V.A. – A Taste Of Moloko Plus / 1996-2016 (2CD)

taste_frontMoloko Plus ist ein kleines feines Label aus Sachsen-Anhalt bzw. der Nähe von Magdeburg (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen engstirnigen West Punk-Magazin), welches nun schon seit 20 Jahren mehr oder weniger konstant ausgewählte Tonträger (und seit einiger Zeit auch Literatur) veröffentlicht. Labelinhaber Ralf Friel geht es mit MOLOKO PLUS überhaupt nicht ums Verkaufen, sondern ist eher mehr ein Mäzen für befreundete Künstler und Musiker, denen er mit seinen privaten Mitteln ihre Veröffentlichungen ermöglicht. Über die nun schon 20 Jahre sind dabei 88 Veröffentlichungen zusammen gekommen und die Bandbreite reicht von Rock, Blues, Dub, Electronica, Dada, Cut Up bis hin zum Industrial. So ist für HERBST IN PEKING mit samt ihren Nebenprojekten Moloko Plus quasi ihr Hauslabel, gefolgt von COLUMN ONE und deren Umfeld oder dem im Prager Exil lebenden Dunkel-Poeten Phil Shoenfelt. Anlässlich des runden Jubileums gibt es jetzt eine randvolle Doppel-CD mit Highlights und bisher unveröffentlichtem Material eben jener gerade Genannten + u.a. noch repräsentatives von THE HIDDEN SEA, THE FATAL SHORE, BADPHISH, THE EXCELLENT LISTENER, MARC WANNABE, THE SAME, R. Stevie More, DIN LOCATOR, PROJECT SKULL, BRITANNIA THEATRE, MIMETIC, MEDUSA, DE FABRIEK, DELPHIUM, AUTOMATIC NOIR, Jürgen Ploog und Label-Neuzugang MACHINE DE BEAUVOIR. Bei insgesamt 41 Tracks und einer Gesamtspielzeit von knapp 160 Minuten gibt es natürlich vieles zu entdecken und es lohnt wirklich, sich durch den dargeboten abenteuerlichen Stilmix zu hören und diesen auf wirken zu lassen. Ganz besonders möchte ich auf den exklusiv hier enthaltenen neuen hypnotischen Song „Es gibt keine Freiheit“ von HERBST IN PEKING und die überaus gelungene Coverversion von „Warm Leatherette“ durch MACHINE DE BEAUVOIR hinweisen, ohne das restliche Material in den Schatten stellen zu wollen. Wie ich schon Eingangs erwähnt habe, geht es bei Moloko Plus nicht um das Produkt, sondern um die Kunst und deshalb gab es schon in der Vergangenheit beim Label so gut wie keine Promotion, keinen Vertrieb und selbst der Internet-Auftritt des Labels ist (vorsichtig ausdrückt) sehr schlicht. So obliegt es meist den Künstlern selbst, sich um die Vermarktung ihrer Werke zu kümmern und dies tun gerade aktuell HERBST IN PEKING, Phil Shoenfelt und MACHINE DE BEAUVOIR, indem sie gemeinsam auf die „A Taste Of Moloko Plus“-Tour gehen und die gleichnamige Compilation vorstellen werden. Die Termine dazu sind am 28.09. in Dresden (Scheune), 29.09. Jena (Kasablanca), 30.09. Berlin (Wabe) und 01.10. Rostock (Mau). Wer in der Nähe ist, sollte sich das Ganze unbedingt ansehen – Join The Show, Folks und darauf ein Glas Milch+! (Marco Fiebag)