Auflistung für das Stichwort ‘TREHA SEKTORI’

„Ich habe das Gefühl, die Menschen sind viel zu satt.“ Interview mit TREHA SEKTORI

Mittwoch, 24. Juni 2015

ts 3 Zu den Projekten des Künstler-Kollektivs Church Of Ra pflegen wir mit BLACK eine innige Beziehung und verfolgen die Werdegänge einzelner Musiker regelmäßig mit großem Interesse. Darunter auch die experimentellen Dark Ambient-Performances des Pariser Produzenten, Musiker und Grafikdesigner Dehn Sohra alias TREHA SEKTORI, der gerade mit der Black-Metal-Band WIEGEDOOD, der neuesten Kollaboration aus der Church Of Ra-Familie, auf Tour ist.Nach seiner kathartischen Horrorshow in der Oetinger Villa in Darmstadt haben wir die Gelegenheit genutzt um mit Monsieur Sohra zu sprechen. Der plaudiert wie gewohnt aus dem Nähkästchen und berichtet von den neuesten Projekten – wenn er nicht gerade mit den Jungs von CELESTE schauerliche „Geister-Touren“ durch Katakomben französischer Städte absolviert. (weiterlesen…)

TREHA SEKTORI – Severh Sehenh

Samstag, 31. Mai 2014

Dehn Sora holt aus zum dritten Streich. Das und obwohl dies kein regulärer, langer Streich ist, eher ein feiner, versteckter, ein in der Aufführung vorgeführter, bewährter. Wer in den vergangenen Monaten eine der diversen Spielstätten besuchte, welche von der Church Of Ra okkupiert wurden, wer sich dem belgisch-französischen Ungetüm an Ganzheitlichkeit in Schrift-Ton-Bild anvertraute, der – und natürlich auch die – konnte sich von den Livequalitäten des in Paris lebenden Wundertöners überzeugen. (weiterlesen…)

TREHA SEKTORI – Interview

Samstag, 2. November 2013

Dehn Soras Ambient-Projekt TREHA SEKTORI verzahnt Bild und Ton auf besondere Weise. “Jede Lebensform verwandelt sich in einen riesigen Lautsprecher, wenn sie in Bewegung ist.“ So verhaken sich seine organisch erzeugten Sounds und deren visuelle Begleitung fest im Gedächtnis, hier ist Bleibendes spürbar. Dass am Anfang seiner Arbeiten immer Bilder stehen, die anschließend musikalisch umgesetzt werden, beweisen seine Videos. Dort werden apokalyptisch anmutende, in jedem Fall leere Landschaften gezeigt, deren eingeschwärzte Ränder und Horizonte einer verfilmten Empfindung von Einsamkeit ähneln. Fast unbeweglich verharrt dort eine Person, die nur noch in groben Zügen menschenähnlich zu sein scheint. Weit spannt dafür der Franzose seinen Bogen und seine Pfeile werden nicht vom Firmament verschluckt. Sie treffen den Hörer, der bei ihm auch immer ein Betrachter ist. Gemeinsam mit Colin H van Eeckhout und Mathieu Vandekerckhove spielt er zudem bei SEMBLER DEAH. AMENRA und TREHA SEKTORI treten demnächst zusammen auf, um für NEUROSIS zu eröffnen. So viele Gründe also, um wieder einmal einem Mitglied der CHURCH OF RA Fragen zu stellen… (weiterlesen…)