Auflistung für das Stichwort ‘VINCE CLARK’

MG – MG

Sonntag, 17. Mai 2015

Layout 1Um mein Verhältnis zu DEPECHE MODE bzw. Martin Gore zu beschreiben, muss ich etwas weiter ausholen. Klar war ich in meiner Jugend ein Fan von DEPECHE MODE und wurde mit deren Synthie Pop Anfang der 80er Jahre sozialisiert. Leider gab es außer einer Best Of auf Amiga hinter dem „Eisernen Vorhang“ ja keine Tonträger der britischen Band regulär zu kaufen, allerdings versorgte uns das Jugendradio DT64 über den Äther ganz gut mit dem Sound von DEPECHE MODE und in der Sendung „Electronics“ gab es sogar die Rubrik „DEPECHE MODE-Song der Woche“. Zeitgleich mit dem legendären „Black Celebration“-Album kam ich mit Punk und Dark Wave in Berührung, so das DEPECHE MODE in Folge deutlich aus meinem Fokus wichen, wenn ich auch deren Musik nie aus den Ohren verlor. „Violator“ war dann wieder so ein Konsens-Werk, was keinem peinlich war, es gut zu finden und es selbst heute noch zu meinem Lieblings-Album der Band gehört. Seltsamerweise hatte ich dieses viele Jahre nur als Original-Kassette und mir wesentlich später im CD- wie letztendlich Vinyl-Format nachgekauft. In den 90er Jahren rauschte DEPECHE MODE dann irgendwie an mir vorbei und erst „Playing The Angel“ konnte mich wieder so richtig packen, um vom Nachfolger „Sounds Of The Universe“ völlig enttäuscht zu werden. Selbst das letzte Album „Delta Machine“ zündete bei mir mit reichlich einem Jahr Verspätung, was jedoch ein plötzliches intensives Abtauchen in die Diskografie von DEPECHE MODE meinerseits nach sich zog. Und jetzt ein neues Solo-Album vom Band-Kopf und Haupt-Song-Schreiber Martin L. Gore, den ich eigentlich als schüchternen Typen mit komischen Frisuren und Klamotten von den Fotos aus der BRAVO in Erinnerung hatte, die damals zu uns durchdrungen waren. (weiterlesen…)

ERASURE – The Violet Flame

Donnerstag, 18. September 2014

erasure-the-violet-flameSeit der pumpenden Minimal Techno-Kollaboration VCMG von Vince Clark mit seinem alten DEPECHE MODE-Kollegen Martin Gore geht auch sein Haupt-Projekt ERASURE endlich wieder auf richtigen Kurs. Vergessen scheint die unsägliche ABBA- und Auto-Tune-Phase der Band, denn das „Weihnachtsalbum“ aus dem letzten Jahr namens „Snow Globe“ deutete ja schon eine leicht erhöhte Formkurve an. Sänger Andy Bell ist dazu nach dem Tod seines langjährigen Partners inzwischen auch wieder frisch verliebt und hörbar bestens bei Stimme. So steht also einem neuen Album der britischen Synthie Pop-Institution nichts im Wege und obwohl „The Violet Flame“ mit einem potthässlichen Cover aufwartet, tönt es regelrecht frisch und vor allem beatlastig aus den Boxen. (weiterlesen…)

LIARS – Mess

Donnerstag, 10. April 2014

Von den amerikanischen Noise Rockern LIARS ist man in der Vergangenheit so einige Genre-Schlenker gewohnt gewesen, aber was das Trio aus Brooklyn mit Album Nummer 7 jetzt abliefert, ist mehr als überraschend. Zwar waren auf dem Vorgänger „WIXIW“ schon vermehrt elektronische Elemente zu hören, doch hier hämmern jetzt 11 Mal astreiner Minimal Electro im Stile von LE SYNDICAT ELECTRONIQUE durch die Boxen! (weiterlesen…)

ERASURE – Snow Globe

Freitag, 6. Dezember 2013

ERASURE sind seit Mitte der 80er Jahre eine feste Synthie Pop-Institution mit reichlich Hits, welche es allerdings in Sachen Schmalz und Kitsch auch manchmal etwas übertreibt. So löste bei mir die Ankündigung eines Weihnachtsalbums von Andy Bell und Vince Clark nicht gerade Begeisterung aus, denn vor meinem geistigen Auge sah ich da schon den Zuckerguss förmlich aus den Boxen triefen. Komischerweise blieb dieser erwartete Effekt jedoch beim Hören der 13 Songs auf „Snow Globe“ völlig aus und das Duo überrascht mit zumeist eher ruhig-gedämpften Klängen. (weiterlesen…)

VCMG – Ssss

Donnerstag, 15. März 2012

Vince Clark und Martin L. Gore sind für viele Menschen Götter der elektronischen Musik und Pioniere des sogenannten Synthie Pop. Beide begannen 1980 ihre Karriere gemeinsam unter dem Banner DEPECHE MODE, die Vince Clark gleich nach dem Debüt-Album wieder verließ, um gemeinsam mit Alison Moyet als YAZOO 80er Jahre Pop-Geschichte zu schreiben. Später gründete er zusammen mit Andy Bell ERASURE, die bis heute Bestand haben und so etwas wie eine musikalische Ikone der Schwulen-Bewegung geworden sind. Bei DEPECHE MODE übernahm dafür Martin L. Gore die Zügel und machte letztendlich die Band zu einer der erfolgreichsten überhaupt auf der Welt, die seit jeher auch auf eine fanatische wie treue Fangemeinde rund um den Globus vertrauen kann. Inzwischen sind beide kurz über die 50, gleichfalls in Amerika wohnhaft und hatten sich angeblich die vergangenen 30 Jahre nicht viel zu erzählen. Der Legende nach erhielt nun aber Martin L. Gore wie aus dem Nichts eine Email von Vince Clark mit der Idee, ein gemeinsames instrumentales Techno-Album zu machen. (weiterlesen…)