Auflistung für das Stichwort ‘HANDS PRODUCTIONS’

OUREBOROS – Mysterium Tremendum

Samstag, 4. Februar 2017

ant-zen-act342-x6Fast zeitgleich mit dem neuen ORPHX-Album „Pitch Black Mirror“ bei Hands, legt auch 5 Jahre nach ihrem Debüt das Nebenprojekt OUREBOROS auf Ant-Zen ein zweites Werk vor. Wo ORPHX immer mehr in technoide wie groovigere Sphären vorstoßen, versinken OUREBOROS mit „Mysterium Tremendum“ wieder in einem finsteren Black Death Ambient-Strudel. (weiterlesen…)

ORPHX – The Sonic Groove Releases Pt. 1

Samstag, 31. Mai 2014

Seit Anfang der 90er Jahre ist das kanadische Duo Richard Oddie und Christina Sealey unter dem Banner ORPHX nun schon aktiv und obwohl ihre Wurzeln tief im Industrial-Bereich liegen, brachen sich spätestens Ende der 90er immer mehr Minimal Techno-Strukturen zwischen den grauen Dark Ambient und Illbient-Atmosphären ihre Bahn. Hielten dabei ihre Veröffentlichungen insbesondere für Hands Productions immer die Waage zwischen den einzelnen Genre-Elementen, sind die seit 2009 bisher erschienenen fünf Vinyl-12“ für das Sonic Groove-Label von ADAM X aber gänzlich auf den Dancefloor zugeschnitten. (weiterlesen…)

YURA YURA – Be Sexual

Samstag, 18. Mai 2013

„Be Sexual“ sagen YURA YURA (japanisch etwa „Taumelnde Vibration“) und lassen – rein musikalisch – die Bettpfosten wackeln. Ein Neuzugang in der traditionellen Rhythm´n Noise-Sparte von Hands Productions, der über 15 Tracks zum nicht ganz ironiefreien Hüftwackeln in der Horizontale einlädt. Der Opener „Unagi“ klingt wie ein Rhythm´n Noise-Remix des HAUS ARAFNA-Klassikers „You Die“, ist aber ein durchaus gelungenes Vorspiel und regt zum vorbereitenden Sekretieren für den Hauptgang ein. (weiterlesen…)

NULLGRAD – Seeds

Freitag, 17. Mai 2013

Frischzellenkur bei NULLGRAD: Stand „The Shepherds Satellite“ (2010, Hands) noch im Zeichen von IDM, sphärischem Ambient und rollenden Rhythmen, steht „Seeds“ für einen musikalischen Rücksturz in trancigen Techno der 1990er Jahre. Wabernde, einnehmende und psychedelische Basslines sind Neuland bei Hands Productions. Umspielt wird dieses durchgängige Grundgerüst von Field Recordings von M.E.s Reisen durch Südostasien und sein auch bei seinem Lounge-Projekt ZERO DEGREE typischen Markenzeichen: tiefe Spacesounds und zurückgenommene, in ihrer Reduziertheit bestechende Melodien. (weiterlesen…)

GEISTFORM – Data Transmission

Dienstag, 12. März 2013

Musik im Takt. Seitdem der Spanier Rafael M. Espinosa 2008 mit seinem Projekt GEISTFORM von Daft Records zu Hands Productions übergelaufen ist, erscheinen seine neuen Alben im Zwei-Jahres-Rhythmus. „Data Transmission“ wurde 2012 ausgeliefert, ist wie der Vorgänger „Transistor Music“ bis an die Schmerzgrenze mit Sound beladen. Den 17 Tracks merkt man das Mastering von Manuel G. Richter (XABEC, LEAF AUDIO) an. 73 Minuten, die wie ein Mashup aus PAN SONIC, TWO LONE SWORDSMEN und verschiedenen Künstlern bei Raster-Noton anmuten. (weiterlesen…)

HYSTERESIS – Manifest

Dienstag, 6. November 2012

hyA manifest destiny to screw your brain? „Manifest“ ist das mittlerweile vierte Studioalbum von HYSTERESIS und das zweite bei Hands Productions. Mit der Beteiligung von Herman Klapholz (u.a. AH-CAMA SOTZ) beim Mastering besteht aber weiterhin eine Brücke zum Mutterlabel Spectre. Wo waren wir? Ach so, Hirnschrauben. „Manifest“ klingt wie ein wahnsinniger Mashup aus Downbeat-Rhythm´n Noise, Breakbeats, trashigen Soundscapes aus den Abgründen klassischer Pulp-Scifi-Streifen aus den 50ern, typischen Reggae-Grooves und alten Konsolen-Soundchips. (weiterlesen…)

ORPHX – Radiotherapy

Samstag, 27. August 2011

6 Jahre nach dem letzten Album „Insurgent Flows“ (wenn man mal die Raritäten- und Remix-Compilation „Teletai“ außen vor lässt) erscheint endlich wieder ein neues Album des kanadischen Duos Christina Sealey und Richard Oddie bei Hands Productions im typischen SmartPac. Beim ersten Durchzappen der CD kam ich allerdings vorschnell zu dem Schluss, dass ORPHX immer stumpfer werden, was auch meinen Eindruck von ihrem letzten Konzert in Nürnberg zu bestätigen schien. (weiterlesen…)

PROYECTO MIRAGE – Slaves Of Capital

Sonntag, 21. August 2011

Nach drei Jahren Babypause bzw. ihrem ersten Album „Turn It On“ für Ant-Zen (vorher veröffentlichte man Jahre lang via Hands Productions) meldet sich das spanische Rhythm Tech-Duo PROYECTO MIRAGE mit einer neuen CD zurück, deren Titel schon einmal neugierig macht. (weiterlesen…)