Auflistung für das Stichwort ‘MAYHEM’

BLACK METAL: EVOLUTION OF THE CULT – Die Mythen, die Musik und Ihre Macher / BLACK METAL: THE CULT NEVER DIES Vol 1. – Archaische Hoheit und ungestüme Brutalität von Daniel Patterson

Samstag, 23. September 2017

Galt über ein Jahrzehnt die fundierte Studie „LORDS OF CHAOS“ von Michael Moynihan und Didrik Soderland zum Standardwerk zur satanischen Musik und der norwegischen Black Metal-Szene, ist der jüngst erstmals in Deutsch erschienene Wälzer BLACK METAL EVOLUTION OF THE CULT die wohl logische und zwingende Ergänzung dazu.

Der Fotograf und Autor Daniel Patterson hat , seitdem er sein eigenes Fanzine Crypt selbst verlegte, hunderte von Interviews mit den wichtigsten Black Metal-Bands aller Strömungen geführt.  2013 versammelte er diese in seinem monumentalen Sachbuch auf knapp 700 Seiten geballtes Insider-Wissen. Beginnend mit BLACK SABBATH und VENOM beleuchtet das Buch sowohl die Anfänge in den frühen 1980ern als auch aktuelle Genre sowie damit einhergehende Ansichten, Lebenswege und Karrieren der wichtigsten Projekte, darunter zwingende ikonische Bands wieVENOM, BATHORY, DARKTHRONE, CELTIC FROST, MAYHEM oder auch gegenwärtige Wortführer wie WATAIN, WOLVES IN THE THRONE ROOM oder BEHEMOTH. Auch sachlich offen geführte und keineswegs zensierte Gespräche mit kontroversen Bands (BURZUM, MARDUK, LIFELOVER) sind vorhanden. (weiterlesen…)

CONRAD SCHNITZLER – Container T1 – T12

Donnerstag, 20. September 2012

Die 100. Veröffentlichung von Vinyl On Demand sieht nicht nur aus wie ein Grabstein, sondern ist auch genau so schwer und wirklich eine postume Würdigung eines musikalischen Genies. Conrad Schnitzler starb vor rund einem Jahr am 04.08.2011 an den Folgen von Magen-Krebs und der ehemalige Schüler von Joseph Beuys hinterließ der Nachwelt einen kaum überschaubaren Audio-Nachlass, der noch jahrelang aufgearbeitet werden kann. Als Mitbegründer der Bands KLUSTER und TANGERINE DREAM war er einer der ganz wichtigen Pioniere des deutschen Krautrock, deren Alben „Klopfzeichen“, „Zwei – Osterei“ und „Electronic Meditation“ große Klassiker dieses Genres sind. (weiterlesen…)