APOPTYGMA BERZERK – Major Tom (12"/EPCD)

Stephan Groth hat mit seinem Projekt APOPTYGMA BERZERK ja schon einige musikalische Wandlungen vollzogen und war damit zuletzt fast schon im PLACEBO-Stadien-Rock-Zirkus gelandet. Nach dem Ende seines Major-Vertrages will er sich jetzt aber mehr auf seinen Background besinnen und mit APOPTYGMA BERZERK wieder Back To The Roots gehen. So hat er laut Interview-Aussagen seine Liebe für Vinyl und die alten Klassiker von KRAFTWERK neu entdeckt, wovon allerdings beim Titel-Track seiner aktuellen EP leider noch nicht viel zu hören ist. Die Cover-Version des NDW-Hits „Major Tom“ von Peter Schilling ist nämlich noch ein Überbleibsel der Tour mit UNHEILIG und reiht sich musikalisch nahtlos in den Gitarren-Sound der letzten drei Alben von APOPTYGMA BERZERK ein. Anders sieht es dagegen mit der B-Seite „Dead Air Einz“ aus, denn hier wird es wirklich elektronisch-atmosphärischer und eventuell ist dies als Ausblick auf das neue Material im nächsten Jahr zu werten. Weiterhin enthält die EP noch 4 „Major Tom“-Remixe von PEOPLE THEATRE, TECHNOMANCER Feat. ANGSTPOP, Alon Cohen und CODE 64. Natürlich betonen diese Remixe die Tanzbarkeit des alten NDW-Hits noch mehr, dessen Ohrwurm-Qualitäten man sich nach dieser Material-Schlacht wohl kaum noch entziehen kann. Zusätzlich ist auch eine „Shadow“-Neuinterpretation von TECHNOMANCER mit an Bord und das Original stammt noch vom letzten „Rocket Sience“-Album. TECHNOMANCER verzichten dabei jedoch auf alle Gitarren-Spuren und machen aus „Shadow“ eine donnernden Future Pop-Hymne im Stile von VNV NATION. Da die EP neben der CD-Version auch in weißes Vinyl gepresst wurde, enthält dieses Format sogar als Bonus noch eine zusätzliche Demo-Version von „Major Tom“. Für alle Hardcore-Fans gab es ein streng auf 99 Ausgaben limitiertes Package der CD + 12“ im exklusiven transparent-grünen Vinyl mit Aufnäher und Stoffbeutel, welches natürlich schon längst ausverkauft ist. (Marco Fiebag)