DIE ART – Twenty Fear – Best Of Vol. II (2CD)

Nachdem im vorigen Jahr mit „Für immer und ewig“ bereits der erste Teil einer Best Of der ostdeutschen Indie-Legende DIE ART erschienen ist und dieser sich ausschließlich den deutschsprachigen Songs der Leipziger Band widmete, sollte nun logischerweise eine zweite CD mit den englischen Hits folgen. Jetzt sind es aber gleich 2 CDs geworden, da DIE ART ihr längst vergriffenes Debüt „Fear“ (erschien damals beim Amiga-Nachfolger Zong) in diesem Zuge neu veröffentlicht. Dies ist auch mehr als legitim, da dieses Album damals schon quasi eine Best Of ihrer Demo-Kassetten aus DDR-Zeiten war und sich dort Hit an Hit reihte. Hier findet man also u.a. „Wide Wide World“, „Black Dust“, „I Love You, Marian“, „Eternal Fall“ oder „Irish Coffee“, welche selbst heute noch bei Konzerten der Band für wahre Pogo-Schlachten sorgen. Somit kann sich die andere CD völlig auf die Zeit nach „Fear“ kümmern, in der DIE ART für zünftigen Gitarren-Punk-Pop, aber auch einige Experimente und Überraschungen gut war. „My Clolour Is Black“, „Heer Litz“ und „The Final Error“ schließen dabei nahtlos an das Debüt an, aber mit „Great White Noise“ gab es zum Beispiel 1994 sogar einen Gothic Metal-Versuch, „Trance 2“ integrierte elektronische Mellow-Sounds oder „Somewhere In The Rain“ Grunge-Einflüsse. Letzterer ist übrigens der einzig richtige rare Song auf dieser Best Of, welcher damals nur auf der limitierten Bonus-CD des „But“-Albums zu finden war. Das perfekte Starterpaket für DIE ART-Neueinsteiger also, das jedoch aus rechtlichen Gründen auf nur 1500 Stück begrenzt ist! Nächstes Jahr wird DIE ART dann 25 Jahre alt (wenn man großzügig die WISSMUT-Phase mit anrechnet) und mal sehen, was da zum Jubiläum geplant ist, wenn man die Best Of’s schon im Vorfeld veröffentlicht hat…?! (M.Fiebag)