Auflistung für das Stichwort ‘BLACK 68’

CARLOS CIPA – All Your Life You Walk

Samstag, 13. Dezember 2014

carlos_cipa_all_your_life_you_walkCarlos Cipa steht für einen sehr intimen und fokussierten instrumentalen Ausdruck. Und er steht dafür, auch seine Kompositionen ebenso fokussiert zu halten; eben nicht als das Ausdehnen einer Idee durch „unendliches“ Widerholen zu entwickeln, statt dessen Spiel und Arrangement entlang einer ebenso eindeutigen wie dynamischen Dramaturgie. (weiterlesen…)

DIKEMAN / SERRIES – Cult Exposure

Samstag, 13. Dezember 2014

dikeman_serries_Cult_exposureDie „Tonefloat Sessions“ haben Dirk Serries ja schon einmal mit einem Bläser zusammengeführt, unter seiner damals noch aktiven Fear Falls Burning Identität mit Theo Travis (Querflöte / Saxophon); die aktuelle Begegnung mit John Dikeman ist da allerdings definitiv anderer Tobak… (weiterlesen…)

THE SMASHING PUMPKINS – Monuments Of An Elegy

Samstag, 13. Dezember 2014

smashing-pumpkins-monuments-to-an-elegy-1024x1024Ich muss gestehen, dass ich zu ihrer Hochphase in den 90er Jahren nie etwas mit den SMASHING PUMKINS anfangen konnte und mir auch noch heute vielgepriesene Alben wie „Mellon Collie And The Infinite Sadness“ und „Siamese Dream“ überhaupt nichts geben. Erst als sich die Band Ende der 90er Jahre in Auflösung befand, wurde für mich ihr nun etwas elektronischer Sound der Alben „Adore“ und „Machina“ interessant. Allerdings blieb der kommerzielle Erfolg damit aus und die Band löste sich auf. 2001 tauchte Bandkopf Billy Corgan im Fahrwasser der NEW ORDER-Reunion kurz auf, um danach mit der furchtbaren „Supergruppe“ ZWAN allen Kredit bei mir wieder zu verspielen. Sein eher elektronisches Solo-Album „The Future Embrace“ war dann mehr nach meinem Geschmack (inklusive einem herrlichen Duett mit Robert Smith von THE CURE), dem aber leider auch kein Erfolg beschieden war. So wurden einfach wieder THE SMASHING PUMPKINS mit Billy Corgan als einzigem Original-Mitglied ins Leben gerufen, um mit den folgenden Alben „Zeitgeist“ und „Oceania“ trotzdem recht ziellos umherzuirren. Als ich die Band überhaupt nicht mehr auf der Karte hatte, kommt er jetzt mit einem neuen Album um die Ecke, welches mich regelrecht um- und mitreißt! (weiterlesen…)

VICE VERSA – Electrogenesis 1978-1980

Samstag, 13. Dezember 2014

R-6365384-1417447561-9565.jpegEigentlich sollte das nun inzwischen vorliegende Box-Set „Electrogenesis 1978-1980“ schon im vorigen Jahr erscheinen und es wurde von der Minimal-Szene mehr als sehnsüchtig erwartet. VICE VERSA sind nämlich eine wichtige Band aus dem so einflussreichen musikalischen Underground von Sheffield, dem ebenso namhafte Gruppen wie CLOCK DVA, HUMAN LEAGUE, CABARET VOLTAIRE, HULA , THE NAUGHTIEST GIRL WAS A MONITOR oder HEAVEN 17 entsprungen sind. (weiterlesen…)

DIRK SERRIES – The Origin Reversal

Sonntag, 7. Dezember 2014

Dirk_Serries_The_Origin_RevealsNicht in der Reihe der „Stream Of Consciousness“, sondern unter seinem eigenen Namen; ein neues Ambient Album von Dirk Serries auf dem Projekt-Label. Mit den „Stream Of Consciousness“ Veröffentlichungen hatte Dirk Serries ja bewusst die eigene (eigentlich, zumindest in ihrer ursprünglichen Version, beendete) vidnaObmana Tradition aufgegriffen, ebenso bewusst jedoch auch ausschließlich mit seinem jetzigen (Haupt)Instrument, der elektrischen Gitarre umgesetzt. Und tatsächlich unterscheiden sich die „Stream Of Consciousness“ von, z.B. den Microphonics Alben, wie auch von allen anderen Veröffentlichungen seiner Identitäten, (weiterlesen…)

