Auflistung für das Stichwort ‘DIE ART’

DIE ART – Success

Dienstag, 4. November 2014

Die Art Success 300 PixelDie inzwischen wohl „dienstälteste“ wie beständigste Ex-DDR-Indie-Band DIE ART veröffentlicht ein neues Album namens „Success“ und es mag selbst Auskenner schon etwas verwundern, dass das letzte reguläre Werk nun fast wieder 6 Jahre her ist. In der Zeit nach „Funeral Entertainment“ erschienen nämlich neben zwei Best Of-CDs und der Wiederveröffentlichung des „Fear“-Debüts, noch ein Unpluggend-Live-Album, eine Sammlung mit Raritäten namens „Forgotten Treasuries“, der „Arcane“-Soundtrack und diverse Vinyl-Neupressungen der Leipziger Kult-Band. Auch nicht zu vergessen die diversen Neben-Projekte der einzelnen Mitglieder und die stetige Live-Präsenz der Band, weshalb es schon mehr als überraschend ist, das DIE ART da doch noch Zeit gefunden hat, ins Studio zu gehen. (weiterlesen…)

LIZARD POOL – She Took The Colours

Sonntag, 7. September 2014

lipoua201401a_coverEs war einmal eine Band namens ZIN aus der „Wende-Heldenstadt“, die eine kurze Zeit als der „heißeste Scheiß“ aus Leipzig gehandelt wurde, aber im Grunde nur „PLACEBO für Arme“ war. Da nützte es auch nichts, dass das Label der DDR-Indie-Legende DIE ART die Band unterstütze und Starmaler Neo Rauch sogar das Cover für das zweite Album schuf, denn ZIN scheiterte letztendlich schnell an sich selbst bzw. der Arroganz einzelner Mitglieder. Ein Schicksal übrigens, welches sie mit fast allen Leipziger Bands nach dem Mauerfall teilen. Drummer Mika Wagner und Gitarrist Vincent Oley reaktivierten nach dem Split wieder das Vorgänger-Projekt LIZARD POOL und erhielten dabei Beistand von Sven Löbert am Bass, seines Zeichens eigentlich Drummer von DIE ART. (weiterlesen…)

V.A. – Smiling Shadows

Donnerstag, 1. August 2013

Das Major Label aus Jena feiert seinen 15. Geburtstag mit vorliegender Compilation, welche ja eigentlich schon zum 10jährigen erscheinen sollte. Doch besser spät als nie und es ist ja mehr als eine Anerkennung wert, das dieses kleine Label über all die Jahre mit seinem eigentlich völlig unkommerziellen Programm durchgehalten hat. Dabei machte sich das Label gleichzeitig in Ost wie West verdient und gab in schweren Zeiten altgedienten Depri Punk-Bands eine Heimat. (weiterlesen…)

DIE ART – Arcane

Samstag, 19. November 2011

Das letzte Studio-Album „Funeral Entertainment“ der ostdeutschen Indie-Legende DIE ART ist nun auch schon wieder gut drei Jahre her, die einen aber gar nicht so lang vorkamen, da in jener Zeitspanne zwei Best-Ofs und ein Unplugged-Live-Album veröffentlicht und jede Menge Konzerte gespielt wurden. Geplant war im Anschluss eigentlich eine EP mit neuen Songs, aus der nun doch aber gleich ein ganzes Album wurde, welches sogar noch durch eine DVD mit einem Kurzfilm flankiert wird. (weiterlesen…)

DIE ART – Twenty Fear – Best Of Vol. II

Montag, 15. November 2010

Nachdem im vorigen Jahr mit „Für immer und ewig“ bereits der erste Teil einer Best Of der ostdeutschen Indie-Legende DIE ART erschienen ist und dieser sich ausschließlich den deutschsprachigen Songs der Leipziger Band widmete, sollte nun logischerweise eine zweite CD mit den englischen Hits folgen. Jetzt sind es aber gleich 2 CDs geworden, da DIE ART ihr längst vergriffenes Debüt „Fear“ (erschien damals beim Amiga-Nachfolger Zong) in diesem Zuge neu veröffentlicht. (weiterlesen…)

KAELTE – Isolation

Sonntag, 14. November 2010

Mit „Isolation“ legt das melancholische Leipziger Duo KAELTE um den DIE ART-Drummer Sven Löbert eine leicht zerrissen wirkende EP vor, welche 5 neue Songs und 3 Instrumental-Tracks enthält. (weiterlesen…)

SANDOW – Kiong – Gefährten der Liebe

Donnerstag, 11. Februar 2010

Nach vielen Jahren sind SANDOW endlich zurück, doch die Zeit des Schweigens und der Besinnung hat der legendären ostdeutschen Band nicht geschadet, (weiterlesen…)

DIE ART – Für immer und ewig (Best Of Vol. 1)

Samstag, 6. Februar 2010

Eine Best Of der ostdeutschen Kultband DIE ART war längst überfällig,

(weiterlesen…)

DIE ART – Funeral Entertainment

Samstag, 6. Februar 2010

Nach dem WISSMUT-Abenteuer und der Reunion von DIE ART im Jahre 2007 bzw. dem Comeback-Album “Alles was dein Herz begehrt” hatte ich nicht so schnell mit einer neuen Platte von Makarios & Co gerechnet, aber der Erfolg scheint wirklich zu beflügeln.

(weiterlesen…)

DIE ART Interview

Samstag, 23. Januar 2010

DIE ART ist wieder DIE ART

2001 löste sich nach DIE SKEPTIKER mit DIE ART eine der letzten noch agierenden Indie-Bands der ehemaligen DDR (“die anderen Bands” damals genannt) auf und obwohl man gleich mit WISSMUT (Interview im BLACK 40) ein Nachfolge-Projekt am Start hatte, konnte dieses scheinbar nicht bei allen Fans die alte Kult-Band ersetzten. Ein paar Jahre später erwachte wieder allgemein das Interesse an “die anderen Bands” und DIE SKEPTIKER, SANDOW und KALTFRONT tourten plötzlich wieder recht erfolgreich durch die Clubs. 2007 hatte sich Makarios dann von seinen Bandmitgliedern überzeugen lassen, DIE ART mit der WISSMUT-Besatzung wieder ins Leben zu rufen und intern munkelt man sogar von einer Palastrevolte. Die folgende Tour und das Comeback-Album “Alles was dein Herz begehrt” war ein voller Erfolg und das knapp nur ein Jahr später überraschend nachgeschobene neue Album “Funeral Entertainment” setzt dem noch einen drauf. WISSMUT ist tot – es lebe DIE ART!

(weiterlesen…)