IRMLER & KREMIETZ – Endorphonic

17. Oktober 2019

Diese CD ist wirklich nur was für wahre Sound Puristen und echte Klangfreaks, denn was MICHAEL KREMIETZ und HANS JOACHIM IRMLER hier zum Besten geben, ist mit Avantgarde schon garnicht mehr so richtig zu beschreiben, der Begriff müßte erst erfunden werden. Schon auf der Platte “ Anguish“ mit DÄLEK wurde es Avantgardistisch, diese neue Veröffentlichung ist dann aber doch um einiges ruhiger geworden.Die erste Zusammenarbeit der beiden könnte man auch unter „Analog Synthesizer trifft Zen Flute Shakuhachi“ verbuchen oder als 54 minütiges Schlachtfeld zweier Klangsamurais beschreiben. Diesen Beitrag weiterlesen »

LUZI – s/t

17. Oktober 2019

Aus Parma im schönen Italien kommt das Projekt LUZI, das ein One Man Band Projekt darstelt und von Andrea Lesignoli – Künstlername LUZI – in 2018 im Retrovox Studio Parma gegründet wurde. Die 9 Songs mit 36 Minuten Spielzeit seines Debüt Albums, das im Mai veröffentlicht wurde und zwischen 2014 und 2017 eingespielt wurde,  sind sehr abwechslungsreich und ein gelungener Mix aus Black Metal Feeling, Dark Folk Atmosphere, sowie Punk Anleihen und New Wave Melodien, diese vielen verschiedenen Einflüsse hat Andrea in seinen geheimnisvollen Songs mit bezaubernden Geschichten über das Herzogtum Parma und Piacenza einfließen lassen. Diesen Beitrag weiterlesen »

ANGELS OF LIBERTY – Servant ot the Grail

15. Oktober 2019

Lupenreinen Oldschool Gothrock der ersten Stunde präsentieren uns die ANGELS OF LIBERTY mit ihrer Platte „Servant ot the Grail“, das Gesamtkunstwerk mit 11 Tracks wird alle Fans der dunklen Klänge a la FUNHOUSE, GARDEN OF DELIGHT, ROSETTA STONE, MERCIFUL NUNS, VENDEMMIAN, MEPHISTO WALZ, LOVE LIKE BLOOD, TWO WITCHES, THE MARCH VIOLETS, CHILDREN ON STUN, SUSPERIA, NOSFERATU, frühe THE MISSION usw. – also fast Seelenverwandten dieser großartigen Bands, restlos begeistern. Diesen Beitrag weiterlesen »

HILDUR GUDNADOTTIR – Chernobyl

14. Oktober 2019

Seit über 10 Jahren verfolge ich nun schon den musikalischen Werdegang der isländischen Cellistin Hildur Gudnadottir, welcher auch eng mit dem britischen Experimental-Label Touch und Arbeiten für u.a. PAN SONIC, MUM, Ben Frost, SUNN O))) und Johann Johannsson verbunden ist. Mit letzten, viel zu früh verstorbenen, Landsmann und Mentor von ihr unternahm sie auch die ersten Soundtrack-Produktionen, bis sie im vorigen Jahr erstmals in Hollywood beim Score für „Sicario: Day Of The Soldato“ alleinig verantwortlich war. Der völlig überraschende Durchbruch folgte jetzt jedoch mit ihrem Soundtrack für die HBO-TV-Mini-Serie „Chernobyl“, mit dem sie sich gleich einen Emmy verdiente! Diesen Beitrag weiterlesen »

„Mit digitaler Soundsynthese kann man grandiose One Night Stands haben“ – Interview mit MARTIN KOHLSTEDT

