THE BOX – Muscle Out + (CD)

gg205Nachdem Klanggalerie schon mit der CD „@Doublevision“ die beiden Maxis „Muscle In“ und „Muscle Mix“ + Bonusmaterial von THE BOX wieder zugänglich gemacht, folgt jetzt das legendäre Live-Album „Muscle Out“ erstmals im CD-Format. Im Original als LP im Jahre 1985 auf dem CABARET VOLTAIR-Label Doublevision mit 12 Live-Tracks von einem Auftritt in Sheffield im Januar eben jenen Jahres erschienen, bietet die CD jetzt insgesamt 21 Songs bzw. somit wohl das komplette Konzert der Band um Peter Hope und den ehemaligen CLOCK DVA-Resten. In rund 65 Minuten kommen wir so in den Genuss des für Sheffield zu dieser Zeit so typischen White Industrial Funk Blues Jazz-Sounds, welchen Fans der frühen CABARET VOLTAIRE, CLOCK DVA, HULA oder A CERTAIN RATIO begeistern dürfte. Das Live-Material ist von sehr guter Qualität und gibt auch ungemein authentisch die aufpeitschende Atmosphäre eines THE BOX-Konzertes wieder. Schrille Bläser, ein funkiger Bass, eine niedelnde Gitarre und die treibend-polternden Drums bilden dabei das Fundament, über dem die dreckig-kräftige wie fiebrig-hysterische Stimme von Peter Hope dominiert. Eine intensive Zeitreise rund 30 Jahre zurück und bei der Gelegenheit fällt mir ein, dass damals Ende der 80er Jahre mit DIE ANDEREN, DIE 3 VON DER TANKSTELLE und TINA HAS NEVER HAD A TEDDY BEAR in der DDR ein ähnlich vergleichbarer Sound entstand, wobei diese Bands auf Grund des „Eisernen Vorhangs“ wohl kaum von der Sheffield-Szene beeinflusst werden konnten. Doch zurück zu Klanggalerie, denn aktuell ist ja dort gerade eine neue Kollaboration zwischen Peter Hope und David Harrow namens „Blue Electric“ erschienen und an dieser Stelle sei ebenfalls noch mal auf das großartige Album „Hot Crow On The Wrong Hand Side“ von Peter Hope mit THE EXPLODING MIND auf HauRuck! verwiesen! (Marco Fiebag)