PARALLEL 41 – s/T (CD+DVD)

PARALLEL 41 ist das Projekt von Barbara De Dominics (Ex-CABARET NOIR) und Julia Kent (Ex-RASPUTINA), wobei zumindest letztere in unserer Szene durch ihre Mitarbeit bei ANTONY AND THE JOHNSONS, BACKWORLD, LARSEN und ANGELS OF LIGHT bekannt ist, aber auch schon ihr Cello in die Dienste von Sheryl Crow, Nora Jones und Rufus Wainwright gestellt hat. Mit PARALLEL 41 verwebt Barbara De Dominics jetzt ihre Feldaufnahmen aus New York und Naples mit dem dunkel brummenden Streicher-Parts von Julia Kent und dabei prallen die Sounds aus den urbanen Großstädten nahezu ungebremst auf friedliche Naturgeräusche. Die an sich minimale Instrumentierung der insgesamt 9 Tracks ergibt so am Ende jedoch ein sehr dichtes Hörbild, welches noch durch die improvisierten Gesangseinlagen von Barbara De Dominics garniert werden. Zwar artet das Gewisper und Gewimmer der Dame schon mal in eine Art „Katzenjammer“ aus, fügt sich aber letztendlich sehr passend in das leicht schräge Gesamtbild von PARALLEL 41 ein. Abgerundet wird dieses übrigens in bester Multimedia-Manier durch eine DVD, die einen Dokumentarfilm über die Entstehung des Albums enthält und der sehr aufschlussreich zum besseren Verständnis des Projektes beiträgt. So sehen wir bei dem als „Faraway Close“ betitelten Film von Davide Lonardi die beiden Damen bei Live-Auftritten, beim Field-Recording, bei den Aufnahmen für die CD und im gegenseitigen Gespräch. Kein einfaches, aber dafür richtig interessantes Album in sich ergänzender Format-Kombination! Das Ganze ist dann noch sehr wertig in ein DVD-Digipack + zusätzlichen stabilen Pappschuber gehüllt, was für so ein kleines Label wie Baskaru eine ziemliche Investition darstellt, welche die Hörer hoffentlich angemessen zu schätzen wissen bzw. letztendlich auch honorieren werden. (Marco Fiebag)