14. Oktober 2019

Heute gehts in den schönen Osten des Landes, genau genommen nach Thüringen, dort erblickte nämlich Martin Kohlstedt das Licht dieser Welt. Und er fand schnell den Zugang zur Musik und dem Keyboardspielen in der Ausrichtung Jazz. Nun hatte Martin, das nimmermüde,  schöpferische Phänomen,  Blut geleckt und mit 18 Jahren erhielt er den Klavieroberstufenabschluss und hing sofort eine Ausbildung für interaktives Klavier hinten dran. Daraufhin studierte er Medienkunst und Mediengestaltung in Weimar und wirkte nebenbei in sieben versch. Band Projekten mit. Martin arbeitete dann als junger Pianist / Komponist mit z.b. Ryo, Karocel und Marbert Rocel zusammen und gründete 2011 die Musikfirma MAMARO,  in der er sowohl kommerzielle Projekte wie auch Filmsoundtracks und Hörspiele produzierte. Diesen Beitrag weiterlesen »

SJÖBLOM – A Victory of Love

12. Oktober 2019

Da war ich sehr gespannt auf die Neuaufnahme vom ALPHAVILLE Hit der ersten Platte aus 1984  „A Victory of Love“, die mir gleich auf dem Cover der neuen SJÖBLOM EP ins Auge stach. Diesen Beitrag weiterlesen »

BLINDZEILE – Bewegung

12. Oktober 2019

„Wer hats gemacht“ – die Schweizer, genau. Was nicht nur in der Werbung mit Kräuter Bonbons funktioniert, geht auch im Musikbusiness ganz gut nach vorne, die 9 Tracks von der Combo BLINDZEILE haben mich auf jeden Fall vollends überzeugt. Jedenfalls klingt der Alternative Melancholic Indiepop mit einer Note NDW der Band BLINDZEILE um Frontmann David Pümpin sehr eingängig, authentisch und zugleich kreativ, erfrischend anders. Diesen Beitrag weiterlesen »

(Dolch) – Feuer

12. Oktober 2019

Mit „Feuer“ liegt der erste Teil eines als Trilogie konzipierten Zyklus‘ namens „Feuer, Nacht & Tod“ vor, der somit als zweite Albumveröffentlichung des nach wie vor mysteriösen Projekts (Dolch) zu gelten hat. Diesen Beitrag weiterlesen »

CABARET VOLTAIRE – 1974-76 / Chance Versus Causality

8. Oktober 2019

CABARET VOLTAIRE betreiben wieder mal Back-Katalog-Pflege und gehen dabei ganz weit zurück zu ihren Anfängen. Diesen Beitrag weiterlesen »

FEDERICO ALBANESE – The Twelve

5. Oktober 2019

„The Twelve“ ist das dritte Album von Federico Albanese für Neue Meister, aber gleichzeitig auch der Soundtrack für den gleichnamigen Dokumentarfilm der Regisseure Lucy Martens und Olivier Girard. Die Doku porträtiert 12 weise Meister auf der ganzen Welt bzw. aus solch unterschiedlichen Regionen wie Alaska, Botswana, Brasilien und Nepal, welche über außergewöhnliche spirituelle Gaben verfügen. Federico Albanese als ebensolcher Meister im melancholischen Klavierspiel untermalt mit seinem typisch flirrend-perlenden Klängen diese Aneinanderreihung von faszinierenden Porträts und atemberaubenden Bilder nahezu perfekt und offenbart bei genauen Hinhören sogar einige neue Einflüsse in seinem Sound. Diesen Beitrag weiterlesen »

PENCEY SLOE – Don´t Believe, Watch Out

27. September 2019

Mastermind Neige von Alcest spoilerte als ausgewiesener DreamPop Fan bereits nur gutes zu diesem Newcomer-Projekt seiner Landsleute Pencey Sloe. Und ja, ein Ohrenschmeichler ist diese Platte für Freunde des Shoegaze, Slow DreamPop mit kleinen feinen Spuren von kantiger doomiger Schwere allemal. Diesen Beitrag weiterlesen »

E-L-R – Maenad

27. September 2019

Und wieder ein Frischling bei Prophecy mit den Post/Psych/Doomern von E-L-R. Diese Debüt-Platte schreit nach einem maßgeschneiderten Live-Event mit entsprechendem Drumherum an Licht und Accessoires. Mystisch kraftvolle Long-Tracks, welche die Klarheit des ausufernden, dunklen Postrocks mit der metallischen Kraft/Schwere des Stoner/Doom Metals verbindet. Diesen Beitrag weiterlesen »

PETER BJÄRGÖ – Structures and Downfall

24. September 2019

Auf seinem neuen Album erschafft PETER BJÄRGÖ, der sicherlich für die wenigsten ein Unbekannter ist, eine angenehm melancholische, niemals niederdrückende Stimmung, der bereits mit dem geradezu zaghaften, sehr sanft beginnenden ersten Titel, „Inner Cathedral“, der Boden bereitet wird.

