SPETTRO FAMILY – Per Svegliare Un Sonnambulo (MC)

3-Panel_JCard_FRONT_AIFast scheint es mir so, als würde Stefano Iannone alias SPETTRO FAMILY leider nicht vom aktuellen Revival italienischer Horror & Splatter-Soundtracks in knalligen Vinyl-Neuauflagen oder vom Erfolg ähnlich gelagerter Projekte wie CARPENTER BRUT mit profitieren können. Nach der großartigen 10“ „La Famiglia Spettro“ bei Reue um Reue im Jahre 2012 erschienen bisher in Folge nur drei Vinyl-Singles in Kleinstauflage und sein Label Vade Retro Records liegt seit einiger Zeit auch auf Eis. Selbst auf eine Online-Veröffentlichung („Medusalem“) musste er inzwischen für die SPETTRO FAMILIY zurückgreifen, obwohl er dies eigentlich damals im BLACK-Interview kategorisch ausgeschlossen hatte. Die aktuelle EP, welche sicher bei Reue um Reue als 10“-Vinyl konzipiert war, erscheint jetzt „nur“ im Tape-Format, was ich als sehr schade empfinde, jedoch halt nicht zu ändern ist. Die insgesamt 9 Tracks sind dafür wieder feinste italienischer Synthesizer-Horror-Suspense, welche als Soundtrack zu imaginären Dario Argento-Filmen eine absolut gute Figur machen würden. Als gelungen und sehr groovig kann man ebenfalls den Zombie Rave-Remix von „Necropoli“ durch LO+PH bezeichnen, wobei das Original von der letzten Single „From Tenant With Love“ stammt. Was hier auf den ersten Blick als billig und trashig erscheinen mag, hat letztendlich Atmosphäre und Substanz bzw. ist einfach nur Kult! Das Magnettonband ist auf 150 Exemplare limitiert und von hervorragender Aufnahme- wie Wiedergabe-Qualität. Ich kann an dieser Stelle nur an die potentiellen Hörer appellieren, sich dieses Tape zu kaufen und so der SPETTRO FAMILY vielleicht auch mal wieder eine Veröffentlichung im Vinyl-Format zu ermöglichen! (Marco Fiebag)