die Leisen“ lautet der Untertitel der nun schon vierten Live-DVD von IN EXTREMO und inzwischen scheint sich hier ein verlässliches Muster in die Veröffentlichungspolitik der bekannten Mittelalter-Rocker geschlichen zu haben. So folgt seit Jahren einem erfolgreichen (zuletzt meist Nummer 1) Album im Anschluss eine nicht weniger erfolgreiche Tour, die im Nachgang dann auch noch digital aufgearbeitet wird. Dem geneigten Fan soll es recht sein, denn kann er so das berühmt-berauschende Konzertereignis jederzeit zu Hause wiederholen. (weiterlesen…)