Auflistung für das Stichwort ‘Controlled Bleeding’

SEMA – Time Will Say Nothing 1982-1984

Sonntag, 30. Dezember 2012

Dank Vinyl On Demand lerne auch ich nie aus, denn war ich bisher der Meinung, noch nichts von SEMA gehört zu haben, musste ich jetzt feststellen, dass das Projekt damals Teil der legendären „Ohrensausen“-Compilation und im Umfeld von NURSE WITH WOUND verortet war. Es kommt aber noch besser, denn SEMA-Kopf Robert Haigh wurde rund ein Jahrzehnt später ein bekannter Drum’n Bass-Produzent und Teil des OMNI TRIO, welches hauptsächlichst auf Moving Shadow veröffentlicht hat und von dem ich auch so einige CDs im Schrank stehen habe. Mit Drum’n Bass hatte SEMA in den 80ern natürlich überhaupt nichts zu tun, denn auf den insgesamt vier veröffentlichten LPs bei Le Rey Records regiert eher die Musique Concrete. (weiterlesen…)

CADAVEROUS CONDITION – Burn Brightly Alone

Freitag, 9. September 2011

Die „Death Metal Proleten“ von CADAVEROUS CONDITION aus Österreich sind nicht nur eine der ganz ganz wenigen Metal-Bands, die ich persönlich verehre, sondern auch der seltene Fall von einerseits absolut Old School und anderseits völlig Open Minded. So beackert die Band seit 1993 stur das hart-krustige Feld des Death Metal, pflügt dabei unerwartete Coverversionen unter (GRAUZONE, THE SISTERS OF MERCY, DEATH IN JUNE, THE UNDERTONES, WILL OLDHAM) und wartet mit überraschenden Gästen auf (CHANGES, OSTARA, SIXTH COMM, GJÖLL). (weiterlesen…)

CONTROLLED BLEEDING Interview

Mittwoch, 3. März 2010

CONTROLLED BLEEDING haben im Laufe ihrer fast dreißigjährigen Bandgeschichte Unmengen von Alben aufgenommen, von denen meistens keins wie das andere klang. Von einer bizarren Mischung aus Jazz und Punk Ende der 70er, brutalem Noise Anfang der 80er, semigothischer Musik, EBM, Industrial Metal, Dub, Ambient, Metal (mit dem Projekt SKIN CHAMER), Free Jazz (als BREAST FED YAK), ihre Musik war immer erratisch und selbst Paul Lemos sagte einmal in einem Interview, das ich vor etwa  zehn Jahren mit ihm machte, dass er als Musikhörer eine Band wie CONTROLLED BLEEDING (aufgrund der häufigen Stilwechsel) wahrscheinlich hassen würde. In den letzten Jahren war es etwas still geworden, in Interviews äußerte Lemos kreative Ausgebranntheit, aber inzwischen passiert wieder so einiges.

(weiterlesen…)