Diesen Beitrag weiterlesen »

WIPEOUT – Songs For Androids

21. September 2019

Das Projekt WIPEOUT, wie auch die personell verwandte Band FUCKHEAD sind in Österreich seit Anfang der 90er Jahre eine feste Institution in deren heimischer Electro-Industrial-Szene, wenn auch ihre Diskografien Brüche und Pausen aufweisen. Im Gegensatz zu den auf schockierende Live-Action ausgerichteten FUCKHEAD, deren Tonträger ohne den visuellen Aspekt der Konzert-Performance eher weniger funktionieren, war WIPEOUT schon immer mehr ein Studio-Projekt, obwohl man natürlich ebenfalls Live On Stage unterwegs ist. Diesen Beitrag weiterlesen »

ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO – Let’s Play

16. September 2019

Da ich schon recht angetan von der Vorab-EP „Menage A Quatre“ war, stand jetzt die bange Frage im Raum, ob das jetzt folgende Album dies ebenfalls zu leisten vermag. „Let’s Play“ soll ja nach eigener Aussage des schwedischen Duos ihr Projekt ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO auf eine neue musikalische Ebene heben bzw. ihr künstlerisches Manifest werden. Im Grunde hat sich bei ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO allerdings nicht viel geändert und wie schon die EP es angedeutet hat, liegen die eher musikalische Veränderung bzw. Weiterentwicklung im marginalen Detail. Diesen Beitrag weiterlesen »

SHERPA – Tanzlinde

16. September 2019

Wer noch oder wieder auf Vinyl-Veröffentlichungen steht, wäre bei den italienischen Neo Psych-Poppern SHERPA genau richtig, da die Band ihr Debüt außer im CD Jewelcase auch als LP auf grünem 180 Gramm Vinyl, limitiert auf 500 Stück, veröffentlicht hat. Die Jungs um Sänger Matteo Dossena kommen aus den Abruzzen, einer Region die eigentlich Geographisch gesehen, eher zu Mittelitalien gehört, aber aus rein historischen Gründen wird die Gegend als nördlichste Region Italiens präsentiert und man hört es dem Klangkosmos der Italiener auf alle Fälle an, das sie aus eher bergigen Heimatgefilden kommen. Diesen Beitrag weiterlesen »

THE PRAYER – Liars

15. September 2019

Mit seinem sechsten Album will THE PRAYER /  Ian Miller alias Ziya Güneri aus der Nähe von Köln die Elektroszene wieder einmal erobern und ich denke mit dieser Platte könnte ihm das durchaus gelingen, den Ian hat gegenüber den bisherigen Veröffentlichungen vorallem im produktionstechnischen Bereich nochmal eine Schippe drauf gelegt. Diesen Beitrag weiterlesen »

PAINTING WITH SOUND – Ein multimediales Projekt zur Ehrung von Hans Joachim ROEDELIUS

