MODERN CUBISM – … tout le firmament autour (CD/BOX)

Seit der ersten großen Krise bei FRONT 242 zum Anfang der 90er Jahre ist deren Sänger Jean Luc De Meyer ständig auf der Suche nach Möglichkeiten zur Kollaboration (BIGOD 20, BRIMINGHAM 6, FRONT LINE ASSEMBLY) und sogar zum Anschluss an andere Bands bzw. Projekte. So war bzw. ist er festes Mitglied bei C-TEC, COBALT 60 und 32CRASH, allerdings kamen alle diese Projekte bisher nie über ein zweites Album hinaus. Mit seinem aktuelles Projekt MODERN CUBISM, welches er zusammen mit Jean Luc Melot betreibt,  hat er jetzt gerade auch das zweite Album veröffentlicht (die Konzert-CD „Live Complaints“ nicht mit eingerechnet). War auf der Debüt-CD „Les plaintes d’un lcare“ noch Charles Baudelaire das Thema, so vertonen beide diesmal auf „… tout le firmament autour“ die Texte des belgischen Dichters George Mogin, bekannt auch unter dem Alias Norge und Jean Luc De Meyer trägt diese komplett in französischer Sprache vor. Das ganze Konzept klingt daher sehr vielversprechend nach Kunst und müsste eigentlich richtig interessant werden, doch leider halten die den Gedichten unterlegten Electro-Kompositionen von Jean Luc Melot diesem Anspruch nicht ganz stand. Zu monoton, einfallslos und standardisiert stampfen die Sequenzen, Rhythmen und Beats vor sich hin, so das sich Jean Luc De Meyer noch so sehr ins Zeug legen kann, ohne einer schnell aufkommenden Langeweile Abhilfe zu schaffen. Gerade zu diesem ambitionierten Projekt wäre ihm ein kongenialerer musikalischer Partner zu wünschen gewesen und so bleibt „… tout le firmament autourbzw. MODERN CUBISM nur ein Pflichtkauf für die Hardcore-FRONT 242-Fans. Mit einer Limitierung von 888 Stück dürfte die CD jedoch trotzdem recht schnell ihre Abnehmer finden und zusätzlich gibt es noch eine auf 111 Exemplare begrenzte Box, welche eine Bonus-EP mit vier exklusiven Club-Mixe und ein T-Shirt + Aufnäher enthält. (Marco Fiebag)