Auflistung für das Stichwort ‘DREAM POP’

I WANT POETRY – Solace and Light

Donnerstag, 9. Mai 2024

Und wieder kommt aus Mitteldeutschland, diesmal aus Dresden, eine ganz famose, grandiose Veröffentlichung. Ich bin noch völlig überwältigt über soviel Musikkunst aus deutschen Landen, man hat ja schon viel Bands und Gruppen über die Jahre rezensiert, aber das hier ist mal wieder ganz großes Gefühls Kino. (weiterlesen…)

THE HAUNTED YOUTH – Dawn Of The Freak

Mittwoch, 14. Dezember 2022

Da hatte ich vor kurzem im Hamburger Nachtspeicher Club eine echt coole und junge Band entdeckt : THE HAUNTED YOUTH aus Belgien mit Bandleader, Songschreiber JOACHIM LIEBENS, der noch nicht mal die 30 Jahre überschritten hat. Der charakteristische Sound mit verträumten Gitarren, atmosphärischen Synthies und samtweicher Stimme läßt einen sofort an vergangene Zeiten erinnern. (weiterlesen…)

SLOWDIVE – Slowdive

Freitag, 5. Mai 2017

Slowdive sind neben My Bloody Valentine die Urväter des Shoegaze. Stehen MBV für die noisige verschobene Variante dessen,ging es bei den Engländern von Anfang an um den puren Schönklang. Anfang der 90s veröffentlichte man 3 Longplayer+Ep´s, die letztlich in Sound und Ästhetik unerreicht blieben.Es haben sich viele Bands in den letzten 25 Jahren versucht,den Sound/die Dichte Slowdive´s zu reproduzieren, aber mehr als Variationen, letztlich mit doch anderen Auslegungen/Schwerpunkten blieben diese Alternativen nicht. Der Einfluss Slowdive´s auf den alternativen Musik-Sektor ist unermesslich, reichen die schwerelosen,sphärischen Gitarren-Sounds mittlerweile über gängige Vertreter wie Beach House,M83 u.v.m. bis hin zu aktuellen Black Metal Produktionen wie Alcest u.ä., welche sich ganz klar auf die Engländer berufen. (weiterlesen…)

THE AUTUMN SIGHS – Branches EP

Mittwoch, 3. Mai 2017

Wieder einmal erreichte mich ein Kleinod des klassischen Shoegazer Wavesounds a la Bands wie  SLOWDIVE, CHANDEEN, LUSH, RIDE, COCTEAU TWINS, THE SUNDAYS oder auch MY BLOODY VALENTINE ! Die Rede ist von der Siegener Band THE AUTUMN SIGHS, die sich im Jahre 2011 gegründet hatte. Maßgeblich beeinflußt vom Retro Indie Guitar Sound der späten 80er und frühen 90er Jahre vereint das Trio in seiner Musik einen verstörenden, teils noisigen „Guitar Wall of Sound “ mit bittersüßen Dream-Pop Melancholie Anleihen und schönen romantischen Flächensounds.Getragen und sphärisch, irgendwie bodenständig, aber auch fremd und gleichzeitig vertraut.

(weiterlesen…)