Auflistung für das Stichwort ‘DEATH IN JUNE’

SCHRÄGE MUSIK – Fleischmaschine

Sonntag, 15. März 2015

frontsmPatrick Leagas (SIX COMM) ist eine sehr widersprüchliche Erscheinung, welche fasziniert, aber auch viele Rätsel aufgibt. Zum Beispiel ist seine Flucht von DEATH IN JUNE zum Höhepunkt ihres damaligen Erfolges („Nada“) bis heute mehr als mysteriös und alle kursierenden Erklärungen dazu eigentlich unlogisch. Angeblich gab eine wütende Frau nach einem Konzert in Bologna 1985 den Ausschlag, die ihn wegen seiner Waffen-SS-Uniform beschimpfte. Kurioserweise war es aber gerade er, der dieses Image von DEATH IN JUNE kreiert hatte und jetzt 30 Jahre später scheint er mit seiner Uniform-Maskerade sogar Douglas P. gerade rechts (sic) zu überholen. Auf jeden Fall war seine musikalische Karriere nach dem Ausstieg bei DEATH IN JUNE mit den Projekten SIX COMM (auch SIXTH COMM) und MOTHER DESTRUCTION mehr als holprig verlaufen, privat ganz zu schweigen. Neben einigen inzwischen als Klassiker zu bezeichnenden Veröffentlichungen, gab es lange Pausen, Label- und Vertriebs-Pleiten und ganz viel verzichtbares Archiv-Material. 2010 plötzlich ein neues Projekt namens SCHRÄGE MUSIK und als Debüt eine Split-Single mit ANTICHILDLEAGUE und dann… mal wieder nichts. Erst vier Jahre später erschien das lange angekündigte Debüt-Album, was aber auf Grund seiner Intensität und Qualität die lange Wartezeit verschmerzen lässt. (weiterlesen…)

ZAHGURIM – Moral Rearmament

Montag, 2. März 2015

gg195kleinDas österreichische Label Klanggalerie hat mal wieder ganz tief im Schlamm der Industrial-Kultur gewühlt und dabei ein längst vergessenes Album dieser spannenden Ära aus den 80er Jahren gehoben. Zu dem Projekt ZAHGURIM ist selbst in den heutigen Zeiten des Internets nicht viel in Erfahrung zu bringen, außer das aus ihnen später LEFT HAND RIGHT HAND hervorgegangen sind, aber wer kennt denn selbst die noch wirklich? So blieb von ZAHGURIM, neben Beiträgen für Tape-Compilations bei Bain Total und Cthulhu Records, daher nur die LP „Moral Rearmament“ auf Atonal Records zurück, welches ein Seitenarm des Berliner Labels Dossier war. (weiterlesen…)

IKON – Everyone Everything Everywhere Ends

Montag, 5. Januar 2015

1402548967_ikon-everyone-everything-everywhere-ends-2014Die australische Band IKON sind eine der wenigen Dark Wave-Gothic-Bands ihres Kontinents und schon seit Anfang der 90er Jahre ununterbrochen aktiv. Ihre so eigene Mischung aus Gothic Rock, Post Punk, Dark Wave, Neo Folk und Electro ist vielseitig wie konsequent und Band-Kopf Chris McCarter sich gegenüber immer treu geblieben. Leider konnte er dafür nie seinen verdienten Lohn einfahren und IKON fristen immer noch ein Schattendasein innerhalb der europäischen Gothic-Szene. (weiterlesen…)

POLLY SCATTERGOOD – Arrows

Sonntag, 20. Oktober 2013

Die Britin mit einem Abschluss an der renommierten BRIT School hatte es mit ihrem ersten Album bei uns nicht einfach, denn ihr Debüt ist damals nur in England und Amerika erschienen bzw. war so nur als Import für aufmerksame Kenner erhältlich. Beim Nachfolger sollte alles besser werden und auch das europäische Festland regulär bedient werden, allerdings stand die Veröffentlichung wieder unter keinen guten Stern. (weiterlesen…)

CULT OF YOUTH – Love Will Prevail

Sonntag, 9. September 2012

Es ist schon ein Kreuz mit der Politcal Correctness! Da gibt es doch seit ein paar Jahren diese Combo CULT OF YOUTH aus Amerika, die ganz klar im Sound und Auftreten den alten DEATH IN JUNE huldigt, aber dummerweise über das Hipster-Label Sacred Bones (ZOLA JESUS) verlegt und in Deutschland inzwischen durch Cargo vertrieben wird. Da möchte man sich natürlich nicht so gern mit dem verruchten Namen DEATH IN JUNE beflecken und so beginnt ein Eiertanz der Verschleierung. (weiterlesen…)

NARROW – From DIY With Love

Sonntag, 28. November 2010

Nach der Platte „Fossilized In Concrete 1995-2006“ von ALONE aus Serbien streckt das Treue um Treue-Label nun zum zweiten Mal seine Fühler in Richtung Ex-Jugoslawien aus, um seltenes Archiv-Material der dortigen Minimal Elektro-Szene zu entdecken. NARROW aus Kroatien ist ein Duo, welches sich 1997 auf einem DEATH IN JUNE-Konzert gefunden hat und seit dem eine Reihe von Tapes und CD-Rs in Kleinstauflage auf dem Balkan veröffentlicht hat. (weiterlesen…)

CURRENT 93 – Unreleased Rarities, Out-Takes, Rehearsals, Live…

Sonntag, 19. September 2010

Diese 2 Holz-Box-Sets von CURRENT 93 sorgten schon lange im Vorfeld bei den Fans für Aufsehen und Vorfreude, wie auch dadurch das Abo von VOD-Records für 2010 schnell ausverkauft war. (weiterlesen…)

NOBLESSE OBLIGE – Interview (Black 45)

Sonntag, 14. März 2010

NOBLESSE OBLIGE oder was haben Klaus Kinski, Klaus Nomi und Santa Klaus gemeinsam?

NOBLESSE OBLIGE ist eine meiner MySpace-Entdeckungen, welche ich auf Empfehlung von Christian Fuchs (BUNNY LAKE) gemacht habe und die mir sonst sicher durch die Lappen gegangen wäre. NOBLESSE OBLIGE ist ein Duo, welches aus Valerie und Sebastian besteht und zumindest in England schon mit ihrem minimalen wie wilden und anarchischen Disco Punk für Furore gesorgt hat. Als Einflüsse machen sie bei MySpace Klaus Kinski, Klaus Nomi und Santa Klaus geltend, aber man könnte auch genausogut Punk, sleazy Disco, Glam Rock, schwulen Synth-Pop und Industrial anführen. NOBLESSE OBLIGE provozieren und verstören, können aber auch den Club zum tanzen und schwitzen bringen – über all das und auch das immer noch aktuelle Album „Privilege Entails Responsibility“ führte ich folgendes Interview mit Sebastian von NOBLESSE OBLIGE: (weiterlesen…)

6COMM – Like Stukas Angels Fall

Mittwoch, 3. Februar 2010

Auf dieser voll ausgelasteten CD im dreifach goldgeprägten Digipak (bei Hagshadow zum anständigen Preis im Exklusivvertrieb) befinden sich als “Retrospective 1984-1990” untertitelt nicht nur die bekannten Klassiker aus alten DEATH IN JUNE-Zeiten, sondern ab der Hälfte auch unbekanntere Stücke, wie alternative Versionen von Werken auf der Doppel-CD von 2006 “Headless/Let The Moon Speak”.

(weiterlesen…)