Auflistung für das Stichwort ‘DAVID TIBET’

CURRENT 93 – Interview

Samstag, 14. Mai 2011

Current 93, die (selbstironisch so bezeichnete) „ultimative halluzinatorische gnostische Supergruppe“ um David Tibet, ist ein Universum, in dem seltsame Planeten herumschwirren, ein Projekt, das auch nach 27 Jahren (noch) zu überraschen vermag. Die Texte David Tibets sind auf den vergangenen drei Alben nach einer Zeit der Introspektion zu einer völlig eigenen und oftmals in ihrer Metaphorik und Bildlichkeit – „a heap of broken images“ heißt es in Eliots „The Waste Land“ – kaum zu durchdringenden Mischung aus Autobiographischem und Kosmischem geworden. Die Anzahl der an den Alben und auf der Bühne Beteiligten wuchs und nachdem Current 93 mit „Black Ships Ate The Sky“ 2006 vielleicht durchaus etwas vom Folkboom profitieren konnten, veröffentlichten sie drei Jahre später mit „Aleph at Hallucinatory Mountain“ ein Rockalbum um erneut Erwartung(shaltung)en zu unterlaufen. „Baalstorm, Sing Omega“, das jüngste Werk, schließt laut David Tibet die jüngste  kreative Phase ab. (weiterlesen…)

CURRENT 93 – Honeysuckle Æons

Sonntag, 8. Mai 2011

Das Nichtstillstehenkönnen oder –wollen David Tibets – letztes Jahr sagte er in einem Interview, das wir mit ihm führten: „Ich habe immer den Eindruck, dass ich weiter und weiter rennen muss, mich weiter bewegen muss, weiter aufnehmen und schreiben muss“ –  spiegelt sich auch in der Anzahl der Veröffentlichungen der letzten Jahre wider: Hatte sich eine Zeitlang ein Dreijahresrhythmus zwischen den Hauptwerken herauskristallisiert, erschienen seit 2009 jährlich reguläre Studioaufnahmen. (weiterlesen…)

UWE HENNEKEN – Interview

Donnerstag, 13. Januar 2011

„Alles fällt, das ist das Leben und kann daher nur gut sein“ – Ein Gespräch mit dem Maler UWE HENNEKEN

Im Frühjahr dieses Jahres gestaltete der Berliner Maler UWE HENNEKEN das Artwork für eine LP-Box von Current 93, ferner präsentierte er im Kunstverein Braunschweig eine große Soloschau mit Gemälden und Skulpturen. Momentan bereitet UWE HENNEKEN Ausstellungen in Berlin, New York und Athen vor. BLACK hat den Künster zu seiner Arbeit und ihren theoretischen Hintergründen  befragt.

(weiterlesen…)

ANDREW LILES – Interview

Samstag, 16. Oktober 2010

Es mag ein ungewöhnliches Kompliment sein, bei einem Vertreter sogenannter Experimentalmusik zuallererst auf das große Unterhaltungspotential hinzuweisen. Seit den 80ern geht ANDREW LILES seiner Leidenschaft, dem Sammeln, Bearbeiten und Zusammensetzen ungewöhnlicher Klänge nach, machte irgendwann sein Steckenpferd zum Beruf und zählt heute nicht nur zu den wichtigsten Figuren im Dunstkreis von NURSE WITH WOUND, sondern auch mit seinem Solowerk zu den ganz Großen an der Schnittstelle von Electronica und Musique Concrète. (weiterlesen…)

CURRENT 93 – Unreleased Rarities, Out-Takes, Rehearsals, Live…

Sonntag, 19. September 2010

Diese 2 Holz-Box-Sets von CURRENT 93 sorgten schon lange im Vorfeld bei den Fans für Aufsehen und Vorfreude, wie auch dadurch das Abo von VOD-Records für 2010 schnell ausverkauft war. (weiterlesen…)

CURRENT 93 – Baalstorm, Sing Omega

Freitag, 6. August 2010

Will Oldham schrieb in den Linernotes zur Compilation „Judas as Black Moth” über David Tibets Projekt: „Current 93 exists at the eye of a salutary storm; one that yields fear from fear, awe from awe and love from love.” Diese Sturmmetaphorik durchzieht das gesamte neue Album. Anlässlich der beiden Auftritte im HMV Forum bezeichnete Sebastian Horsley – der „Dandy in der Unterwelt” – einen Dichter als jemanden, der seine Faust emporstreckt und hofft, dass ein Blitz einschlagen werde. (weiterlesen…)

LARSEN AND FRIENDS – Abeceda

Sonntag, 6. Juni 2010

Vor drei Jahren erschien auf Important Records relativ unbeachtet ein qualitativ hochwertiger Live-Mitschnitt der italienischen Experimental-Formation LARSEN, welcher mit einer illustren Schar Gäste aufwartete. So trat bei der Aufführung in einem Turiner Theater im Jahre 2006 neben JULIA KENT, JOHANN JOHANNSSON und BABY DEE niemand geringeres als DAVID TIBET als Sänger auf und gemeinsam mit der Chorgeographie einer russischen Tänzerin vertonten sie Typographien des tschechischen Avantgardisten und Surrealisten KAREL TEIGE in Wort, Ton und Tanz. (weiterlesen…)

AETHENOR – Faking Gold And Murder

Samstag, 6. März 2010

War das erste Album des Projektes um Vincent de Roguin, Daniel O’Sullivan und Stephen O’Malley noch ein sehr ruhiges, atmospärisch dichtes Album, dass man im weitesten Sinne als organischen Dark Ambient bezeichnen konnte, macht das zweite ALbum durch den stärkeren Einsatz des Schlagzeuges deutlich, dass sich ÆTHENOR nicht so leicht kategorisieren lassen.

(weiterlesen…)

MICHAEL CASHMORE – The Snow Abides

Donnerstag, 4. März 2010

Als vor Jahren – 2002 um genau zu sein – CURRENT 93 an zwei Abenden in der Londoner St. Olave-Kirche auftraten, spielte Michael Cashmore einen Song mit Antony, brach aber gegen Ende schüchtern ab, ganz so, als vertraue er seinen eigenen Fähigkeiten (im Gegensatz zum begeisterten Publikum) nicht. Diese Anekdote spiegelt vielleicht das Zurückhaltende, vielleicht auch Kauzige des englischen Gitaristen wider. (weiterlesen…)