Auflistung für das Stichwort ‘INSTITUTION D.O.L.’

INSTITUTION D.O.L. – Caeremonia Inferna Vindobonae

Sonntag, 1. Oktober 2017

Erst im letzten Jahr begeisterte INSTITUTION D.O.L. mit dem nihilistischen wie modernen Power Electronics-Album „Exzess“, dem inzwischen eine weitere CD gefolgt ist, die ein dunkler-morbider Bastard aus Live- und Studio-Aufnahme ist. Grundlage für „Caeremonia Inferna Vindobonae“ stellt dabei ein geheimer Live-Auftritt von INSTITUTION D.O.L. in einem Gewölbe im Wiener Untergrund dar, welcher im Studio von Alexander Jöchtl noch einmal meisterlich nachbearbeitet wurde, so dass das Endergebnis gleich als ein neues Album durchgehen könnte. (weiterlesen…)

INSTITUTION D.O.L. – Exzess

Freitag, 14. April 2017

gg223mNach dem das österreichische Power Noise-Projekt INSTITUTION D.O.L. mit der CD „17 Shameless Years“ 2015 einen äußerst kurzweiligen Rückblick auf den bisherigen Werdegang gelegt hat, folgte ein Jahr später das neue Album „Exzess“. Im Gegensatz zur Eingangs erwähnten Best Of, welche hauptsächlich mit charmanten Old School-Industrial-Sound aufwartete, sind die 7 Tracks von „Exzess“ jetzt wesentlich moderner und irgendwie auch digitaler ausgerichtet. (weiterlesen…)

NATASCHA SCHAMPUS – Cafe Industrie – A Lucid Dream

Dienstag, 29. Dezember 2015

nataschaschampusDer Name NATASCHA SCHAMPUS tauchte in der Vergangenheit schon im Umfeld der KONSTRUKTIVISTS, MUSHROOM’S PATIENCE und THE EXPLODING MIND auf, sowie in der Live-Besetzung von DER BLUTHARSCH AND THE INFINITE CHURCH OF LEADING HAND. Um so mehr war ich auf das schon länger angekündigte Debüt des Projektes gespannt, welches ja seinen Namen an eine in Österreich recht umstrittene Person angelehnt hat. „Cafe Industrie – A Lucid Dream“ wird meinen Erwartungen mehr als gerecht, denn NATASCHA SCHAMPUS nimmt uns mit auf eine verstörende Reise durch die Nekropole Wien. (weiterlesen…)

INSTITUTION D.O.L. – 17 Shameless Years

Donnerstag, 22. Oktober 2015

IDOLINSTITUTION D.O.L. gelten ja als einziger Power Electronic Noise-Vertreter aus Österreich und Projekt-Kopf Barbie Blutig riskiert ja gerne mal eine dicke Lippe, was ihm in der Vergangenheit nicht immer nur Freunde eingebracht hat. Auch war der bisherige Weg von INSTITUTION D.O.L. von einigen Brüchen geprägt und so währte zum Beispiel die letzte Pause des Projektes rund 7 Jahre, welche mit seinem Live-Comeback auf dem IV. Tower Transmission-Festival 2014 in Dresden beendet wurde. Gerade dieser furiose Auftritt führte letztendlich zu der aktuellen CD „17 Shameless Years“ auf Klanggalerie, denn er beeindruckte Labelchef Walter Robotka so sehr, das er sofort INSTITUTION D.O.L. diese Veröffentlichung anbot. (weiterlesen…)