Auflistung für das Stichwort ‘Sulatron Records’

GIÖBIA – Magnifier

Donnerstag, 20. April 2017

Denk ich an Mailand, denke ich an italenisch, grazile Kultur oder seit neusten auch an die Psychedelicband GIÖBIA – die mit ihrem vierten Album insgesamt – „Magnifier“ und für Sulatron Records das zweite, eine musikalische Retro Reise in späte 60er – Anfang frühe 70ziger Jahre zelebrieren, das passende Coverartwork ist übrigens von LAURA GIARDINO. Auf Ihrer Vorgängerplatte „Introducing Night Sound“ gab es sogar zwei abgewandelte Coverversionen von den ELECTRIC PRUNES und von SANTANA, hier aber wurden rein nur Eigenkompositionen eingespielt. (weiterlesen…)

ASTRAL SON – Mind`s Eye

Freitag, 21. Oktober 2016

ASTRAL SON - Mind`s EyeDa hat es nun das musikalische Licht der Welt erblickt – das dritte Werk des niederländischen und spielfreudigen Neo Psych Projekts – ASTRAL SON – das als CD bei Sulatron Records veröffentlicht wird und als Vinylversion bei Headspin zu bekommen ist. Das neue Album knüpft nahtlos an die ersten beiden Platten an, das erste „Gurumaya“ und zweite Album „Silver Moon“ waren jeweils ab Erscheinungstag monatelang eines meiner Highlights und liefen in der Endlosschleife auf fast all meinen heimischen Kanälen. Schon der Track Eins namens “ Time for Change“ mit 9.03 Minuten, der auch fast schon der längste Track – der Albumtitelsong „Mind`s Eye“ übertrifft ihn noch mit 9.28 Minuten – der Veröffentlichung dieses mit 45 Minuten Gesamtspielzeit sehr beeindruckenden Opus ist, begeistert durch wunderbar relaxt treibende Gitarren und teilweise kommen soundmäßig fast alte TANGERINE DREAM durch, ab Minute 6.30 aber geht es dann mit urbanen Gesang und knackigen, kräftigen Gitarren etwas heftiger zur Sache, eben Songs mit Ecken und Kanten, wie es sich so in dem Genre gehört! (weiterlesen…)

KRAUTZONE – The Complete Works

Donnerstag, 11. August 2016

KrautzoneWer noch auf richtig meditativen und erdigen Krautrock der „alten Schule“ steht, kommt an KRAUTZONE garantiert nicht vorbei, das wurde mir sofort bewusst, als ich das Doppelalbum „THE COMPLETE WORKS“ am Stück durchgehört hatte. Das wuchtige, künstlerische Werk mit allen bisher erschienenen Vinyl Raritäten plus den Bonustrack „Schwebung“, was sich insgesamt auf sieben Songs mit einer Gesamtspieltzeit von sagenhaften 116 Spielminuten erstreckt, ist schon ein wahres, großartiges Meisterwerk geworden und wurde von keinem geringeren als von EROC – Ex Mitglied von GROBSCHNITT und mit dem Radiohit „Wolkenreise“ behaftet – gemastert. (weiterlesen…)