12. September 2019

In einer Gemeinschaftsproduktion von Morphonic Lab und der Agentur R-S in Kooperation mit DAVE werden zwei Veranstaltungen in Dresden durchgeführt. Am Samstag 28.09.19 findet kurz vor seinem 85. Geburtstag ein weltweit einmaliges Konzert von Hans Joachim Roedelius in der Reithalle Dresden statt, wo er speziell dafür geschaffene Kompositionen auf elektronischem Instrumentarium und analog auf dem großen Blüthner-Flügel erstmals vorstellen wird. Im Vorprogramm wird die sechsköpfige Dresdner Experimentalklangformation SARDH ihre eigens für diesen Anlass als Tribut für R. produzierte Performance „Weitermalen mit Klängen“ vorstellen – ein Credo, was vor über 30 Jahren zur Gründung der Band aus vorwiegend bildenden Künstlern führte und bis heute in zweiter Generation ihr Schaffen prägt. In Zusammenarbeit mit den Klangakteuren entwickelt zuvor ein eigens dafür organisiertes Team von Video-Künstlern und Live-Screen-Akteuren ihre speziell am Live-Klangverlauf orientierten Screens in teils vorproduzierten und Live-MappingStrukturen. Dafür werden in der Art einer Screen-Installation auf der Bühne und angrenzend bis zu acht große Projektionssegel eingerichtet, welche eine besondere wie adäquate visuelle Komponente bieten. Überhaupt wird die Bühne der Reithalle wie der Veranstaltungssaal mit durchgehender Bestuhlung entsprechend des ambienthaften konzentrierten Hör- und Sehcharakters des Programms speziell eingerichtet. Zur Aftershow in der Reithalle wird Roedelius in der Art eines DJs seine neuesten rhythmischen elektronischen Klangkreationen vorstellen und die Besucher zum Tanzen auffordern. Am Sonntag 29.09.19 findet eine Autorenlesung im Alten Wettbüro Dresden statt, wo der auch als Essay- und Lyrik-Autor erfolgreiche Roedelius neue Werke vortragen wird. Auch hier ist im Anschluss an die Lesung vorgesehen, dass Roedelius eigene Rhythmustracks zum Tanz auflegt.

CEEYS – Hiddensee

9. September 2019

Man könnte das Projekt CEEYS der Brüder Sebastian und Daniel Selke ganz einfach nur als ein Klavier + Cello-Duo klassifizieren, jedoch so ist es bei näherer Betrachtung aber nicht. Die beiden klassisch ausgebildeten Musiker sind nämlich in den 80er Jahren in Ostberlin aufgewachsen und verarbeiten diese prägende Zeit in ihrer Musik bzw. thematisieren mit den beiden schon vorangegangenen Alben „Concrete Fields“ und „Waende“ ihre Kindheit, Jugend und den Mauerfall. Besonders interessant dabei ihr Bezug zur Plattenbau-Architektur der DDR, der beim Artwork ihrer Alben mittels originalem Foto-Equipment der Marken Reflekta und Zeiss seinen Stempel aufdrückt und eventuell bald auch noch gesondert in einem Bildband betrachtet werden kann. Das aktuelle Album „Hiddensee“ beschäftigt sich jetzt mit der gleichnamigen malerischen Sehnsucht-Insel der DDR, die nach Jahren der plötzlichen Reisefreiheit, welche erst durch die sogenannten Wende möglich wurde und letztendlich aber zu einer Ernüchterung, wie Erkenntnis führte, dass es zu Hause doch am schönsten ist und somit die Ostsee wieder in den Fokus rückte! Diesen Beitrag weiterlesen »

LORD OF THE LOST – Till Death Us Do Part

4. September 2019

Als vor knapp 10 Jahren der Hamburger Chris Harms mit LORD OF THE LOST bei Out Of Line um die Ecke kam, prophezeite ich in meiner Oberflächlichkeit seinem neuen Projekt keinen große Haltbarkeitsdauer. Zu plakativ und konstruiert war mir sein Glam Gothic Industrial Rock damals, aber nun muss ich überraschend feststellen, das LORD OF THE LOST in der Zeit bei Out Of Line ganze 9 Vollzeit-Veröffentlichungen bzw. eine beachtliche Reihe von Singles verbuchen können und inzwischen sogar zu Napalm Records gewechselt sind. Diesen Beitrag weiterlesen »

NOEKK – Waltzing In Obscurity

4. September 2019

Funghus Baldachin und F.F. Yugoth sind zurück. Insider wissen, das hinter diesen Pseudonymen Empyrium´s Schwadorf und Helm höchstpersönlich stecken. Die drei Erstwerke liegen bereits mehr als 10 Jahre zurück, kündigte aber letztlich doch die „Carol Stones and Elder Rock“-7-Inch aus dem letzten Jahr ein erneutes Erwachen dieses eigenwilligen Projekts an. Diesen Beitrag weiterlesen »

