Auflistung für das Stichwort ‘PostPunk’

IN THE NURSERY – 1961

Samstag, 18. November 2017

„1961“-ist das neue Studioalbum der Sheffielder Humberstone-Zwillinge von In the Nursery. Die Briten, welche im letzten Jahr ihr 35-jähriges Bestehen feierten, dies u.a. auch auf dem WGT in Leipzig mit 2 denkwürdigen Konzerten auch nachhaltig zelebrierten. Zum einen in der klassischen Band-Formation nebst Vokalistin Dolores und als sehr wertiger Bonus die Aufführung des Soundtracks „the fall of the House of Usher“ im Schauspielhaus, bei dem ich endlich mal das Glück hatte die Band im passenden Ambiente bei einem dieser denkwürdigen Vertonungen alter Stummfilme beizuwohnen. (weiterlesen…)

SOROR DOLOROSA-Apollo

Sonntag, 10. September 2017

Die Ankündigung einer Veröffentlichung auf Prophecy kam im letzten Jahr schon überraschend, aber doch gleichermaßen erfrischend, sind Solor Dolorosa als klassischer Gothrock/Wave Act doch jetzt schon eher ein Ausreißer im Label-Programm. Letztlich tut es der Bandbreite im Programm aber ganz gut, zieht man sich mit den Franzosen einen bereits seit über 15 Jahren musizierenden Edelstein an Land, der doch bereits auf einige vollmundige Veröffentlichungen zurückblicken kann. Passenderweise spielen die Verbindungen zu Prophecy-Classics wie Alcest, Lantlos und Les Discrets keine unbedeutende Rolle beim Labelwechsel. Die Pariser Band um den charismatischen Frontmann Andy Julia, welcher selbst kein unbeschriebenes Blatt als bekannter Fotograf in der Pariser Modewelt ist, liess das neue Werk ganze 4 Jahre gedeihen und kredenzt als Vertreter des modernen Gothrocks ein Album mit vielerlei kleinen, aber feinen Einflüssen zum Einstand bei Prophecy. (weiterlesen…)

„Die Band wurde nach einem Virus benannt“ – Ein Interview mit KLEZ.E

Montag, 26. Juni 2017

Beim Konzert Anfang des Jahres 2017 in Bremen von Klez.e  rief ein völlig begeisterter Zuschauer : “ Ihr seid die wahren Söhne Roberts“ ! Und damit hat der Fan so ziemlich genau den berühmten Nagel auf den Kopf getroffen, denn die aktuell nebelgeschwängerten Klänge und düsteren Soundgebilde klingen tatsächlich sofort nach den großen The Cure um Robert Smith, die ebenfalls gerade in Germany getourt hatten. Was früher noch Independent Rock Pop Musik war, klingt heute eher nach New Wave mit Postpunk gemixt ! Die Truppe wurde 2002 zudem von Tobias Siebert -Chef und  Frontmann in Berlin gegründet und in 2017 erschien nach 8 Jahren Pause das bereits vierte Album „Desintegration“ – allein schon der Name ließ natürlich sofort aufhorchen. (weiterlesen…)