Auflistung für das Stichwort ‘INTERVIEWS’

Mit Wandergitarre und misanthropischen Pop im Namen des Herrn gegen das Böse in der Welt – ein Interview mit der ST. MICHAEL FRONT

Sonntag, 18. Dezember 2016

hauptbildst.michael-frontDie Debüt-EP „In The Wake OF A New Dream“ der ST. MICHAEL FRONT aus Hamburg traf mich völlig unerwartet mitten ins Herz, denn die insgesamt vier darauf enthaltenen Songs waren bzw. sind doppelbödige Manifeste des guten wie abgründigen Geschmacks! Eingängige Pop-Momente treffen hier auf Neo Folk und Plastik-Bombast, sowie eine hymnische Prediger-Stimme, welche mit ihrem salbungsvollen Schmalz nur betören kann. Ein Interview mit dem hanseatischen Duo war mir daher eine „Herzensangelegenheit“, doch lest selbst: (weiterlesen…)

KULA oder spooky Jamsessions im Hula Kula in Sheffield

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Kulaklein(1)Hinter dem Projektnamen KULA stecken zwei Pioniere britischer Elektronik-Musik aus Sheffield, denn Stephen Mallinder (SM) war Sänger und Musiker bei CABARET VOLTAIRE und Ron Wright (RW) ein Gründungsmitglied von HULA. Ein längst verschollen geglaubter Session-Track der beiden aus dem Jahre 1981 wurde erst kürzlich via Klanggalerie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und um drei aktuelle Remixe ergänzt. Die Veröffentlichung von „Tenement Noise“ war auch der Anlass für folgendes Interview, welches unserer Meinung nach sehr interessante Anekdoten über die Sheffielder Szene der 80er Jahre bereithält. (weiterlesen…)

ZOLA JESUS – Interview

Freitag, 13. Mai 2011

Es gibt wenig Berichte über ZOLA JESUS, die nicht auf die Musik der frühen 80er, auf melancholischen New Wave und klassischen elektronischen Pop referieren. In der Tat klingen viele Aufnahmen der aus dem amerikanischen Mittelwesten stammenden Sängerin Nika Roza Danilova wie der Soundtrack zu einer Zeitreise in eine Ära, in der die Musik Kate Bushs oder der Eurythmics in aller Munde war, und wer was auf sich hielt, auch Sängerinnen wie Lene Lovich oder Siouxsie Sioux etwas abgewinnen konnte. Nicht, dass es Musik dieser Art nicht auch in der Zwischenzeit gegeben hätte, doch mittlerweile ist sie auch wieder in den Grenzbereichen zwischen subkulturellen Nieschen und “alternativem” Mainstream salonfähig, und so stammen die meisten Reaktionen auf Zola Jesus auch weniger aus dem Gothic-Bereich als aus der Indie- und Blogger-Szene. (weiterlesen…)

MADELINE VON FOERSTER – Interview

Freitag, 20. August 2010

Von Theodor Lessing stammt der Gedanke, dass ein Maler sich selbst immer mitmalt – unabhängig davon, ob er denn nun abstrakt malt oder etwa figurativ. Madeline Von Foersters Bilder bergen eine Reichhaltigkeit, die, wenn man Lessings These zugrunde legt, von einem großen inneren Reichtum der Malerin künden. Von Foerster münzt ihre Ideen in Bilder um und beschert den Betrachter somit ein Fest für die Augen. Sie zeugen von einem hohen Maß an Innerlichkeit und meiden die schreckensumwitterten Gemeinplätze, strahlen in ihren ohne Scheu das Gestern mit einbeziehenden Formen der Darstellung. Das sonnendurchglänzte Alleinstellungsmerkmal ihrer Kunst hat Von Foerster mittlerweile einen größeren Interessentenkreis beschert. Man sieht ihre Bilder nicht nur in internationalen Galerien und in renommierten Kunstmagazinen, auch Bücher und Tonträger bereicherte sie bereits durch ihre visuelle Gestaltung. Das Gestern fest im Blick läuft sie auf das Kommende zu. Dabei wirken ihre Bilder wie ein machtvoller Gegenzauber zu den Zentrifugalkräften der Moderne. Ausdrucksstark in ihrer Darstellung, farbenreich in ihrer Ausführung, schweben ihre Ideen über die Leinwand, jedoch täuscht der erste Eindruck des scheinbar Schwerelosen, denn an den Wurzeln ihrer Ideen hängt “das größte Gewicht“. Wen Madeline Von Foerster “mitmalt“, soll das folgende Interview zeigen. (weiterlesen…)

AXON NEURON/VAGWA – Interview (Black 48)

