Auflistung für das Stichwort ‘GENESIS P. ORRIDGE’

ZAHGURIM – Moral Rearmament

Montag, 2. März 2015

gg195kleinDas österreichische Label Klanggalerie hat mal wieder ganz tief im Schlamm der Industrial-Kultur gewühlt und dabei ein längst vergessenes Album dieser spannenden Ära aus den 80er Jahren gehoben. Zu dem Projekt ZAHGURIM ist selbst in den heutigen Zeiten des Internets nicht viel in Erfahrung zu bringen, außer das aus ihnen später LEFT HAND RIGHT HAND hervorgegangen sind, aber wer kennt denn selbst die noch wirklich? So blieb von ZAHGURIM, neben Beiträgen für Tape-Compilations bei Bain Total und Cthulhu Records, daher nur die LP „Moral Rearmament“ auf Atonal Records zurück, welches ein Seitenarm des Berliner Labels Dossier war. (weiterlesen…)

SABBATH ASSEMBLY – Ye Are Gods

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Im Jahr 2010 gelangen SABBATH ASSEMBLY um Sängerin Jex Thoth mit der Neuvertonung von liturgischen Hymnen der berüchtigten und legendenumrankten Sekte The Process Church of The Final Judgement ein vielbeachteter Achtungserfolg. Nun legt die Formation mit Ye Are Gods ihr zweites Album vor. Von der ursprünglichen Besetzung ist nur noch Schlagzeuger und Co-Produzent Dave “Christian” Nuss übrig. Als neue Mitstreiter konnten dafür Genesis P-Orridge sowie der Ex-Processian Timothy Wyllie gewonnen werden. (weiterlesen…)

KORPSES KATATONIK – Oeuvres Completes

Montag, 14. Mai 2012

Der Österreicher Michael De Witt ist bekannt geworden durch seinen renommierten okkulten Bücherverlag Edition Ananael und die Mitarbeit am Blutorgientheater von Hermann Nitsch. Zuvor betrieb er in den 80er Jahren mit Nekrophile Rekords ein Kassetten-Label, welches mit Veröffentlichungen von Genesis P. Orridge, AIN SOPH, LASHTAL und COIL Kultstatus erlangte. Mit seinem eigenen musikalischen Projekt ZERO KAMA erreichte er dies ebenfalls, denn sein einziges Album „The Secret Eye Of Laylah“ wurde nur mit menschlichen Knochen und Schädeln eingespielt und so zum Ritual-Klassiker. Vom Friedhof direkt ins Plattenregal – authentischer ging es nicht mehr! (weiterlesen…)

PSYCHIC TV WITH WHITE STAINS – At Stockholm plus Jarman Themes / Live New York 17-11-83 plus Unclean And Unreleased Rarities

Sonntag, 27. März 2011

In einer Zeit, wo digitale Downloads zunehmend klassische Tonträger verdrängen, ist das in Friedrichshafen beheimatete Label VINYL ON DEMAND mit seinen exklusiven Schallplattenveröffentlichungen ein mehr als charmanter Anachronismus. (weiterlesen…)

DEREK JARMAN – Super8

Donnerstag, 18. November 2010

“Die Super-8-Kamera ist frei” schrieb der englische Filmemacher, Autor und Gärtner Derek Jarman einmal. Für ihn selbst bedeutete Freiheit vor allem, ohne die Begrenzungen arbeiten zu können, die ein großer Stab mit sich bringt und keinen Zwängen ausgesetzt zu sein, die sich mit einem üppigen Budget verbinden. Zwischen 1970 und seinem Tod im Jahr 1994 hat Jarman diese Freiheit ausgiebig genutzt und über 60 Super-8-Filme gedreht, die den eigentlichen Kern seines Werkes bilden. Nun werden 24 der Filme in den Räumen der Düsseldorfer Julia Stoschek Foundation gezeigt, in dieser Form zum ersten Mal in Europa. Ergänzt werden sie durch den 16-mm-Film Imagining October, eine 1986 in Moskau gedrehte Auseinandersetzung mit Sergej Eisenstein, mit der Musik von Genesis P-Orridge, sowie Jarmans letzten Film Blue aus dem Jahr 1993. (weiterlesen…)

SABBATH ASSEMBLY – Restored To One

Mittwoch, 18. August 2010

Sabbath Assembly, benannt nach der wöchentlichen Zusammenkunft der Process Church of the Final Judgment und bestehend aus Jex Thoth und David Nuss – mit Unterstützung von Produzent Randall Dunn, vertonen auf ihrem Debüt Hymnen eben jener von Robert und Mary Ann de Grimston Anfang der 60er gegründeten Gruppe, die schon recht früh auch popkulturell Spuren hinterlassen hat; so zitierte George Clinton auf den ersten  Funkadelicalben de Grimston. (weiterlesen…)