BELLEROPHONE – Straw Dog (CDR)

bellerophone_strawDogAuf- und abschwellende Gasflammen unter Hochdruck oder das Geräusch von Brandungswellen; gefiltert durch dicke, geschlossene Wände: zunächst ganz auf organisch klingende Bassereignisse konzentriert, dann um im Vergleich deutlich artifizieller klingende, oszillierende Elektronik erweitert; Dark Ambient mit dem Paradoxon der Zusammenkunft von tiefer Ruhe und gleichzeitiger unsteter Beweglichkeit, später mit fast voller Sinustonstabilität an der Grenze des quellenlosen Netzbrummens; in Selbstresonanz in sich ruhend. Aber auch dann mit einer Ahnung von Widerspruch: tief, warm, rund; ja, aber auch lauernd, auf dem Sprung in eine nie wirklich eintretende Rhythmik. Bis das dieser wie endlose Moment vorbei ist und die Flammen, Wogen, was auch immer wieder herrschen.

(N)