SUPERSIMMETRIA – Chimaera (CD)

Le Petit Machiniste haben Ende August dieses Jahres ihre Arbeit eingestellt. Schade eigentlich, denn gerade die letzten Veröffentlichungen haben das musikalische Repertoire des DIY-Labels erweitert. So auch SUPERSIMMETRIA, die mit ihrem auf 300 Stück limitierten Album “Chimaera” in bester Tradition von Künstlern wie AUTECHRE und anderen Vertretern des in vielerlei Hinsicht Maßstäbe setzenden Sounds von WARP Records stehen. “Chimaera” steht dabei unverkennbar in der Tradition der Intelligent Dance Music – vertrackt und tanzbar, wenn man den Mut hat, einmal auf klar erkennbare Four-To-The-Floor-Smasher zu verzichten. Den Kopf-Charakter ihres Sounds lässt bereits der Bandname der Italiener erkennen, der sich auf ein Konzept der theoretischen Physik bezieht. Boson klingelt auch hier. Was SUPERSIMMETRIA und andere Genre-Vertreter auszeichnet, ist nicht zwangsweise ihre Musikalität im klassischen Sinne, sondern die volle Auskostung der Vorteile digitaler Arrangements, das Aufgehen in der Maschine. Sie produzieren tanzbare Geometrie, ziehen Ebenen in den Raum, sind präzise wie unkonventionell. Taugt im Auto ebenso gut wie auf der Tanzfläche. Egal, ob Le Petit Machiniste irgendwann wieder ihre Arbeit aufnehmen werden oder nicht – dieser Abschluss kann sich hören lassen. (APL)