ATTRITION – Across The Divide (CD)

Die seit den frühen 80er Jahren aktive englische Band ATTRITION veröffentlicht zur Zeit ihren kompletten Backkatalog neu und es ist schon ein wenig verwunderlich, wer das in den Zeiten der Krise denn alles kaufen soll? Gut, das meiste davon ist seit langer Zeit nicht mehr offiziell im Handel erhältlich, aber die Second Hand-Preise dafür bewegen sich meist im unterem einstelligen Euro-Bereich. Abgesehen von den zwingenden Klassiker-Alben „A Tricky Business“ und „The Hidden Agenda“ braucht daher kaum jemand noch zusätzliche Live-Alben, Remix-Sammlungen und Tribute-Veröffentlichungen von ATTRITION.

Zu ersteren gehört vorliegende CD, welche ein Konzert in Holland bietet und aus der Zeit der ersten Europa-Tour 1984 stammt. ATTRITION waren damals die Vorband von THE LEGENDARY PINK DOTS, deren Drummer übrigens auch bei einem der insgesamt 8 Tracks als Gast mitwirkt. Die Qualität der Aufnahme ist trotz ihres Alters als sehr gut zu bezeichnen, welche aber auch Live-Atmosphäre vermittelt bzw. nicht auf Zuschaueraktionen verzichtet, was ja auch den eigentlichen Reiz solcher Aufnahmen ausmachen sollte. Musikalisch stellt sich der Sound dann schon etwas problematischer dar, denn hier klingt so einiges schräg und schief, wie der Gesang von Julia Waller eher an Katzengejaule erinnert. Vielleicht ist es aber gerade das, was dieses Ton-Dokument für ATTRITION-Fans so interessant macht und eventuell sollten hier auch mal die Minimal Elektro-Freaks ein Ohr riskieren, da das dargebotene Songmaterial noch aus der Frühphase der Band stammt. Interessant wie lustig auch die Fotos im Booklet, wo ATTRITION wie Punks aussehen – ein musikalischer Schnappschuss aus einer längst vergangen Zeit also und deshalb (vielleicht) auch berechtigt. (M.F.)