Auflistung für das Stichwort ‘HAUS ARAFNA’

HAUS ARAFNA – All I Can Give

Samstag, 8. Juni 2013

Seit rund zwei Jahrzehnten ist das Duo HAUS ARAFNA bzw. das Label Galakthorrö eine Institution in Sachen Industrial Angst Pop und geht dabei durchaus eigene Wege. (weiterlesen…)

THOROFON – New Heroes Essentials

Sonntag, 25. November 2012

Als im Jahre 2005 das Doppel-Album „New Heroes“ von THOROFON bei UMB im Vinyl-Format erschien, sollte dies eigentlich das Ende des selbsternannten Terror Pop-Projektes sein, da man das Konzept der Band von Anfang an auf eine Album-Trilogie ausgelegt hatte. (weiterlesen…)

YEARS ON EARTH – The Structure Of Chance

Montag, 1. Oktober 2012

Das britische Duo YEARS ON EARTH ist mal wieder so ein Fall, von dem ich bisher überhaupt nichts gewusst habe und nun erst via Vinyl On Demand darauf gestoßen werde. YEARS ON EARTH gründeten sich im Winter 1979 und führten in ihrem Projekt Einflüsse aus Punk, Rock, Industrial und Electronics in typischer D.I.Y.-Manier zusammen. Musikalisch vermittelt der dunkle wie minimale Sound im Stile der frühen CABARET VOLTAIRE und THROBBING GRISTLE sehr authentisch die graue trostlose Atmosphäre englischer Industrie-Städte der 70/80er Jahre und dringt bisweilen sogar in Angst Pop-Gefilde vor, so wie wir sie heute von HAUS ARAFNA oder NOVEMBER NÖVELET auf Galakthorrö kennen. (weiterlesen…)

THOROFON – Exkarnation

Freitag, 4. November 2011

Dass selbst im Industrial-Genre auf Popmechanismen zurückgegriffen wird, ist ja längst auch kein Geheimnis mehr und am aktuellen Beispiel THOROFON bestens nachzuprüfen. Das bayrische Projekt startete Mitte der 90er Jahren mit der Maxime, nur insgesamt 3 Vollzeit-Alben auf Vinyl zu veröffentlichen und nachdem diese „Mission“ erfüllt war, beendete man publikumswirksam THOROFON. Allerdings floppte das nahtlose Folgeprojekt THE MUSICK WRECKERS und dafür gibt es nun plötzlich doch wieder THOROFON. (weiterlesen…)

HERMANN KOPP – Cerveau D’enfant

Sonntag, 21. November 2010

Vor 2 Jahren tauchte völlig überraschend Hermann Kopp im Label-Raster von Galakthorrö auf, welcher Anfang der 80er Jahre Mitglied bei der Kult-Minimal-Electro-Formation KEINE AHNUNG war und sich später einen Namen mit den Soundtracks für die Buttgereit-Filme „Der Todesking“ und „Nekromantik 1 + 2“ gemacht hat. (weiterlesen…)

HAUS ARAFNA – Blut

Sonntag, 7. März 2010

CDs von HAUS ARAFNA lastet immer der Hauch des Blasphemischen an. Die Liebe, die HAUS ARAFNA-Sammler zu ihren Tonträgern entwickeln, kommt hier irgendwie zu kurz. Nicht, dass ich ein HAUS ARAFNA-Sammler wäre, dazu hatte ich leider nie die nötigen Finanzen. Aber zumindest habe ich alles, was 1995 auf dem ersten CD-Album „Blut“ zu hören war, noch auf einer von einem Freund liebevoll gestalteten MC, mit selbstgemachtem Cover, toller Schrift und so. Das hat (abseits vom Kostenfaktor) irgendwie mehr Seele, mehr Stil, als eine CD.

(weiterlesen…)