Auflistung für das Stichwort ‘GRIM’

LINEKRAFT – Kikai Dansou

Freitag, 28. Juli 2017

Linekraft macht ziemlich kompromisslosen Industrial Noise, den man vielleicht „old school“, sicherlich aber brachial und gewissermaßen ehrlich nennen kann. Hier kommt der Krach nicht einfach aus dem Computer oder dem Feedback, hier wird mit allerlei Werkzeug und Metall gearbeitet bzw. ‚musiziert‘. Wer mit dieser Art von Klangkunst nichts anfangen kann, braucht hier nicht mehr weiterzulesen, aufgeschlossenen Hörern und Lesern sei dies indes empfohlen. (weiterlesen…)

VASILISK – Musick For Liberation And Ecstacy

Mittwoch, 11. März 2015

SK80lim.100Nachdem sich das japanische Industrial-Duo WHITE HOSPITAL nach nur einer LP und Single 1985 in die beiden Einzel-Projekte GRIM und VASILISK aufsplitteten, wurden die Platten zu Klassikern des Genres wie gesuchten Raritäten. Das gleiche passierte im Anschluss ebenfalls mit den wenigen Veröffentlichungen von GRIM und VASILISK. Die komplette GRIM-Discografie ist ja inzwischen via Vinyl On Demand bestens dokumentiert und das seit einiger Zeit wieder aktive Projekt hat inzwischen bei Steinklang seine Heimat gefunden. 2012 legten auch VASILISK mit dem Album „Tribal Zone“ ein überraschendes und vor allem mitreißendes Comeback-Album vor. (weiterlesen…)

WHITE HOSPITAL – Holocaust

Freitag, 8. August 2014

SK81Die 1984 in Japan bei Eskimo Records erschienene LP „Holocaust“ des Projektes WHITE HOSPITAL gilt seit vielen Jahren als der „Heilige Gral“ des Industrial-Genres, was vor allem der Tatsache geschuldet ist, dass von den damals gepressten 300 Exemplaren kaum mehr eines aufzutreiben ist. WHITE HOSPITAL selbst erlangten ihren Status in der Szene erst, als sich Jun Konagaya und Tomosada Kuwahara in GRIM bzw. VASILISK aufteilte und in Folge dessen einige Klassiker des Genres schufen.  Nachdem vor einigen Jahren Vinyl On Demand mittels einer schönen Vinyl-Box das komplette GRIM-Oeuvre der 80er Jahre wieder zugänglich gemacht hat und VASILISK mit „Tribal Zone“ bzw. GRIM mit „Psycho Sun“ nach Jahrzehnten der Stille großartige Comeback-Alben auf Steinklang veröffentlicht haben, wurde es auch Zeit für eine Neuentdeckung des Ausgangspunktes WHITE HOSPITAL. (weiterlesen…)

GRIM – Psycho Sun

Dienstag, 18. Juni 2013

Das Projekt GRIM von Jun Konagaya galt lange Zeit als „der schönste Krach aus dem Land der aufgehenden Sonne“ und die in den 80er Jahren veröffentlichten Platten sind rare Klassiker bzw. eine Statuszierde jeder amtlichen Industrial-Sammlung. Die Gesamt-Diskografie von GRIM wurde ja erst im vorigen Jahr von VOD-Records zusammen in einer schönen Box namens „Vital 1983 – 89“ auf Vinyl wieder regulär zugänglich und nachdem sein Ex-Partner Tomosada Kuwabara (VASILISK), mit dem er zusammen unter dem Banner WHITE HOSPITAL 1984 die Kult-Platte „Holocaust“ veröffentlicht hat, bei Steinklang mit der CD „Tribal Zone“ ein fulminantes Comeback feierte, verdichteten sich ebenfalls die Gerüchte um eine Rückkehr von GRIM. (weiterlesen…)

VASILISK – Tribal Zone

Sonntag, 1. Juli 2012

Das Projekt VASILISK ging wie GRIM aus dem Split der japanischen Noise-Legende WHITE HOSPITAL („Holocaust“) hervor und beide Splitter-Gruppen schrieben danach ebenfalls Industrial-Geschichte. Die rare wie gesuchte Diskographie von GRIM wurde ja erst kürzlich durch Vinyl On Demand als Vinyl-Box-Set vorbildlich wieder zugänglich gemacht, aber für VASILISK steht jenes leider noch immer aus. Das Tribal-Ritual-Projekt veröffentlichte in den 80ern nur ganze drei LPs, um 1990 nach der Best Of-CD „Liberation And Ecstasy“ völlig in der Versenkung zu verschwinden. 1998 erschien dann eine neue CD namens Sixth Darshan“, die aber mit dem damals trendigen Goa Trance-Sound flirtete und eher für Irritation bei den Industrial-Fans sorgte. Erst im vorigen Jahr gab es durch eine Split-CD mit DISSECTING TABLE ein kleines Lebenszeichen von VASILISK, dem jetzt endlich ein neues Album namens „Tribal Zone“ folgt. (weiterlesen…)

GRIM – Vital 1983 – 89

Montag, 9. April 2012

Nachdem 1984 das japanische Noise-Duo Jun Konagaya und Tomosada Kuwabara als WHITE HOSPITAL mit der Platte „Holocaust“ einen Klassiker des Industrial-Genres abgeliefert hatte, trennten sich ihre Wege in die zwei Solo-Pfade GRIM und VASILISK. Letztere ist bis heute aktiv und hat erst kürzlich eine Split-CD zusammen mit seinem Landsmann von DISSECTING TABLE veröffentlicht. Von Jun Konagaya hat man ab Ende der 80er Jahre leider nichts mehr gehört, aber seine wenigen Veröffentlichungen unter dem Banner GRIM genießen seit dem absoluten Kultstatus und sind gesuchte Raritäten. (weiterlesen…)