Auflistung für das Stichwort ‘BLACK 2020’

STOLEN – Fragment

Donnerstag, 2. Juli 2020

Mark Reeder war ja damals seines Zeichens der Mann von Factory Records in Berlin, Musiker bei DIE UNBEKANNTEN und SHARK VEGAS, Gründer des legendären Trance Techno-Labels MFS und ist in den letzten Jahren durch seinen großartigen Essay-Doku-Film „B-Movie (Lust & Sound)“ erst wieder so richtig in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Dieser Mann hat natürlich seit jeher ein feines Gespür für neue musikalische Strömungen und Talente, so dass er vor einigen Jahren in China fündig wurde bzw. dort die Band STOLEN entdeckte. Extra für diese reanimierte er sein altes Label MFS wieder und veröffentlichte dort deren Debüt-Album „Fragment“, welches er zusammen mit Micha Adam natürlich gleich produziert hat. (weiterlesen…)

WHITE ROSE TRANSMISSION – In June

Mittwoch, 1. Juli 2020

Nachdem ich Anfang 2020 in Worpswede in der Music-Hall live bei IN2TheSound, der Tributeband von THE SOUND anwesend war, hatte ich nach dem Gig noch mit Carlo ein Interview via Mail verabredet! Diese Tage erhielt ich dann die nagelneue EP „In June“ von seinem Label Sireena, also genau passend zum gleichnamigen Sommeranfangs-Monat. (weiterlesen…)

DEPECHE MODE – Live Spirits Soundtrack

Sonntag, 28. Juni 2020

DEPECHE MODE behalten ihren seit Jahrzehnten gewählten Turnus bei und so folgt in 4jähriger Kadenz je ein neues Album, dem sich eine ausgedehnte Welttournee anschließt, welche dann wiederum mit einem Live-Album und einer Konzert-DVD ausgewertet wird. Die Band kann sich das aber auch leisten, verfügt man doch über eine der treusten und größten Fangemeinde Weltweit. Zwar muss sich diese seit 1997 bzw. dem Comeback-Album „Ultra“ jedes neue Werk versuchen „Schönzuhören“, aber zumindest gekauft wird es auf jeden Fall, was DEPECHE MODE immer wieder zu Nummer 1-Plazierungen in den Charts verhilft, selbst wenn das jeweilige Album dann meist sofort im heimischen Regal verstaubt und die nicht abverkauften Reste nach kurzer Zeit am Wühltisch verramscht werden. (weiterlesen…)

IGGY POP – The Idiot / Lust For Life

Mittwoch, 24. Juni 2020

Iggy Pop war einer der Vorreiter des Punk und die drei Alben mit seiner Band THE STOOGES sind seit Jahrzehnten Klassiker des Genres. Nach dem Ende von THE STOOGES 1974 war er jedoch schwer von den Exzessen und dem massiven Drogenmissbrauch dieser Phase gezeichnet und stand ohne Plattenvertrag da. Rettung versprach jedoch sein neuer Mentor David Bowie, der ebenfalls den Drogen entsagen wollte und neue Inspirationen suchte. Gemeinsam gingen beide 1976 nach Westberlin, um in der Mauerfrontstadt clean zu werden und neue Musik aufzunehmen. (weiterlesen…)

ANTLERS MULM – A Letter From The Space Capsule – The Space Capsule Mixes

Montag, 22. Juni 2020

Hans Karte hat mit seinem Projekt ANTLERS MULM scheinbar gerade einen Lauf und kurz nach dem „Spring 2020“-Album folgt jetzt gleich noch eine kleine Remix-EP. Klein ist dabei wörtlich zu nehmen, denn die drei Neubearbeitungen des Tracks „Space Capsule“ vom Eingangs erwähnten Album erscheint neben der regulären Download-Variante, auch als strikt limitierte Vorzugs-Ausgabe im selten 3“-CD-R-Format. Die drei instrumentalen und vor allen Beatlosen Remixe könnten dabei gleich als komplett neue Tracks durchgehen und ergeben in ihrer fließenden Anordnung ein eigenes Konzeptwerk. (weiterlesen…)

