Auflistung für das Stichwort ‘MODERAT’

MOTSCHMANN – Waves At Boundaries

Donnerstag, 20. Juli 2017

Nachdem Johannes Motschmann im vorigen Jahr mit der nervös flackernden Großstadtsymphonie „Electric Fields“-Album auf Neue Meister schon für Aufmerksamkeit gesorgt hat, war er ja gerade zusammen mit David Panzl und Boris Bolles als das JOHANNES MOTSCHMANN TRIO Live unterwegs. Die Konzerte hielten dabei das Versprechen, was er mit dem Album im voraus gegeben hatte. Ich selbst konnte mir in Dresden im gediegen-schicken Ambiete der Jazz Tonne selber ein Bild davon machen, wie im glasklaren Klang von Hand gespielter Dub Step, Techno und House auf Berliner Schule, Drone und Klassik traf. Parallel zur Tour erschien jetzt eine EP mit 4 neuen Tracks, welche noch einmal die komplette Bandbreite von MOTSCHMANN in kompakter Form bzw. knapp 26 Minuten bietet. (weiterlesen…)

JOHANNES MOTSCHMANN – Electric Fields

Sonntag, 1. Mai 2016

0885470007007Nach dem verhuscht-intimen „The Blue Hour“-Album von Federico Albanese, folgt mit „Electric Fields“ von Johannes Motschmann der zweite Streich auf Neue Meister, welches ja ein moderner Ableger des verdienstvollen DDR-Label Eterna ist. Johannes Motschmann, seines Zeichens studierter Komponist & Pianist, agiert auf „Electric Fields“ jedoch nicht allein, sondern ihm stehen David Panzl und Boris-Alexander Bolles zur Seite. Das Trio kombiniert auf den insgesamt 9 Stücken klassische Klavier-Variationen mit Schlagwerk, Violine und analogen Vintage-Synthesizern – zum Teil relativ natürlich, aber ebenfalls auch stark verfremdet. (weiterlesen…)

JEROME CHASSAGNARD & JEREMIE MATHES – Outer Dialog

Samstag, 16. April 2016

hymen-y838-x6Jerome Chassagnard hat seit der Trennung des Duos AB OVO im Jahre 2007 kontinuierlich Solo-Alben bei Hymen Records veröffentlicht und „Outer Dialog“ ist jetzt sein viertes, welches konzeptionell an die letzte CD „Inner Dialog“ anschließt. Nicht nur der Titel deutet dabei auf eine Verwandtschaft mit dem Vorgänger von 2014 hin, sondern auch das Artwork und der luftig-weiche Electronica-Sound lassen klar die Handschrift von Jerome Chassagnard erkennen. (weiterlesen…)

APPARAT – Krieg und Frieden (Music For Theatre)

Donnerstag, 21. Februar 2013

Sascha Ring ist ein vielbeschäftigter Mann und nach seinem erfolgreichen Album „The Devil’s Walk“ und folgender ausgedehnter Tournee mit seiner Band, stand er gleich wieder in der Pflicht von Theater-Regisseur Sebastian Hartmann, um dessen aktuelle Inszenierung von „Krieg und Frieden“ für die Ruhrfestspiele musikalisch zu untermalen. Der Roman von Leo Tolstoi ist ja unbestritten ein Klassiker der Weltliteratur und wurde neben der nicht minder berühmten Verfilmung von Sergei Bondartschuk auch unzählige Male für das Theater aufbereitet. Das dabei von Sebastian Hartmann eine unkonventionelle Herangehensweise an den schweren Stoff zu erwarten war, dürfte Kennern der Materie nicht überrascht haben, aber die Verpflichtung von Deutschlands zur Zeit gefragtesten Elektronikers war schon ein „Husarenstück“. (weiterlesen…)

APPARAT – The Devil’s Walk

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Seit langem ist Sascha Ring durch sein Projekt APPARAT und seine temporäre Teilhaberschaft am Berliner Shitkatapult-Label zumindest den Freunden der minimalen elektronischen Tanzmusik ein Begriff. Aufgrund seiner Kollaboration im Jahre 2009 mit MODESELEKTOR unter dem Banner MODERAT bzw. mit dem phantastisch analog produzierten Dubstep auf ihrem Debüt-Album trat er noch weiter in das Licht der Öffentlichkeit, so dass sogar in Folge ein gewisser Thom York von RADIOHEAD in Berlin anklopfte und das Projekt auf Welttournee ging. Es folgte für Sascha Ring eine Phase der Schreibblockade und musikalischen Umorientierung, aus der letztendlich APPARAT als richtige Band hervorgingen. (weiterlesen…)