AIDAN BAKER – Bach eingeschaltet-vierter Band (7")

In einem Cover, das auf den ersten Blick auch etwas spartanisches, grafisch jedoch deutlich mehr zu sagen hat und in seiner grauen Farbe mit den verwirrenden Strukturen die Vinylfarbe und -struktur(!) vorwegnimmt, kommt die 7“ “Bach eingeschaltet-vierter Band“ auf REUE UM REUE und bietet die (natürlich) vierte Folge elektronischer Nacherzählungen von Stücken (besser: Fragmenten von Stücken) von Johann Sebastian Bach (Teil drei zuvor beinhaltet übrigens zwei Beiträge von TROUM). Auf der einen Seite “Cello Suite #1 in G Major, BMV 1007“ auf der anderen Cello Suite #2 in D Minor, BMV 1008“. Da ich die Originale nicht kenne (und auch nicht nach-recherchiere; jedenfalls derzeit nicht), kann ich nur wenig dazu sagen, wie sehr Aidan Baker die Originale verändert; erstgenannte Suite in einem cleanen Gitarrensound könnte (zumindest zunächst) nah am Original sein; die im Laufe des Stückes hereinbrechenden Hall-Wolken sprechen auf jeden Fall ihre eigene Sprache… Unbedingter Hit ist aber die zweite Suite: Aidan Baker spielt solo ja nicht ganz so oft mit richtig heavy Verzerrung; genau hier aber doch wieder einmal. Das Stück beginnt trotz seiner soundlichen Schwere paradoxerweise irgendwie ad hoc abzuheben, verliert sich jedoch zu keiner Zeit im Nirwana, sondern bleibt als eine einzige Studie in Heavyness greif- und hörbar. Sehr gut! Und sehr gute Vinylqualität dazu; hierfür danke an das Label.

(N)

Format: 7"
Vertrieb: REUE UM REUE
Mailorder: Going Underground
 

Stichworte:
, , , , , ,