Auflistung für das Stichwort ‘KLAUS SCHULZE’

MOTSCHMANN – Waves At Boundaries

Donnerstag, 20. Juli 2017

Nachdem Johannes Motschmann im vorigen Jahr mit der nervös flackernden Großstadtsymphonie „Electric Fields“-Album auf Neue Meister schon für Aufmerksamkeit gesorgt hat, war er ja gerade zusammen mit David Panzl und Boris Bolles als das JOHANNES MOTSCHMANN TRIO Live unterwegs. Die Konzerte hielten dabei das Versprechen, was er mit dem Album im voraus gegeben hatte. Ich selbst konnte mir in Dresden im gediegen-schicken Ambiete der Jazz Tonne selber ein Bild davon machen, wie im glasklaren Klang von Hand gespielter Dub Step, Techno und House auf Berliner Schule, Drone und Klassik traf. Parallel zur Tour erschien jetzt eine EP mit 4 neuen Tracks, welche noch einmal die komplette Bandbreite von MOTSCHMANN in kompakter Form bzw. knapp 26 Minuten bietet. (weiterlesen…)

APOPTYGMA BERZERK – Exit Popularity Contest

Samstag, 5. November 2016

Apop_Exit_CD_front_US_160805_900_900In den letzten zwei Jahren hat Stephan Groth mit seinem Projekt APOPTYGMA BERZERK drei limitierte EPs im 12“-Vinyl-Format bei Emmo.biz Records veröffentlicht, mit denen er ganz weit zurück zu seinen Wurzeln gegangen ist. Statt Indie Rock, Electro und Future Pop gab es eine instrumentalen Verbeugung vor den Pionieren der elektronischen Musik, welche da TANGERINE DREAM, KRAFTWERK, Jean-Michel Jarre, Klaus Schulze, VANGELIS oder Georgio Moroder heißen. (weiterlesen…)

DAT POLITICS – No Void

Sonntag, 27. September 2015

tumblr_nn5dmyAYLa1rln3xco1_500Die französische Band DAT POLITICS hat seit ihrer Gründung im Jahre 1998 eine Handvoll Alben auf solch unterschiedliche Labels wie A-Musik, Chicks On Speed Records, Tigerbeat6 und Sub Rosa veröffentlicht. Inzwischen zum Duo geschrumpft ist man aktuell bei Shitkatapult gelandet und hat sich zumindest mit „No Void“ auf den ersten Blick vom einst so irgendwie punkig-elektronisch-experimentelle Sound verabschiedet. Die 10 Tracks auf dem neuen Album huldigen jetzt dafür  den Anfängen der elektronischen Musik bzw. den Pionieren des Synthie Pop. (weiterlesen…)

RÜDIGER LORENZ – The Syntape Years 1981-1983

Mittwoch, 24. Juni 2015

Lorenz_INternetDer Bekanntheitsgrad von Rüdiger Lorenz hält sich ja eigentlich in Grenzen, aber ist zumindest eingefleischten Kraut Rock- & der sogenannten Berliner Schule-Spezialisten ein Begriff. Der hauptberufliche Apotheker und Einzelgänger wurde in seiner Jugend von KRAFTWERK, CAN, NEU!, CLUSTER und TANGERINE DREAM beeinflusst und begann Ende der 70er Jahre eigene Musik mit selbstgebauten Modular-Synthesizern zu machen. Diese brachte er Anfangs als Kassetten auf dem Label Syntape heraus, um ab 1983 Platten in kleinen Stückzahlen auf seinem eigenen Syncord-Label zu veröffentlichen. Ab 1990 stieg er dann auf das CD-Format um und brachte es bis zu seinem Tod im Jahre 2000 auf immerhin insgesamt 18 Alben. (weiterlesen…)

SCHILLER – Symphonia

Donnerstag, 13. November 2014

SCHILLER_SYMPHONIA_Cover_CD_Digital2.inddChristopher von Deylen alias SCHILLER ist nun schon seit rund 15 Jahren mit seiner geschmeidigen Symbiose von Pop, Chill Out, New Age und Ambient erfolgreich, die man sicher als sehr eingängig, aber nie als seicht oder substanzlos bezeichnen kann. Geschickt integriert er in sein warmes elektronisches Klangbild immer wieder populäre Stimmen, wie zum Beispiel die von Kim Sanders, Xavier Naidoo, Sarah Brightman, Thomas D, Ben Becker oder Anna Netrebko. Aber auch eher „dunkle“ Künstler wie Peter Heppner (WOLFSHEIM), Alexander Veljanov (DEINE LAKAIEN), MILA MAR und Der Graf (UNHEILIG) gaben sich sich schon bei SCHILLER die Ehre. Mit Klaus Schulze war sogar ein Pionier der sogenannten „Berliner Schule“ zu einer Kollaboration mit SCHILLER bereit, was für Christopher von Deylen bestimmt wie ein Ritterschlag war. Sein letztes reguläres Studio-Album „Opus“ widmete sich dann mehr der klassischen Musik und der jetzt veröffentlichte Live-Mitschnitt „Symphonia“ schließt daran fast nahtlos an, denn am 09.06.2014 spielte SCHILLER zusammen mit einem großen Sinfonieorchester auf dem Gendarmenmarkt in Berlin ein Art Best Of-Konzert. (weiterlesen…)

