TZII – Sand Haert Rage (12")

R-6454865-1419676486-1687.jpegTZII ist ein belgischer Underground-Filmemacher und Musiker, der schon auf eine stattliche Zahl von Projekten, Veröffentlichungen und Kollaborationen verweisen kann, die sich in dem weiten Genre-Bereich zwischen Dark Ambient und Post Black Metal bewegen. Allerdings erschien das meiste davon in absolut geringen Kleinstauflagen, worunter auch die aktuelle 12“ bei T(R)eue um T(R)eue fällt. Jene ist nämlich gerade mal auf 160 Stück limitiert bzw. wurden nur so wenige davon gepresst, weil die Nachfrage danach leider auch nicht größer sein wird. Dies ist jedoch sehr schade, denn die vier Tracks auf „Sand Haert Rage“ haben Potential und mich mit ihrer flirrenden Wüsten-Atmosphäre so richtig gepackt. Das Label selbst bezeichnet den Sound auf „Sand Haert Rage“ als Oriental Chill Wave und wer jetzt sofort an MUSLIMGAUZE denkt, liegt gar nicht mal so falsch. Zwar stehen bei „Sand Haert Rage“ keine monoton geloopten Rhythmus-Perkussion im Vordergrund, wie es meist bei dem legendären Projekt aus Manchester der Fall war, für die inzwischen darbenden Fans von Bryn Jones (RIP) dürfte diese 12“ aber trotzdem interessant sein. Der träge fließende Sound lässt vor meinem geistigen Auge Fata Morganas entstehen und macht die staubige Hitze nahezu erlebbar. Die dezent orientalischen Melodien in Zeitlupe gleichen dabei kleinen Oasen, an denen man sich laben kann, um dann erfrischt mit der Karawane weiterzuziehen. Ganz großes Kino und bitte mehr davon, gerne auch im CD-Format. Das schwarze Vinyl kommt als gestempelte White Label-Pressung im farbenprächtigen Kaleidoskop-Wendecover mit kleinem Insert und ist wie Eingangs schon erwähnt auf 160 von Hand nummerierte Exemplare begrenzt. (Marco Fiebag)