Donnerstag, 1. April 2010

AXON NEURON/VAGWA oder Observers New Europa

Schon seit 1995 geistert das Projekt AXON NEURON/VAGWA des Rostockers Enrico Eisert nun schon durch die hiesige Industrial-Szene, aber ist leider bisher völlig unverdienter Maßen immer noch ein Geheimtip geblieben. Anfangs noch auf Tape und später CD-R veröffentlichte er sehr atmosphärische Klangcollagen, die oftmals durch verrauschte Radiosamples unterlegt sind und eine Bandbreite von rituell über krachig bis martialisch aufweisen. Bisheriger Höhepunkt dieser Entwicklung war das Mini-Album „Lohe“ beim Berliner Label Eternal Soul und im Anschluß erschien dort auch eine umfassende Werkschau in Form einer Doppel-CD. Aktuell veröffentlicht AXON NEURON/VAGWA gerade auf dem eigenen Mailorder eine exzellente CD-R-Reihe mit größtenteils unveröffentlichten Archiv-Material und aus diesem Anlaß fragte das BLACK nach dem Stand der Dinge. (weiterlesen…)

GRUNTSPLATTER Interview (Black 43)

Montag, 22. März 2010

Sind Namen Schall und Rauch? War mir bisher der Name GRUNTSPLATTER kein Begriff, zog mich doch der Schall, der seinem neusten Album „The Aberrant Laboratory” entstieg, recht schnell in seinem finstern Bann. Und je tiefer man durch den ’Rauch’ der Musik dringt, umso mehr gibt es hier zu entdecken. So war es mir wirklich eine Ehre und eine Freude, „Am Ende des Flusses“ mit Scott zu sprechen, der mehr zu sagen hatte als „the horror, the horror“, aber mit dem man offensichtlich den „Horror Vacui“ teilen kann. Enter: GRUNTSPLATTER. (weiterlesen…)

WERMUT Interview (Black 40)

Mittwoch, 17. März 2010

WERMUT oder Treue ohne Reue

Das Projekt WERMUT tauchte voriges Jahr im Umfeld von HIS DIVINE GRACE und NOVY SVET auf und veröffentlichte eine 10“ im Post Industrial-Stil auf Old Europa Cafe. Die Anfang diesen Jahres erschienene Split-7“ mit ROD DROID ging dann aber plötzlich forsch in die Minimal Elektro-Ecke und die folgende aktuelle 10“ untermauerte diesen ersten Eindruck weiter. Trotzdem blieb das Ganze mysteriös und gab Anlaß zu Fehlinterpretationen – bis zu diesem Interview, doch lest selbst:

(weiterlesen…)

CIRCULAR Interview (Black 48)

Sonntag, 14. März 2010

CIRCULAR oder Gestaltung des Unbekannten

Das der Dark Ambient-Markt durch die erleichterten technischen Bedingungen und gemessen am mehr als überschaubar daran interessierten Publikum leider völlig überschwemmt ist, dürfte unbestritten sein. Um so schöner, wenn aus der grassierenden Veröffentlichungsflut ein wirklicher Diamant heraussticht und genau so einen funkelnden Edelstein stellt das Debüt „Shaping The Unknown“ von CIRCULAR dar.

(weiterlesen…)

TREUE UM TREUE / REUE UM REUE Labelportrait (Black 47)

Sonntag, 14. März 2010

Treue um Treue/Reue um Treue – ein Labelportrait

Hinter dem inzwischen sich fest etablierten Label T(R)eue um T(R)eue stehen unter anderem das Duo Sofia und Lazslo von WERMUT, die nicht nur mit ihrer Musik, sondern eben auch durch ihrer Verlagsarbeit für frischen Wind in der Minimal-Electro-Wave-Szene gesorgt haben. Beide standen mir im folgenden Labelportrait Rede und Antwort, welches hoffentlich zur weiteren Popularität dessen beitragen wird.

(weiterlesen…)

NOBLESSE OBLIGE – Interview (Black 45)

Sonntag, 14. März 2010

NOBLESSE OBLIGE oder was haben Klaus Kinski, Klaus Nomi und Santa Klaus gemeinsam?

NOBLESSE OBLIGE ist eine meiner MySpace-Entdeckungen, welche ich auf Empfehlung von Christian Fuchs (BUNNY LAKE) gemacht habe und die mir sonst sicher durch die Lappen gegangen wäre. NOBLESSE OBLIGE ist ein Duo, welches aus Valerie und Sebastian besteht und zumindest in England schon mit ihrem minimalen wie wilden und anarchischen Disco Punk für Furore gesorgt hat. Als Einflüsse machen sie bei MySpace Klaus Kinski, Klaus Nomi und Santa Klaus geltend, aber man könnte auch genausogut Punk, sleazy Disco, Glam Rock, schwulen Synth-Pop und Industrial anführen. NOBLESSE OBLIGE provozieren und verstören, können aber auch den Club zum tanzen und schwitzen bringen – über all das und auch das immer noch aktuelle Album „Privilege Entails Responsibility“ führte ich folgendes Interview mit Sebastian von NOBLESSE OBLIGE: (weiterlesen…)