Auflistung für das Stichwort ‘GODFLESH’

V / A – Fathers Of Our Flesh

Sonntag, 31. Mai 2015

V_A_Fathers_of_our_FleshKompilationen sind wahrscheinlich eher out; spätestens seit es die persönlichen/ personifizierbaren und auch noch lernenden Playlisten in den verschiedenen Anhörportalen gibt. Inklusive deren möglichen Bonus / Überraschungsmoment der immer neuen Reihenfolge bei jedem neuen Durchgang. Eine physische Kompilation, und dann auch noch wie hier als Doppel-Vinyl, mutet da fast an wie ein Anachronismus; zumindest auf den ersten Blick. Aber: gerade die Reduktion auf ein Thema, die Auswahl innerhalb dieses Themas und die genaue Festlegung der Reihenfolge; ist dies mit der passenden Sorgfalt geschehen, kann eine derartige Zusammenstellung auch in Zeiten von „alles überall zu haben“ nicht nur ihre Berechtigung ausspielen sondern auch ihre Rezipienten finden. Erst recht, wenn das Thema eigentlich sowieso über alle Zweifel erhaben ist und unter den Teilnehmern auch noch solche Künstler sind, deren Output ohnehin im persönlichen Focus liegt. (weiterlesen…)

SOLAR JUNKIES – Secrets Of Dark Contemplation

Sonntag, 10. März 2013

Die Band SOLAR JUNKIES aus Ravensburg ist schon seit Anfang der 90er Jahre aktiv und speiste damals ihre Einflüsse aus dem Industrial und Noiserock. Der daraus resultierende repetiv-manische Malstrom aus kehligen Gesang, Samples, doomigen Gitarren-Riffs, unerbittlichen Bass und erbarmungslos hämmernden Drum-Computer ist leicht vergleichbar mit seiner Zeit wegweisenden Projekten wie HEAD OF DAVID, GODFLESH, SCORN oder PITCH SHIFTER. Eine Weiterentwicklung des einmal gefundenen zähen wie dichten Sounds ist dann aber auf Grund des minimalen Instrumentarium leider kaum möglich. (weiterlesen…)

SARDH – Bruth

Samstag, 29. Dezember 2012

Das Dresdener Klang-Performance-Künstler-Kollektiv SARDH ist schon seit Ende der 80er in wechselnden Besetzungen aktiv und hat sich in den letzten Jahren vor allem bei der regelmäßigen Ausrichtung des Morphonic Lab-Festival in der sächsischen Fürstenstadt im „Großen Garten“ verdient gemacht. Die meisten ihrer Tonträger verlegen SARDH von Anbeginn selbst über ihren eigenen Verlag Mysyc, denn eine temporäre Vertriebs-Kollaboration mit dem Membrum Debile Propaganda-Label war leider nicht sehr fruchtbar. Das aktuelle Album „Bruth“ erblickt deshalb wieder im Eigenverlag das Licht der Welt und dabei wurden weder Kosten noch Mühen gescheut. (weiterlesen…)

HORACIO POLLAR – The Words Came Through The Bug

Freitag, 21. Dezember 2012

Nach Just Another Winter (Post Black Metal) und Restangle Astral (Electro Pop) schicken T(R)eue um T(R)eue mit Altered Tapes ein weiteres Sub-Label ins Rennen, welches sich dem Namen nach gänzlich der wieder boomenden Kassetten-Szene widmet. Den Anfang macht dabei das argentinisch-englische Ein-Mann-Projekt HORACIO POLLAR, welches inzwischen im Exil in Berlin gestrandet ist und dem Noise Rock der 90er Jahre huldigt. (weiterlesen…)

FINAL – The Apple Never Falls From The Tree

Freitag, 18. Februar 2011

Justin K. Broadrick gehört zu der Gruppe der sehr Produktiven und die zwei Säulen dieser Produktivität sind (neben einer Vielzahl anderer Kollaborationen etc.) Jesu und Final. Gerade mit letzterem alter Ego ist er dann, allein, in seiner ganz eigenen, minimalistischen Klangwelt unterwegs, die oft fadenhafte Klangstränge mit sehr präsenter, manchmal abstrakt noisiger Präsenz entwickelt. (weiterlesen…)