SIEBEN – The Line And The Hook / Sex And Wildflowers

Samstag, 6. Dezember 2014

R-6240780-1414526167-3985Wer hätte damals gedacht, dass der ehemalige SOL INVICTUS-Geiger Matt Howden mal zum gefragtesten Gastmusiker des Neo Folk werden würde? Auf jeden Fall ist der smarte Kerl mit seiner Fiedel aus dem Genre nicht mehr wegzudenken und auch sein Solo-Projekt SIEBEN ist beliebt wie etabliert. Nachdem Dark Vinyl ja schon die Vinyl-Version des aktuellen Albums „Each Divine Spark“ veröffentlicht hat, folgen jetzt zwei Neuauflagen von längst vergriffenen Alben des Projektes. (weiterlesen…)

AIDAN BAKER – Triptychs: Variations On A Melody

Donnerstag, 4. Dezember 2014

aidan_baker_Triptychs_Variations_On_A_MelodyAidan Baker. …hallo? …noch jemand interessiert? Es scheint zu den unangenehmen Seiten eines (zugegeben sehr) produktiven Musikerlebens zu gehören, dass sich selbst Liebhaber(innen) abwenden, nur weil sie es, ab einem gewissen Punkt, als „zu viel“ empfinden; deshalb nicht mehr mithalten können (was ja oftmals eigentlich „wollen“ meint) und statt sich selbst und ihre (gewandelte) Einstellung zum Künstler allein eben diesen selbst dafür verantwortlich machen. Marke: wenn du nicht so viel machen würdest, dann könnte ich mich auch noch für dich interessieren. Es ist aber sicherlich ohnehin ungerecht, dieses Phänomen einfach nur einseitig zu begründen; es gibt unglaublich viel Musik. Und es gibt auch richtig viel interessante und packende. Auswahl tut also not und dieser Not muss dann der Einzelne wohl oder übel mit seinen persönlichen Mitteln begegnen und sei es auch nur mit der Feststellung, dass Komplettismus in einer Tonträgersammlung nicht das allein selig machende Element sein muss. Zumal Aidan Baker einer derer ist, die eine Menge tun, diese Art von Not zu verschlimmern, zumindest bei denen, deren Geschmack durch derartige Musik angesprochen wird. Und sicher ist dabei auch, mit Blick auf Komplettismus + Co.: keiner erfindet sich dauernd neu, Entwicklungen finden (auch) in Schüben statt, manches bleibt (auch in der Rückschau) „nur“ Variation. (weiterlesen…)

JOSEF DVORAK Feat. FUCKHEAD & DER BLUTHARSCH AND THE INFINITE CHURCH OF THE LEADING HAND – Sous L‘ Arbre De Sience

Dienstag, 2. Dezember 2014

R-6150863-1412345973-8705Ich muss ehrlich gestehen, dass ich seit vielen Jahren in Sachen DER BLUTHARSCH „raus“ bin und die Mutation zur THE INFINITE CHURCH OF THE LEADING HAND gar nicht mehr mitgemacht habe. Um so überraschter war ich jetzt, wo mir die aktuelle EP zugespielt wurde und der erwartete „Kofferradiosound“ ausblieb! (weiterlesen…)

Ronald S. Klein – SANDOW – 30 Jahre zwischen Harmonie und Zerstörung

Sonntag, 30. November 2014

196_0Mein Verhältnis zu der Gruppe SANDOW ist eng mit einer „unruhevollen Jugend“ in der DDR verknüpft und ein wichtiger Teil meiner Biografie. Man mag mir daher meinen persönlichen und eventuell all zu sentimentalen Blickwinkel im Folgenden nachsehen. (weiterlesen…)

TREEFINGERS – OP.II

Sonntag, 23. November 2014

Treefingers_OP_IIDas Vibrieren des Alls? Ein Sonnensturm? Klingen so Elektronen? Kann es harmonisches Rauschen geben? Der Wind der Sterne? Wie und wo auch immer Treefinger seine Inspiration bekommen hat, wie auch immer der Klang gefunden oder erzeugt wurde; selbst wenn es „nur“ ein analog klingendes, abgedunkeltes Noisefeedback durch Hall sein sollte; das Ergebnis ist einer der minimalsten und dabei gleichzeitig packendsten Ambient / Drone Releases (der bisher an mir vorbeigegangen war; (weiterlesen…)