Auflistung für das Stichwort ‘HANS-JOACHIM ROEDELIUS’

PAINTING WITH SOUND – Ein multimediales Projekt zur Ehrung von Hans Joachim ROEDELIUS

Donnerstag, 12. September 2019

In einer Gemeinschaftsproduktion von Morphonic Lab und der Agentur R-S in Kooperation mit DAVE werden zwei Veranstaltungen in Dresden durchgeführt. Am Samstag 28.09.19 findet kurz vor seinem 85. Geburtstag ein weltweit einmaliges Konzert von Hans Joachim Roedelius in der Reithalle Dresden statt, wo er speziell dafür geschaffene Kompositionen auf elektronischem Instrumentarium und analog auf dem großen Blüthner-Flügel erstmals vorstellen wird. Im Vorprogramm wird die sechsköpfige Dresdner Experimentalklangformation SARDH ihre eigens für diesen Anlass als Tribut für R. produzierte Performance „Weitermalen mit Klängen“ vorstellen – ein Credo, was vor über 30 Jahren zur Gründung der Band aus vorwiegend bildenden Künstlern führte und bis heute in zweiter Generation ihr Schaffen prägt. In Zusammenarbeit mit den Klangakteuren entwickelt zuvor ein eigens dafür organisiertes Team von Video-Künstlern und Live-Screen-Akteuren ihre speziell am Live-Klangverlauf orientierten Screens in teils vorproduzierten und Live-MappingStrukturen. Dafür werden in der Art einer Screen-Installation auf der Bühne und angrenzend bis zu acht große Projektionssegel eingerichtet, welche eine besondere wie adäquate visuelle Komponente bieten. Überhaupt wird die Bühne der Reithalle wie der Veranstaltungssaal mit durchgehender Bestuhlung entsprechend des ambienthaften konzentrierten Hör- und Sehcharakters des Programms speziell eingerichtet. Zur Aftershow in der Reithalle wird Roedelius in der Art eines DJs seine neuesten rhythmischen elektronischen Klangkreationen vorstellen und die Besucher zum Tanzen auffordern. Am Sonntag 29.09.19 findet eine Autorenlesung im Alten Wettbüro Dresden statt, wo der auch als Essay- und Lyrik-Autor erfolgreiche Roedelius neue Werke vortragen wird. Auch hier ist im Anschluss an die Lesung vorgesehen, dass Roedelius eigene Rhythmustracks zum Tanz auflegt.

VIKINGUR OLAFSSON – Bach Reworks

Montag, 10. Juni 2019

Nachdem es ja um BJÖRK und SIGUR ROS etwas ruhiger geworden ist, oblag es in den letzten Jahren dem jungen Pianisten Vikingur Olafsson, musikalischer Botschafter von Island in Europa zu sein. Gerade seine letzten beiden Alben „Philip Glass – Piano Works“ und „Johann Sebastian Bach“ bei der Deutschen Grammophon wurden hierzulande sehr interessiert aufgenommen und waren ein großer Erfolg. Mit „Bach Reworks“ betritt er selbst für sich jetzt Neuland und verbindet sein neoklassisches Piano-Spiel mit experimentellen Electronic-Sounds befreundeter Künstler bzw. lässt von diesen Stücke seines Bach-Albums remixen. (weiterlesen…)