LYKE WAKE – The Black Light

Sonntag, 6. April 2014

Wenn überhaupt, dann wird den meisten Industrial-Platten-Sammlern der Name LYKE WAKE nur durch die Split-LP zusammen mit NIGHTMARE LODGE ein Begriff sein, welche 1990 gleichzeitig die erste Vinyl-Veröffentlichung des verdienstvollen italienischen Minus Habens Records war. In den 80ern begann Stefano Di Serio unter dem Pseudonym LYKE WAKE im Selbstverlag auf seinem Label Asepic Noise einige Tapes herauszubringen (von denen übrigens „The Long Last Dream“ im vorigen Jahr bei Final Muzik als CD mit Bonus-Track wiederveröffentlicht wurde), um nach der bereits erwähnten Split-LP leider völlig in der Versenkung zu verschwinden. (weiterlesen…)

IAN BODDY – Spectroscopic 1979 -1982

Donnerstag, 26. September 2013

Ian Boddy ist eventuell einigen Ambient-Hörern durch sein Label DiN und seine Kollaborationen mit Chris Carter, Markus Reuter oder Robert Rich bekannt. Die eigene musikalische Sozialisation erhielt er in den 70er Jahren durch BBC Radio 1 bzw. die dort gesendete Musik von TANGERINE DREAM, Klaus Schulze und Mike Oldfield. Diesen prägenden Einfluss hört man bis heute noch in seiner Musik nach, aber am deutlichsten schlug dieser sich in seinem Frühwerk nieder, welches Vinyl On Demand jetzt wieder zugänglich macht. (weiterlesen…)

PORT SAID – s/t

Sonntag, 10. Juni 2012

PORT SAID war Anfang der 80er Jahre das Projekt der beiden amerikanischen Musiker Stefan Tischler und Keith Walsh, welche zwischen 1981 und 1984 insgesamt vier Tapes veröffentlicht haben. Stefan Tischler ging danach kurz eine Tape-Kollaboration mit Tara Cross ein (von ihr gab es übrigens auch eine sehr schöne 4LP-Box auf VOD-Records) und wurde 1992 mit der CD „Excess Of Free Speech“ auf dem australischen Label Extreme etwas bekannter. Keith Walsh arbeitete dagegen unter dem Namen KEELER weiter, seine beiden letzten CD-Alben wurden aber erst postum nach seinem AIDS-Tod im Jahre 1992 bei Multimood veröffentlicht. Im Januar 2011 starb dann auch Stefan Tischler und Vinyl On Demand bietet nun in Erinnerung an beide Musiker auf zwei LPs einen fast vollständigen Querschnitt ihrer Tapes (jeweils eine Platten-Seite pro Tape) unter dem Banner von PORT SAID an. (weiterlesen…)

V.A. – German Punk & Wave 1978 – 1984 Vol. 1

Sonntag, 15. Mai 2011

Mit dieser dicken Box, bestehend aus 5 LPs und einer 10“, betreibt Vinyl On Demand diesmal Schürfarbeit im eigenen Land und nimmt dabei einen Faden wieder auf, der in den letzten Jahren bei diesem Label leider etwas zu kurz gekommen ist. Unweigerlich muss ich bei dem Titel an die CD-Compilation-Reihe „Godfathers & Ghostriders Of German Gothic“ aus den 90er Jahren denken, aber hier steht doch deutlich mehr der experimentelle Charakter im Vordergrund. (weiterlesen…)

LISA GERRAD/ KLAUS SCHULZE – Farscape

Samstag, 6. Februar 2010

Da hat sich doch der Altmeister der Synthies und Ex Mitglied der legendären Berliner Kultelektroniker Tangerine Dream – Klaus Schulze – auf die alten Tage noch einmal einen Traum erfüllt. Denn schon sehr lange wollte der Elektrovisionär die Stimme von Lisa Gerrard – der Exstimme von Dead Can Dance in seine ambiente Musik einfließen lassen und nun hat die Zusammenarbeit dann doch noch endlich geklappt.

(weiterlesen…)