DISILLUSION-The Liberation

4. September 2019

Als die große deutsche Alternative im progressiven dunklen Metal-Sektor Anfang des neuen Jahrtausends abgefeiert(inklusive Lobeshymnen sämtlicher Metal-Magazine-deutsche Antwort auf Opeth) ,reichte es trotzdem leider nie zum großen Durchbruch seinerzeit und die Leipziger verschwanden für Jahre von der Bildfläche. In 2016 dann ein erstes Lebenszeichen mit dem Epos von Single „Alea“ welches die Hoffnung nährte, da möge was Großes sich anbahnen. Diesen Beitrag weiterlesen »

DER BLAUE REITER – United-Yet Divided

27. August 2019

Wer auf Neoklassische Sounds a la IN THE NURSERY, ARCANA, DEAD CAN DANCE und Artverwandten steht, ist hier genau richtig. Die neue und sechste CD und LP von der Band „Der Blaue Reiter“ ist ein reines Konzeptalbum geworden und zwar zum Thema „Der kalte Krieg“ , das ganze Projekt wird von CECILIA BJÄRGÖ mit Lyrics unterstützt und von PETER BJÄRGÖ ( Mastermind ARCANA ) gemastert, sowie von SATHORYS ELENORTH geschrieben und abgemixt. Diesen Beitrag weiterlesen »

SWEET WILLIAM – Laughter Filled With Pain

27. August 2019

Passend zum sicher bald einsetzenden Herbst präsentieren uns die schwer, dunklen Rockwaver / Neo Psychedeliker von SWEET WILLIAM aus der Nähe von Köln ihren  neuen Longplayer mit 8 wundervoll arrangierten Acoustic Tracks, erhältlich als CD Digipack, als Digital Release auf einigen Download Plattformen und auch als lim. „10“ Vinyl Aufnahme mit 6 Tracks ( hier fehlen “ New Wings“ und A New Horizon“ ). Diesen Beitrag weiterlesen »

NEW MODEL ARMY – From Here

26. August 2019

NEW MODEL ARMY sehen sich selbst als Album-Band und zumindest seit Mitte der 90er Jahre hatte die britische Band um Justin Sullivan wirklich leider keinen richtigen Single-Hit mehr. Allerdings muss ich gestehen, dass das Konzert in Dresden zu ihrer hochgelobten letzten Platte „Winter“ ohne ihre Klassiker aus den 80ern absolut zäh und für mich extrem langweilig war! Der Nachfolger „From Here“ soll jetzt zumindest vom Konzept her in die gleiche Kerbe schlagen und ein in sich geschlossenes Album sein. Diesen Beitrag weiterlesen »

CLAN OF XYMOX – Twist of Shadows

26. August 2019
Seit 1984 ( gegründet 1981 ) schon spielen CLAN OF XYMOX aus Holland  in der Dark Wave / Gothic Gesellschaft eine große Rolle. Seitdem nämlich produziert Ronny Moorings ( einzig verbliebendes Gründungsmitglied ) mit über die Jahre wechselnden Band-Mitgliedern leidenschaftliche Wave-Rock Tracks, an deren Spitze seine inzwischen Szene-bekannte und unverwechselbare Stimme steht.

Diesen Beitrag weiterlesen »

MINAMI DEUTSCH – ST

26. August 2019

Wenn eine Gruppe am Musikmarkt existiert, die im Bandnamen den Begriff Deutsch beinhaltet, aber rein aus Leuten aus Japan besteht, mag ich schon mal deren Humor und die Band ist mir allein schon dadurch sehr sympathisch. Diesen Beitrag weiterlesen »

MONOCUBE & TROUM – Contemplator Caeli

15. August 2019

Eine neue Veröffentlichung von TROUM ist immer ein Grund zur Freude, so ist es auch bei dieser Zusammenarbeit mit MONOCUBE aus der Ukraine, die bereits auf der „Drone-Mind // Mind-Drone Vol. 5“-Platte vertreten waren. Diesen Beitrag weiterlesen »

IRR. APP. (EXT.) – Are All Things Equivalent ?

