TEHO TEARDO – Soundtrack Work 2004-2008 (CD)

Durch Mauro Teho Teardo (M.T.T.) bzw. dessen Platte „Caught From Behind“ fand ich unter anderem Anfang der 90er Jahre den Einstieg in die Industrial-Szene, da ich jene LP bei meinem damaligen Lieblings-Mailorder MALIBU aufgrund der interessanten Beschreibung blind gekauft hatte. Mit von der Partie auf diesem Album waren NURSE WITH WOUND und RAMLEH und eins ergab dadurch das andere wie der Rest Geschichte ist. Von M.T.T. folgte dann nur noch eine Split-Single mit SKULLFLOWER und eine Split-LP mit RAMLEH, beide ebenfalls auf Minus Habens Records. Später tauchte sein Name bei der italienischen Crossover-Band MEATHEAD auf und des weiteren gab es ein leider kaum beachtetes Projekt zusammen mit Mick Harris von SCORN unter dem Namen MATERA. Um so überraschter war ich jetzt über vorliegende CD, durch die ich erfuhr, dass Mauro Teho Teardo inzwischen in Italien ein angesehener Soundtrack-Komponist ist. Parallelen zu Graeme Revell von SPK drängen sich somit förmlich auf und ebenso wie die Hollywood-Auftrags-Arbeiten des berühmten Australiers haben auch die Soundtracks von Mauro Teho Teardo wenig bis gar nichts mit seiner experimentellen Vergangenheit gemein. Trotzdem wissen diese zu überzeugen sowie zu gefallen, denn massiver Streicher-Einsatz in Kombination mit Gitarre, Bass und dezenten elektronischen Rhythmen geben die typische Blaupause für Soundtracks wider und erzeugen warme Atmosphären, die mühelos auch ohne die bewegten Bilder funktionieren. Ein teilweiser Easy Listening-Effekt ist dabei nicht hinderlich, denn Melancholie und Dramatik kommen ebenfalls ausreichend zum tragen, was letztendlich einfach nur wunderschön zu hören ist. Auf der CD sind Ausschnitte von insgesamt 5 seiner Scores versammelt, welche völlig homogen wirken bzw. mühelos am Stück gehört werden können. Die Liner Notes im Klappcover stammen übrigens von Ennio Morricone und wenn das nicht als Ritterschlag gewertet wird, weiß ich auch nicht weiter. Eine ganz große Empfehlung von mir und am besten mal irgendwann zwischen NURSE WITH WOUND und WHITEHOUSE einlegen… kann definitiv nicht schaden. (Marco Fiebag)