BLACK MOON EMPIRE – s/t (CD)

Deutsch/ russische Zusammenarbeits- plus Split-CD: Black Moon Empire sind die vierköpfigen Mooncake aus Russland und das deutsche Duo Collapse Under The Empire und diese EP ist so etwas wie eine kurze Werkschau mit einem gemeinsamen Stück (eben als Black Moon Empire) und je zwei der Ausgangsbands.

Das gemeinsame Titelstück steckt schon einmal die Hauptpfeiler der EP ab: symphonisch orchestral (bei gleichzeitiger Konzentration auf die Basisinstrumente), dabei überraschend kurz, in der Melodieführung vielleicht an japanische Kollegen erinnernd… “Spark“, von Collapse Under The Empire, an zweiter Stelle so etwas wie die Ausnahme dieser EP, dreckiger (Bass-)Sound, irrlichternd, dicht und tendenziell schnell; das lange “Turquoise“ (Mooncake) überrascht dann mit einer Entwicklung, die der fast beiläufige Anfang des Stücks nicht erwarten lässt und läuft schließlich in einem droneartigen Part plus Endtitles aus… episch, während das anschließende “T.S.D.“ (Collapse Under The Empire) eines dieser Stücke ist, die mit ebenso epischen Vorbereitungen die Spannung aufbauen, bis es dann doch losgeht; wiederum mit einem Killer-Basssound. Und schließlich “Neveressiysk“ (Mooncake): loopartige Themen, ad infinitum, uplifting…

Postrock international; eine Veröffentlichung, die zeigt, wie sehr eine bestimmte musikalische Sprache völlig unabhängig eigenständiger Kulturkreise funktioniert, ist sie erst einmal so etwas wie Allgemeingut, ein Basiskonzept, eine ausformulierte Ausdrucksmöglichkeit geworden.

PS: Wäre doch auch ein interessantes Live-Konzept, dieses Wechselspiel. Vielleicht mit dem kleinen Nachteil, dass die Bühne eher recht groß sein müsste…

(N)

Format: CD
Vertrieb: OXIDE TONES
 

Stichworte:
, , , , ,