15. August 2019

Auf geradezu glasklarem Vinyl ist der neue scheibenförmige Beitrag zur Substantia-Innominata-Reihe erschienen, Interpret ist dieses Mal IRR. APP. (EXT.), der manchen sicher als „Mitmacher“ von NURSE WITH WOUND ein Begriff sein dürfte. Diesen Beitrag weiterlesen »

BY THE SPIRITS – Visions

8. August 2019

BY THE SPIRITS sind mir zuerst als Duettpartner von DEATH IN ROME bei deren „Skandalvideo“ zu „You‘re my heart, you‘re my soul“ sehr positiv aufgefallen und dieser Eindruck verstärkte sich noch, als ich das Projekt das erste Mal live gesehen habe. Diesen Beitrag weiterlesen »

BRIAN ENO – Apollo: Atmospheres & Soundtracks Extended Edition

4. August 2019

Brian Eno gilt ja als Erfinder der Ambient-Musik und seine vier ebenso betitelte Alben sind längst Klassiker dieses später danach benannten Genres. Das 1983 zusammen mit Bruder Roger Eno und Daniel Lanois eingespieltes Album „Apollo“ war dann ein weiterer Meilenstein, denn der als Soundtrack für den Dokumentar-Film „For All Mankind“ von Regisseur Al Reinert konzipierte Werk entwickelte über die Jahre ein reges Eigenleben. Diesen Beitrag weiterlesen »

TARJA – In The Raw

3. August 2019

Anbei erreichte mich die neue und 7. Veröffentlichung der Ex Frontfrau/Sängerin der finnischen Metalband NIGHTWISH ( 1996 bis 2005 ) die ja seit einigen Jahren nun auf musikalischen, erfolgreichen Solopfaden wandelt, außerdem widmet sich TARJA mit der Gruppe HARUS auch schon mal der rein klassischen Musik in ihrer Heimatsprache, u.a. bei Weihnachtskonzerten und Opernfestspielen. Dadurch erreicht TARJA auch ein positives Medienecho in der Klassikwelt. Diesen Beitrag weiterlesen »

ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO – Menage A Quatre

26. Juli 2019

Als das relativ kommerziell erfolgreiche Zugpferd ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO (vormals ORDO EQUILIBRIO und Ex-ARCHON SATANI) dem legendäre Death Industrial-Label Cold Meat Industry den Rücken kehrte und 2011 überraschend im Portfolio vom Branchenriesen Out Of Line auftauchte, ging damals schon ein missbilligendes Raunen durch die schwarze Szene. Von Verrat und Ausverkauf war die Rede, doch letztendlich war es für Tomas Pettersson und Rose-Marie Larsen nur die Chance, ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO auf eine neue Ebene zu heben, was beim ehemaligen schwedischen Kult-Label so definitiv nicht möglich gewesen wäre. Diesen Beitrag weiterlesen »

SUICIDE – s/T

24. Juli 2019

Als SUICIDE 1977 ihr Debüt bei Red Star Records veröffentlichten, war damals nicht nur ihr Name allein schon Provokation genug, denn auch der Sound des nur 7 Songs umfassenden Album war mehr Punk, als THE RAMONES und SEX PISTOLS zusammen! Diesen Beitrag weiterlesen »

NEW ORDER – So It Goes…

23. Juli 2019

Schon wieder ein Live-Album von NEW ORDER? Immerhin ist „So It Goes…“ inzwischen das vierte offizielle Live-Dokument der Band, seit ihrer dritten Reunion, welche ja leider ohne Bassist Peter Hook statt fand! „So It Goes…“ hat jedoch absolut seine Berechtigung, denn der Mitschnitt konserviert eine besondere Performance von NEW ORDER, die im Sommer 2017 zusammen mit dem bildenden Künstler Liam Gillick im Old Granada Studio in Manchester aufgezeichnet wurde. Diesen Beitrag weiterlesen »

