Auflistung für das Stichwort ‘COIL’

COIL/ NINE INCH NAILS – Recoiled

Sonntag, 23. Februar 2014

Seit einiger Zeit als alchemisches Artefakt gepriesen, ist dieses (Mini)-Album, welches fünf COIL-Remixe von vier verschiedenen NIN-Titeln beinhaltet, nun endlich erschienen. Wer sich über diese Zusammenarbeit bzw. dieses Remixprojekt wundert, dem ist offensichtlich der Coil-Mix auf „Closer to God“ entgangen bzw. er/sie teilt die engere, europäische Definition von „Industrial“, in den USA wird ja Musik in der Art der Nine Inch Nails zu genau diesem Genre gezählt. Wie dem auch sei und selbstverständlich ohne Coil ins Industrial-Lager stellen zu wollen, stellen sich bzgl. dieses Tonträgers (mindestens) zwei Fragen: Ist es ein gutes NIN-Album? Und: Ist es ein interessantes und relevantes Coil-Projekt, denn weiterhin begrüßen Musikfreunde wie Sammler auch nach dem Tod von J. Balance neue bzw. neuentdeckte Veröffentlichungen dieses Ausnahmeprojekts. (weiterlesen…)

LUSTMORD – Things That Were

Donnerstag, 5. Dezember 2013

LUSTMORD gehörte bekanntlich ja zu der zweiten Welle der Industrial-Bewegung in Großbritannien, welche massiv durch die Schock-Ästhetik von THROBBING GRISTLE beeinflusst war. Anfang der 80er Jahre schossen die ähnlich provozierenden Projekte und DIY-Labels nur so aus dem Boden und es wurde der Grundstein zu einer regelrechten Industrial-Kultur gelegt. LUSTMORD gehörte dabei zum engen Kreis um die legendären SPK, zu denen aber auch NOCTURNAL EMISSIONS und KONSTRUKTIVISTS gehörten. Sein Debüt erschien 1981 bei Sterile Records als LP und wenig später auch im Tape-Format, allerdings war hier sein Sound noch wesentlich rauer bzw. industrieller, als auf seinen späteren Werken, welche gleichzeitig das neue Genre Dark Ambient begründen sollten. (weiterlesen…)

MODERN ART – Sonic Dimensions 1982-1985

Dienstag, 27. August 2013

Gary Ramon dürfte als Kopf der in den 90er Jahre aktive Psychedelic-Band SUN DIAL (inzwischen wieder reanimiert) bekannt sein oder auch Industrial-Kennern durch seinen Gitarren-Gastauftritt auf der „Astral Disaster“ von COIL aufgefallen sein. Das er in den 80ern schon unter dem Banner MODERN ART aktiv war, entzog sich allerdings selbst meiner Kenntnis, wenn auch 2011 auf dem spanischen Label Domestica eine streng limitierte LP-Compilation namens „Circuit Lights“ erschienen ist, die diesen Zeitraum etwas beleuchtete. Vinyl On Demand macht nun das gleiche, nur wesentlich umfangreicher bzw. ausführlicher. (weiterlesen…)

X-TG – Desertshore/ The Final Report

Dienstag, 18. Dezember 2012

Am 26. November 2012 verkündeten Cosey Fanni Tutti und Chris Carter, nach dem Ausstieg von Genesis Breyer P-Orridge und dem Tod von Peter „Sleazy“ Christopherson die letzten aktiven Mitglieder von THROBBING GRISTLE, das offizielle Ende der Band (was natürlich nicht heißt, dass nicht auch in Zukunft mit weiteren Veröffentlichungen aus den TG-Archiven zu rechnen ist). Als letztes Kapitel der Bandgeschichte ist nun das Doppel-Album Desertshore / The Final Report erschienen, das vor allem als ein Memorial für den am 25. November 2010 in Bangkok verstorbenen „Sleazy“ zu verstehen ist. Dass mit dem Album Trauerarbeit geleistet wird macht auch das Artwork deutlich: so ist das Außencover ganz in Weiß, der traditionellen Trauerfarbe von Hinduismus und Buddhismus gehalten, während die Tonträger (zu mindestens in der Vinylfassung) in schwarze Hüllen eingelegt sind . (weiterlesen…)

MYRNINEREST – Jhonn, Uttered Babylon

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Schön, dass wir uns langsam in die gemütliche, dunkle Jahreszeit begeben und dafür sogar die richtigen Platten geliefert bekommen, in diesem Fall die neue Veröffentlichung und das Debüt vom Briten David Tibet – der Begründer der Apocalyptic Neofolk Group CURRENT 93 – und Folkmusiker James Blackshaw unter dem Namen MYRNINEREST. Das Thema dieser Platte handelt von Davids Freundschaft mit dem verstorbenen Jhonn Balance, dessen Tod und vor allem über das Ableben von Jhonn und die unmittelbaren Folgen für den Freundeskreis dieses großartigen Künstlers. Der Verlust von Balance hat viele Freunde in eine verzweifelte Mitleidenschaft gezogen, aus der sich einige bisher nicht befreien konnten. Das dafür etwas gegensätzlich, farbenfrohe Cover der Platte ist diesmal nicht von David Tibet, sondern von Jhonn Balance himself. Alle Lyrics und der Gesang der neuen Scheibe stammen von David, während die Sounds und Klänge von James zelebriert wurden. (weiterlesen…)

