GOLDEN APES – The Langsyne Litanies (CDEP)

golden apesDie Dark Rock Band GOLDEN APES, die schon sieben Alben veröffentlicht haben und auf eine knapp 16 Jahre lange abwechslungsreiche Bandgeschichte zurück blicken können, habe ich zum ersten Mal vor kurzem in Bremen beim Konzert mit den Dark Wavern von SHE PAST AWAY gesehen und war vor allem von den akustischen Stücken sehr begeistert. Denn die Liveklänge der fünf Berliner klingen eher nach energisch, kraftvollen und düster, dunklen Goth Sounds und sind mit intelligent poetisch, tiefgreifend, angehauchten Texten unterfüttert. Die sogenannte EP “The Lansyne Litanies“ – nun mit acht Tracks, die nach dem 2012er Album “Riot“ – ein Vorbote auf das neue Album darstellen soll, enthält fünf Akustikperlen, die die Mitglieder der GOLDEN APES als ihre persönlichen Lieblingstücke neu interpretiert und arrangiert und klanglich veredelt haben. Dies alles durch ihre Akustik Tour Anfang 2014 bedingt, auf der man die Songs mit überwiegend akustischen Instrumenten wie der klassischen Gitarre, Percussions, Cello, Flöte und sogar – man höre und staune – einer Tuba neu einspielte! Die restlichen drei Songs der EP sind schon Neuaufnahmen im Hinblick auf das kommende Album, da mit den drei Tracks sicherlich reichlich Appetit angeregt werden sollte – hier wurde musikalisch wieder mehr die bekannte Gothrock Variante eingeschlagen! Auf der Veröffentlichung “The Langsyne Litanies“ wird auf beeindruckende Art und Weise der künstlerische Facettenreichtum der Berliner offenbart, man hört tatsächlich einen leichten Mix aus SISTERS OF MERCY, THE CURE, FUNHOUSE, BEAUTY OF GEMINA oder IKON heraus, die sphärischen Atmosphäre der filigranen Gitarrenarbeit im unmittelbaren Zusammenhang mit dem an JOY DIVISION erinnernden sonoren Grabesgesangsstil des Frontmanns Peer – sowie dessen Bruder Christian Leebrecht am Bass und Dirk Wildenhues an der Guitare, Gunter Buechau am Piano sowie Aris Zarakas an der Harmonica und Gitarre verleihen dem Ganzen ein musikalisch eingängiges und harmonische Gesamtbild. Dieses Minialbum eignet sich hervorragend für nachdenkliche und ruhigen Momente des Lebens und um die träumerischen Gedanken einmal baumeln zu lassen und sich diesen grandiosen Akustikklängen völlig hinzugeben, die GOLDEN APES haben mit der Veröffentlichung einen weiteren Qualitätssprung in ihrer Musikkarriere hingelegt und man darf schon sehr gespannt auf die Ausrichtung des neuen Albums sein!
(S.Ericksen)