TYCHO-Weather

12. Juli 2019

Wer die alten und bisherigen „Chillwave“ Platten wie „Dive“ oder „Awake“ von TYCHO kennt, wird mit der neuen Veröffentlichung eine kleine Überraschung erleben. Die Wandlung vom reinen Elektro-Instrumentalprojekt zur Trip Hop-Ausrichtung a la Bands wie  BOWERY ELECTRIC, HOOVERPHONIC, MANDALAY, SWANDIVE, GOLDFRAPP, RÖYKSOOP,  ALPHA, BENT, LUNASCAPE und anderen verdächtigen Groups aus der Richtung nimmt mit der neuen Platte richtige Formen an. Diesen Beitrag weiterlesen »

Ô PARADIS – Ocaso

9. Juli 2019

Zum ersten Mal kam ich mit Ô PARADIS durch den gelungen Beitrag auf einem CURRENT 93 Tribut-Sampler in Kontakt und bald darauf durch die Zusammenarbeiten mit NOVY SVET. Nun verfolge ich DEMIANs Output schon seit einigen Jahren mit einer Freude und kann gleich sagen, auch OCASO ist hier keine Ausnahme. Diesen Beitrag weiterlesen »

COMBICHRIST – On Fire

3. Juli 2019

Eines muss man Andy LaPlegua lassen, denn wer Till Lindemann von RAMMSTEIN die Freundin ausspannt und diese gleich heiratet, muss schon eine gehörige Portion Schneid haben! Das Sophia Thomalla inzwischen längst weitergezogen ist und dabei auch BUSH-Frontmann Gavin Rossdale verbrannt hat, ändert letztendlich nichts an der Tatsache, dass der Norweger ordentlich Eier hat. Dem neuen COMBICHRIST-Album kommt eine aus diese Lebenserfahrung geschuldete zusätzliche Portion Aggression natürlich gerade recht und so ist der Titel „On Fire“ auf jeden Fall wortwörtlich zu nehmen. Diesen Beitrag weiterlesen »

MOON FAR AWAY-Athanor Eurasia

27. Juni 2019

Die Russen von Moon far Away sind lange bereits dabei, gehörten irgendwie nach all den Berüchtigten der frühen 90er zur 2. Welle an Neofolk-Bands. Waren sie ursprünglich mit dezenten Dead Can Dance Anleihen auf ihren Frühwerken noch partiell dem Dark Wave zugewandt, hat man es gerade mit dieser aktuellen Veröffentlichung mit sehr traditionellem Liedgut zu tun. Diesen Beitrag weiterlesen »

SIGNAL AOUT 42 – Insurrection

25. Juni 2019

Als Out Of Line damals 1995 noch in Leipzig mit der Katalognummer 001 bzw. der „Immortal Collection“ von SIGNAL AOUT 42 startete, war noch nicht absehbar, zu welchen Label-Imperium man später nach dem Umzug in die Hauptstadt noch wachsen würde. Nach eher verhaltenen Start signte man in den folgenden Jahren HOCICO wie BLUTENGEL und letztendlich verhalfen diese beiden Acts hauptsächlich Out Of Line zum heutigen Erfolg. Inzwischen ist man bei Katalognummer 1000 angekommen und es ist schon eine schöne Geste, diese wieder SIGNAL AOUT 42 vorzubehalten. Diesen Beitrag weiterlesen »

TOMMI STUMPFF-Ultra

20. Juni 2019

Nach dem grandiosen Erfolg des inzwischen als Elektro Klassiker bekannten Hits “ Massaker“ aus dem Jahr 1991  von Tommi Stumpff aus Düsseldorf (der Song wurde übrigens von einem Fan, der den Track einfach nur genial fand, in der langen 13 Minuten Version gewünscht und war sogleich auf dem ersten „Zillo Mystik“ Sampler enthalten), hat Stumpff nun seiner neuen / alten Veröffentlichung „Ultra“ das musikalische Licht der Welt erneut erblicken lassen. Diesen Beitrag weiterlesen »

