Auflistung für das Stichwort ‘FIR§T LAW’

S.E.T.I. – The Geometry Of Night

Mittwoch, 28. Oktober 2015

seti_geoDas im Jahre 1996 auf dem deutschen Incoming!-Label veröffentlichte zweite Album „The Geometry Of Night“ des LAGOWSKI-Projektes S.E.T.I. gilt seit dem als sein eingängigstes Werk. Dies ist auch kein Wunder, denn das Label-Raster von Incoming! war ja völlig auf das IDM-Genre ausgerichtet und größtenteils für seine relaxt-schluffigen Dub-Produktionen (NONPLACE URBAN FIELD, CEE-MIX, ELEKTRONAUTEN) bekannt. Andrew Lagowski hat sich mit seinem damaligen Nebenprojekt S.E.T.I. dem angepasst und ein bis heute noch grooviges Meisterstück abgeliefert. (weiterlesen…)

LAND:FIRE – Incandescent Sonic Lodge

Donnerstag, 18. Dezember 2014

landfire_coverBevor das Duo Frank Merten und Henry Emich mit HERBST9 im nächsten Jahr ein neues Album veröffentlichen werden, macht ihr Nebenprojekt LAND:FIRE auf „Incandescent Sonic Lodge“ zwei längst vergriffene Veröffentlichungen wieder zugänglich. Dabei handelt es sich im einzelnen um die CD-Rs „Incandescent“ und „Live At Sonic Lodge“, welche 2006 und 2007 auf ihrem eigenen Shortwave Transmission-Label in limitierten Editionen erschienen waren. (weiterlesen…)

V.A. – Incendium #4

Sonntag, 21. September 2014

incendium_coverDas die Loki Found inzwischen mit eines der ältesten, beständigsten und gleichzeitig führendsten Label für Post Industrial und Dark Ambient in Deutschland ist, dürfte ja in der Szene reichlich bekannt sein. Für alle Unwissende gibt das Leipziger Label trotzdem seit Jahren eine kostengünstige Compilation-Reihe namens „Incendium“ heraus, die jeweils einen interessanten Überblick auf die aktuellen Veröffentlichungen der Loki Found und des Unterlabels Power & Steel bietet. (weiterlesen…)

THE VIRAL DREAD – Laziness And Furniture Go Hand In Hand

Mittwoch, 8. Januar 2014

Seit 2008 werkeln nun schon Hans Johm (ANTLERS MULM) und Andreas Wahnmann (FIR§T LAW) an dem gemeinsamen Projekt THE VIRAL DREAD und jetzt endlich kann auch der geneigte Hörer am Ergebnis teilhaben. „Laziness And Furniture Go Hand In Hand“ bietet innerhalb von 70 Minuten eine großartige Dub-Reggae-Electronica-Vision, die ähnliche positive Strahlungen verbreiten dürfte, wie vor rund zwei Jahren die überraschende Kollaboration von THE ORB mit Lee Scratch Perry. (weiterlesen…)