KORPSES KATATONIK – Oeuvres Completes

Montag, 14. Mai 2012

Der Österreicher Michael De Witt ist bekannt geworden durch seinen renommierten okkulten Bücherverlag Edition Ananael und die Mitarbeit am Blutorgientheater von Hermann Nitsch. Zuvor betrieb er in den 80er Jahren mit Nekrophile Rekords ein Kassetten-Label, welches mit Veröffentlichungen von Genesis P. Orridge, AIN SOPH, LASHTAL und COIL Kultstatus erlangte. Mit seinem eigenen musikalischen Projekt ZERO KAMA erreichte er dies ebenfalls, denn sein einziges Album „The Secret Eye Of Laylah“ wurde nur mit menschlichen Knochen und Schädeln eingespielt und so zum Ritual-Klassiker. Vom Friedhof direkt ins Plattenregal – authentischer ging es nicht mehr! (weiterlesen…)

MODELL DOO – Dinky Diamond

Freitag, 9. März 2012

Als Walter Robotka im Jahre 2010 auf seinem Label Klanggalerie die Doppel-CD-Compilation „Neonbeats“ veröffentlichte und damit ein Schlaglicht auf die österreichische New Wave- und Post Punk-Szene der 80er Jahre warf, ahnte er sicher nicht die Folgen. Jene geschichtsträchtige Zusammenstellung setzte nämlich in der Folgezeit so einige Synergien frei bzw. zog weitere Veröffentlichungen und sogar Reunions nach sich. Das Wiener Duo MODELL DOO ist jetzt so ein Fall, da das Projekt seit 1985 meist nur temporär in Erscheinung trat und nun nach der Record Release-Party von „Neonbeats“ scheinbar wieder „Blut geleckt“ hat. (weiterlesen…)

THROBBING GRISTLE – TG Time Capsule

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Sie sind zurück! Industrial Records Ltd. – Ein britisches Label, das einem ganzen Genre einen Namen gab und immer wieder als Referenz in der müßigen Debatte um Weitreiche und Grenzen des Industrial-Begriffes im Spiegel aktueller Entwicklungen herangezogen wird. Inwieweit das berechtigt ist, bleibt fraglich. Geht es nach Throbbing Gristle, den Köpfen hinter Industrial Records, so endete das ganze Unterfangen bereits 1981, als man verkündete: “The Mission is terminated“. (weiterlesen…)

PSYCHIC TV – Themes-Box

Samstag, 16. April 2011

Unter dem Titel Themes veröffentlichten PSYCHIC TV seit 1982 zwar nicht regelmäßig, aber doch kontinuierlich bestimmte Funktions- und Gebrauchsmusiken, die entweder den Mitgliedern des Temple of Psychic Youth zu rituellen Zwecken dienten – sozusagen experimentelle Musik für rituelle Experimente – oder als Soundtracks für Filme von Derek Jarman Verwendung finden sollten. Die so entstandenen Aufnahmen muss man aber auch als Versuchsanordnungen begreifen, mit denen sich die Auswirkungen bestimmter Klangstrukturen auf den menschlichen Körper erforschen lassen. In einer aufwendig gestalteten 6-CD-Box ist diese Werkgruppe nun erstmalig komplett und digital bearbeitet greifbar. (weiterlesen…)

DEREK JARMAN – Super8

Donnerstag, 18. November 2010

„Die Super-8-Kamera ist frei“ schrieb der englische Filmemacher, Autor und Gärtner Derek Jarman einmal. Für ihn selbst bedeutete Freiheit vor allem, ohne die Begrenzungen arbeiten zu können, die ein großer Stab mit sich bringt und keinen Zwängen ausgesetzt zu sein, die sich mit einem üppigen Budget verbinden. Zwischen 1970 und seinem Tod im Jahr 1994 hat Jarman diese Freiheit ausgiebig genutzt und über 60 Super-8-Filme gedreht, die den eigentlichen Kern seines Werkes bilden. Nun werden 24 der Filme in den Räumen der Düsseldorfer Julia Stoschek Foundation gezeigt, in dieser Form zum ersten Mal in Europa. Ergänzt werden sie durch den 16-mm-Film Imagining October, eine 1986 in Moskau gedrehte Auseinandersetzung mit Sergej Eisenstein, mit der Musik von Genesis P-Orridge, sowie Jarmans letzten Film Blue aus dem Jahr 1993. (weiterlesen…)