HOLLYWOOD VAMPIRES – Rise

19. Juni 2019

Es ist wirklich nicht zu hoch gegriffen, wenn man bei den HOLLYWOOD VAMPIRES von einer Superrockstargroup spricht, denn die Formation vereint neben Musikern von GUNS N‘ ROSES und AEROSMITH schließlich noch Horrorschockrocker Alice Cooper und Hollywoodschauspieler Johnny Depp in einer Band! Klar ist dabei auch, dass hier optisch wie musikalisch längst überlebte Rockstar-Klischees bedient und gelebt werden, die ich persönlich eigentlich lächerlich finde. Bei ihrem zweiten Album „Rise“ muss ich jetzt allerdings zugeben, dass das alles trotzdem irgendwie einen großen Spaß und insbesondere Johnny Depp hier eine ziemlich gute Figur macht. Diesen Beitrag weiterlesen »

IKON – Sketches & Blurred Visions

15. Juni 2019

Wieder einmal sichten die australischen IKON ihre Archive und nach der erweiterten Wiederveröffentlichung der Compilation „As Time Goes By“ im vorigen Jahr, deckt jetzt eine weitere Zusammenstellung von Demos, Probe- und Live-Aufnahmen den Zeitraum von 1991 bis 1993 ab. Diesen Beitrag weiterlesen »

„Wir haben noch eine weite Reise vor uns“ – Interview mit SEELENNACHT

25. April 2019

Vor kurzem erreichte mich eine CD, die eigentlich alle Elemente wie feinen Goth Elektro, Romantic Future Pop und knackigen Synthwave in sich vereint. Hier kommt das Projekt -Seelennacht – von Marc Ziegler, das im Jahr 2008 in der Nähe zu Ludwigsburg gegründet wurde. Der geneigte Hörer bekommt kunstvoll, eingängige, elektronische Popsongs, sowie auch smashig, technoide Club Kracher oder ruhige, nachdenkliche Balladen geliefert. Seelennacht nimmt Dich musikalisch mit auf eine visionäre Reise und führt Dich hinein in die Tiefen Deines Bewußtseins, die teils sehnsuchtsvolle Lyrik kommt in den Tracks mit German Words besonders gut zur Geltung. Frontmann, Gründer und Kopf der Band, Marc Ziegler gibt dem Elektropop mit seiner Stimme noch die richtige Note, um die Tracks in elektronischer Vollendung zu präsentieren. Die Band hat schon mehrere CDs veröffentlicht, Videos erstellt und ist auch demnext wieder auf Tour. Doch hören wir nun, was uns Marc auf unsere Fragen geantwortet hat. Here we go….to Seelennacht.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Helft den GOLDEN APES bei der Bezwingung des Kasbek

3. Februar 2019

Ich muss gestehen, dass mir zwar bis vor rund zwei Jahren der Name GOLDEN APES als Berliner Dark Wave-Band ein Begriff war, jedoch hat sich für mich nie die Gelegenheit ergeben, sich genauer mit ihnen zu beschäftige. Das änderte sich allerdings mit deren letzten Album „MALVS“, welches sofort zu begeistern wußte und ich mich im Anschluss auch von den ausgezeichneten Live-Qualitäten der Band überzeugen konnte. Inzwischen steht das neue Album „Kasbek“ in den Startlöchern und diesmal will man die Fans an dessen Entstehung bzw. Finanzierung teilhaben lassen. Als Lohn für deren erhoffte Unterstützung winken diverse exklusive Dankeschöns und die dafür benötigten Infos und Links findet man auf der Homepage der GOLDEN APES, wie auch auf deren Social Media-Seiten bei Facebook und YouTube! Aktuell sieht es schon mal sehr gut aus und die erste Hürde bzw. Schwelle von 4000 Euro zur Finanzierung von „Kasbek“ ist genommen! Bis zum 15.03.2019 ist jetzt noch Zeit, eventuell die 7000 Euro-Marke noch zu erreichen und somit zusätzlich die Produktion eines Videoclips + die Rerelease des Debüt-Albums „Stigma 3:am“ zu ermöglichen. Aus diesem Anlass führte ich ein Kurzinterview mit dem charismatischen Frontmann Peer Lebrecht: Diesen Beitrag weiterlesen »