AVISHAI COHEN – Big Vicious

Sonntag, 14. Juni 2020

BIG VICIOUS heißt die neue Band des israelischen Hipster-Jazztrompeter Avishai Cohen (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Jazz-Bassisten) und ist auch gleichzeitig der Titel seines vierten Album für das renommierte ECM-Label. Jazz-Trompete gespielt vor einer klassische Band-Konstellation aus Gitarre, Bass und Schlagzeug klingt eigentlich gar nicht so aufregend und ist es dann auch nicht wirklich, aber gerade diese chillige Unaufgeregtheit von Avishai Cohen und seiner Band BIG VICIOUS gefällt mir persönlich sehr gut. (weiterlesen…)

TEMPERS – Privat Life

Mittwoch, 10. Juni 2020

Als das New Yorker-Duo TEMPERS vor 5 Jahren bei Aufnahme + Wiedergabe mit dem Album „Service“ debütierten, gaben sie ein verrucht-verhuschtes Cold Wave Dark Synth Gitarren Shoegazer-Versprechen ab, welches sie mit dem Nachfolger „Junkspace“ drei Jahre später jedoch nicht einlösen konnten. Dafür schafft es nun „Privat Life“ mit etwas Verspätung dann doch noch, wenn auch das Gastspiel der TEMPERS genau an meinem 50. Geburtstag in Dresden leider Covid-19 zum Opfer fiel. (weiterlesen…)

IN RUIN – Hallow

Montag, 8. Juni 2020

Das zweite Album des amerikanischen Duos IN RUIN hallt wie ein fernes Echo aus einer längst vergangenen Zeit und selbst seit dem Vorgänger bzw. ihrem Debüt „A Ghost To By Forgotten“ sind ja schon wieder 12 Jahren ins Land gegangen. Das Genre Neo Folk ist ebenso viele Jahre im Siechtum oder Niedergang begriffen, die Anhängerschaft deutlich geschrumpft und ehemalige Aushängeschilder der Szene nur noch ein Schatten ihrer selbst. So ist ein gewisser Comic-Zwerg inzwischen zum Hipster mutiert, ein weiterer zu einer unansehnlichen Flecktarn-Vogelscheuche geworden, die jetzt völlig verbittert wie isoliert Regenbogenfahnen schwenkt und ein anderer Fettwanst versucht krampfhaft seine braune Vergangenheit reinzuwaschen. Irgendwann in dieser Zeit wurde aus Neo Folk plötzlich Apocalyptic Folk und inzwischen heißt es wohl ganz einfach nur noch Dark Folk. Jedoch verblasste der Glanz und die Anziehung stetig, wie Innovationen weitestgehend ausblieben. Am ehesten blieb über die Jahre noch das Projekt DARKWOOD der schlichten Neo Folk-Formel treu, aber in letzter Zeit stießen mit KAELTE oder BY THE SPIRITS neue Gesichter zum Genre hinzu und jetzt eben auch wieder OSTARA und IN RUIN. Letztere sind ja seit 2008 mit DARKWOOD und dem Label Heidenvolk verbunden und ihr neues Album „Hallow“ verströmt, wie schon Eingangs erwähnt, diesen gedämpften nostalgischen Runen-Zauber, der dem Genre einst inne wohnte. (weiterlesen…)

QUIETER THAN SPIDERS – Signs Of Life

Montag, 1. Juni 2020

China ist eine Weltmacht und nicht nur wirtschaftlich seit langem Europa ebenbürtig, sondern auch musikalisch streckt das kommunistische Land inzwischen seine Fühler in die Welt aus. Diese Behauptung macht sich als Einleitung zum Debüt-Album von QUIETER THAN SPIDERS eigentlich ganz gut, stimmt allerdings nur bedingt, denn die Band stammt aus Shanghai, was ja einen absoluten Sonderstatus inne hat und durch seine Geschichte eher europäisch geprägt ist. (weiterlesen…)

ROGER ENO & BRIAN ENO – Mixing Colours

Montag, 25. Mai 2020

All zu oft haben die beiden doch recht unterschiedlichen Brüder Roger und Brian Eno ja noch nicht zusammen gearbeitet, aber ihre bekannteste Kollaboration bislang war 1983 der Soundtrack für den Dokumentarfilm „For All Mankind“ über die Apollo 11-Mondlandung. Dieses schlicht als „Apollo“ benannte Album wurde erst im vorigen Jahr in einer Deluxe-Edition wieder aufgelegt und um ein komplett neue eingespieltes Album der beiden als Bonus erweitert. Das da jetzt im Anschluss gleich eine weitere Zusammenarbeit erscheint, ist dann schon ein wenig überraschend und scheinbar sind die Brüder inzwischen auf den Geschmack gekommen. (weiterlesen…)